Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
05.06.2009, 12:59

Real Madrid auf der Suche nach Verstärkungen

Perez will mit Bayern über Ribery sprechen

Kaka soll zu Real Madrid kommen und, geht es nach dem neuen Klubchef Florentino Perez, am besten auch gleich Franck Ribery von den Münchner Bayern. In einem Interview mit der französischen Sportzeitung "L'Equipe" kündigte Perez an, in den nächsten Tagen Kontakt zu Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß aufnehmen zu wollen. Die Bayern hatten bislang alle Vorstöße in Richtung Ribery abgeschmettert und auf dessen laufenden Vertrag verwiesen.

Franck Ribery gegen Christian Träsch
Und ewig lockt Real: Franck Ribery im Duell mit Christian Träsch (li.).
© imagoZoomansicht

Dies gedenkt Perez nun zu ändern. "In den nächsten Tagen" will der Real-Boss das Gespräch mit "seinen Freunden" in München suchen. "Und ich werde ihnen erklären, dass dieser Spieler eines unserer Ziele ist und dass ich mit ihnen über einen möglichen Transfer zu Real diskutieren will."

Perez hatte in seiner ersten Amtszeit (2000-2006) zahlreiche Superstars wie Zidane, Ronaldo, Beckham oder Figo nach Madrid gelockt und das Team der "Galacticos" aus der Taufe gehoben. Einen ähnlichen Weg gedenkt der 62 Jahre alte Bauunternehmer nun offenbar erneut zu gehen. "Wir wollen eine Mannschaft aufbauen mit den besten Spielern der Welt", so eine der Kernaussagen in besagtem Interview.

Wobei der kürzlich bereits als perfekt gemeldete Kaka-Wechsel von Milan zu den "Königlichen" ins Stocken geraten ist. Der FC Chelsea soll angeblich mitbieten und das Angebot Reals in Sachen Gehalt wie Ablösesumme deutlich überboten haben. Perez ist in Bezug auf den Brasilianer dennoch zuversichtlich.

"Wenn Kaka Milan verlässt, glaube ich, dass er zu Real kommt. Ich bin sehr optimistisch", so Perez.

Zu den besten Spielern der Welt gehört in den Augen des Real-Chefs auch Franck Ribery. Der Franzose sei "aktuell einer der besten Fußballer des Planeten". Dass dies nicht nur Perez aufgefallen ist, machen die vielen Wechselgerüchte um Ribery deutlich. Mal bringen ihn die englischen Medien mit Chelsea in Verbindung, dann wieder mit Manchester United - für den Fall, dass Cristiano Ronaldo den englischen Meister in Richtung Madrid verlassen sollte.

Typisches Sommertheater, oder doch schon etwas mehr. Der neue Bayern-Trainer Louis van Gaal jedenfalls will Ribery unbedingt halten. Und Manager Uli Hoeneß hatte jüngst einmal mehr erklärt: "Wir verhandeln nicht. Ribery geben wir nicht her." Sein Vertrag beim deutschen Rekordmeister läuft noch bis zum 30.06.2011.

05.06.09
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Livescores

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: SOOOO von: goesgoesnot - 28.07.16, 02:30 - 46 mal gelesen
SOOOO von: ea80 - 28.07.16, 01:30 - 69 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter