Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Bayern München

Bayern München

1
:
0

Halbzeitstand
0:0
Real Madrid

Real Madrid


BAYERN MÜNCHEN
REAL MADRID
15.
30.
45.




60.
75.
90.













Erster kleiner Titel der Saison für die Münchner

Lewandowski trifft spät - Bayern gewinnt Audi Cup

Mit Bayern München und Real Madrid bekamen die Zuschauer beim Audi Cup 2015 das Traumfinale zu sehen. Der Gastgeber dominierte über weite Strecken der ersten Hälfte das Spiel. Allerdings ging es torlos in die Kabinen. Im zweiten Durchgang wurden die Königlichen etwas mutiger, speziell Neuer und Kroos lieferten sich ein kleines Privatduell. Zum Ende des Spiels drückten die Münchner immer mehr auf den Siegtreffer, der dann auch nach einem Standard durch Lewandowski gelang - somit gewinnt der Rekordmeister erneut das Turnier.

Robert Lewandowski
Bayerns Robert Lewandowski bejubelt seinen Siegtreffer zum 1:0 gegen Real Madrid.
© Getty ImagesZoomansicht

Bayern-Coach Pep Guardiola tauschte seine Startformation nach dem 3:0-Sieg gegen AC Mailand auf fünf Positionen: Neuer, Benatia, Xabi Alonso, Müller und Alaba ersetzten Ulreich, Juan Bernat, Kimmich, Rode und Höjbjerg.

Reals Trainer Rafa Benitez nahm nach dem 2:0-Sieg im Halbfinale gegen die Tottenham Hotspurs sechs Wechsel in seiner ersten Elf vor: Navas, Pepe, Casemiro, Carvajal, Vazquez und Cheryshev ersetzten Casilla, Varane, Modric, Danilo, James und Bale.

Die Bayern begannen das Spiel wie gewohnt mit viel Ballbesitz und hatten mehr vom Spiel, Real besann sich aufs Kontern. Die erste Gelegenheit der Partie hatte auch der Gastgeber, doch Müller verzog (3.). Auf der Gegenseite versuchte es Kroos aus der Distanz, auch er zielte zu ungenau (8.).

Die Münchner waren weiter dominant, Madrids Keeper Navas konnte einen Distanzhammer von Alaba nur nach vorne abwehren, Lahms Kopfball verfehlte anschließend das Tor (12.). Madrid versuchte über die schnellen Isco, Jese und Vasquez gefährlich zu werden, doch die Bayern standen gut und ließen wenig zu. Klare Chancen hatten indes die Bayern: So war es Neuzugang Douglas Costa, dessen Schuss gerade noch von Ramos geblockt wurde (27.).

Müller ans Aluminium

Anschließend machte sich FCB-Spitze Müller auf, den ersten Treffer des Tages zu erzielen. Doch zunächst ging sein Schuss nach schöner Ablage von Lahm knapp am Kasten vorbei (35.) und anschließend landete sein Abschluss, der noch von Reals Ramos abgefälscht wurde, am Pfosten.

Die Hausherren machten immer weiter Druck, Douglas Costa setzte sich mit seiner Geschwindigkeit über links durch und legte mit Übersicht in den Rückraum zu Götze, der aber an Madrids Schlussmann Navas scheiterte (43.). Kurz vor der Halbzeit hatte der Rekordmeister allerdings Glück: Boateng drückte Ramos im Strafraum zu Boden, hier hätte Schiedsrichter Brych durchaus auf Elfmeter entscheiden können (45.+1), aber seine Pfeife blieb stumm und es ging torlos in die Kabinen.

Privatduell Kroos gegen Neuer

Toni Kroos erobert mit einer starken Grätsche gegen Bayerns Sebastian Rode den Ball.
Toni Kroos erobert mit einer starken Grätsche gegen Bayerns Sebastian Rode den Ball.
© Getty ImagesZoomansicht

Die erste gute Gelegenheit des zweiten Durchgangs gehörte den Gästen aus Madrid. Kroos hatte sich gegen seine ehemaligen Kollegen den Ball zum Freistoß zurecht gelegt, doch Neuer holte seinen Versuch aus dem linken Torwinkel (51.) - starke Aktion von beiden.

Danach nahmen die Bayern das Heft wieder in die Hand und nach 61 Minuten hatten die Fans schon den Torschrei auf den Lippen: Douglas Costa setzte sich unnachahmlich über die linke Seite durch und flanke flach ins Zentrum, wo Lewandowski aus etwa drei Metern den Ball am leeren Tor vorbeischob (61.). Wenig später gab es Teil drei des Privatduells zwischen Neuer und Kroos, diesmal versuchte es der Mittelfeldmann aus dem Spiel heraus, aber erneut war der Keeper gegen den tückischen Aufsetzer auf dem Posten (64.).

Bayern drückt - Lewandowski trifft

Es wurde mehr und mehr zum offenen Schlagabtausch, beinahe hätte Illaramendi einen Fehlpass von Rafinha ausgenutzt, aber der Abschluss des Madrilenen war zu überhastet (69.). Nach vielen Wechseln beider Trainer mussten sich die Mannschaften erst einmal wieder neu finden. Ein neuer Mann machte gleich auf sich aufmerksam, doch Höjbjergs Hammer konnte Madrids Schlussmann Navas parieren (78.).

In der Schlussviertelstunde waren die Bayern bemüht das Siegtor zu erzielen und sollten auch belohnt werden. Nach einem scharfen Freistoß von Douglas Costa von der rechten Seite kam Lewandowski im Strafraum an den Ball und bugsierte diesen zum 1:0-Siegtreffer über die Linie (88.) - die Bayern gewinnen erneut nach 2013 den Audi Cup.

Für den Rekordmeister steht am Sonntag im DFB-Pokal (16 Uhr, LIVE! bei kicker.de) gegen den Oberligisten FC Nöttingen das erste Pflichtspiel der neuen Saison auf dem Programm.

Audi Cup, 2015, Finale
Bayern München - Real Madrid 1:0
Bayern München - Real Madrid 1:0
Eng bewacht

Bayerns Rafinha ist eng dran an Reals Stürmer Jese, der den Ball abschirmt.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München
Aufstellung:
Neuer
Rafinha    
Benatia    
Alaba
Xabi Alonso        
M. Götze    
Lahm        
Vidal    

Einwechslungen:
46. Lewandowski     für M. Götze
46. Rode für Lahm
60. Juan Bernat für Vidal
65. Höjbjerg für Xabi Alonso
81. Benko für Rafinha

Real Madrid
Aufstellung:
Navas
Sergio Ramos    
Pepe    
Marcelo        
Vazquez    
Casemiro    
T. Kroos    
Isco    
Jesé    

Einwechslungen:
16. Nacho für Pepe
46. Asensio für Casemiro
57. Arbeloa für Marcelo
57. James für Jesé
57. Modric für Isco
72. Danilo für T. Kroos
72. Mayoral für Vazquez

Tore & Karten

 
Torschützen
Gelbe Karten
Bayern:
Xabi Alonso
(1. Gelbe Karte)
,
Benatia
(1.)
Real Madrid:
Marcelo
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
05.08.2015 20:45 Uhr
Stadion:
Allianz-Arena, München

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine