Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Seite versenden

Bayern München
FC Sao Paulo
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.






















Manchester City wartet im Finale

Mandzukic bringt die Bayern in die Spur

Der FC Bayern München ist beim Audi-Cup durch einen 2:0-Erfolg gegen den FC Sao Paulo ins Finale am Donnerstag (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) eingezogen. Mandzukic und Weiser sorgten nach dem Wechsel für den Erfolg des Triple-Siegers. Zuvor machte Manchester City in einer kuriosen Partie gegen den AC Mailand das Finale klar. Mit einem 5:3-Sieg wurden die Zuschauer verwöhnt - alle Tore fielen in der ersten Hälfte

Philipp Lahm (re.) gratuliert Mario Mandzukic zu dessen Tor
Schlag ein: Philipp Lahm (re.) gratuliert Mario Mandzukic zu dessen Tor.
© Getty ImagesZoomansicht

Bayern-Coach Pep Guardiola konnte beim Audi-Cup mit Ausnahme von Götze, der nur eingeschränkt trainieren konnte, aus dem Vollen schöpfen und brachte dann auch eine namhafte Elf: Neuer hütete das Tor, Rafinha und Alaba besetzten die Außenpositionen in der Viererkette, während Javi Martinez gemeinsam mit Dante die Innenverteidigung bildete. Das Mittelfeld setzte sich aus Schweinsteiger, Kroos und Lahm zusammen, davor sollten Pizarro, Robben und Ribery für Wirbel sorgen. Die Brasilianer stellten sich indes aus in Europa weitgehend unbekannten Namen zusammen. Einzige Ausnahme dabei war Jadson, der jahrelang bei Schachtar Donezk in der Ukraine gespielt hatte und vor allem Fans von Werder Bremen in schlechter Erinnerung geblieben war - 2009 hatte der Spielmacher maßgeblichen Anteil daran, dass Donezk das Europa-League-Finale gegen Werder für sich entschied.

- Anzeige -

Die Rollenverteilung in der mit über 60000 Zuschauern gefüllten Allianz-Arena war schnell klar: Bayern gab den Takt vor, diktierte das Tempo und kam so zu sehr viel Ballbesitz, entwickelte dabei allerdings zunächst keine Durchschlagskraft. Sao Paolo beschränkte sich voll und ganz auf die Defensive, machte nach vorne im Grunde gar nichts. Zudem hatten die Brasilianer einen stark aufgelegten Rogerio Ceni im Tor, der gleich mehrfach mit starken Paraden gegen Ribery (25), Robben (32., 41.) und Alaba (39.) parierte. Weil auch noch Edson Silva, der nach 13 Minuten für den am linken Oberschenkel verletzten Paulo Miranda eingewechselt worden war, nach 38 Minuten auf der Linie rettete, ging es letztlich torlos zum Pausentee.

Mandzukic bricht den Bann, Weiser macht alles klar

Aus Sicht von Sao Paolo war das Remis ziemlich schmeichelhaft, letztlich aber auch der schlechten Chancenverwertung der Bayern geschuldet. Zum Seitenwechsel brachte dann FCB-Coach Pep Guardiola Sturmtank Mandzukic, der letztlich auch zum Matchwinner avancierte: Die Brasilianer bekamen den Ball bei einer Ecke nicht entscheidend geklärt. Robben schlug den Ball nach innen. Edson Silva verlängerte dort unfreiwillig zum Kroaten, der aus kurzer Distanz das 1:0 markierte (55.). Danach wurde hüben wie drüben munter gewechselt, der bayerischen Überlegenheit tat das keinen Abbruch. Nur ließ der deutsche Rekordmeister weitere Möglichkeiten ungenutzt - Müller (66.), Mandzukic (75.) und Weiser (77.).

In der Schlussphase passierte es dann doch: Nach Shaqiris Pfostentreffer staubte Weiser überlegt ab (86.). Kurz darauf verursachte Boateng gegen Silvinho einen Elfmeter, den Rogerio Ceni jedoch nicht verwandelte. Neuer kratzte den Schuss des gegnerischen Keepers aus dem rechten Eck und sicherte dem FCB damit den 2:0-Sieg (88.).

Am Donnerstag (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) wartet im Endspiel des Audi-Cups nun Manchester City auf die Bayern, das sich zuvor mit 5:3 gegen den AC Mailand durchgesetzt hatte. Sao Paolo muss zuvor (18.15) im "kleinen" Finale gegen die Italiener ran.

Bilder vom Audi-Cup
Bayern dreht das Endspiel
Schweinsteiger
Geburtstagskind

Zum Ehrentag ein Pokal: An seinem Geburtstag durfte Bastian Schweinsteiger mit den Bayern gegen Manchester City den Audi-Cup gewinnen.
© picture-alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
31.07.13
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München
Aufstellung:
Neuer
Rafinha    
Dante    
Javi Martinez    
Alaba    
Schweinsteiger    
Lahm        
T. Kroos        
Robben    
Ribery    
Pizarro    

Einwechslungen:
46. Mandzukic     für Pizarro
59. T. Müller für Robben
64. J. Boateng für Javi Martinez
64. van Buyten für Dante
64. Kirchhoff für Schweinsteiger
67. Shaqiri für T. Kroos
72. Weiser     für Lahm
78. Green für Ribery
90. Schmitz für Rafinha
90. Höjbjerg für Alaba

Trainer:
Guardiola
FC Sao Paulo
Aufstellung:
Rogerio Ceni    
Douglas    
Rafael Toloi    
Paulo Miranda    
Rodrigo Caio    
Wellington    
Fabricio    
Jadson    
Aloisio    
Osvaldo    

Trainer:
Paulo Autuori

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Mandzukic (55., Rechtsschuss)
2:0
Weiser (86., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Bayern:
T. Kroos
(1. Gelbe Karte)
Sao Paulo:
Wellington
(1. Gelbe Karte)

Besondere Vorkommnisse
Neuer hält Foulelfmeter von Rogerio Ceni (88.)

Spielinfo

Anstoß:
31.07.2013 20:30 Uhr
Stadion:
Allianz-Arena, München
Zuschauer:
60000
Schiedsrichter:
Deniz Aytekin (Oberasbach)
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -