Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.10.2008, 17:50

DFL: Auch 2009 kein Ligapokal

50+1-Regel soll bleiben

Der Vorstand der Deutschen Fußball-Liga (DFL) hat eine Wiedereinführung des Ligapokals für 2009 abgelehnt. Das teilte die DFL nach Beratungen des Gremiums am Donnerstag in Frankfurt/Main mit. Außerdem werde der Mitgliederversammlung die Beibehaltung der 50+1-Regelung empfohlen. Für eine Änderung wäre eine Zwei-Drittel-Mehrheit sowohl in der Mitgliederversammlung als auch auf dem DFB-Bundestag erforderlich.

Reinhard Rauball
Will vor Wiedereinführung des Ligapokals Klarheit über Bundesliga-Aufstockung: Reinhard Rauball.
© dpaZoomansicht

Bereits 2008 wurde der Ligapokal von der DFL ausgesetzt. Auch im kommenden Jahr wird der Wettbewerb nicht wieder eingeführt. "Es gibt in dieser Hinsicht weitere Fragestellungen, über die die Liga ebenfalls befinden muss - beispielsweise die Diskussion um die mögliche Aufstockung von Bundesliga und 2. Bundesliga. Diese Punkte müssen zunächst entschieden werden", sagte Ligapräsident Reinhard Rauball. Für die Aufstockung wurde eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben. "Unser Ziel ist es, auf diese Weise eine optimale Grundlage zu schaffen, um mit Hilfe von objektiven Kriterien das Thema anzugehen", so Rauball. Im vergangenen Monat hatte die DFL-Spitze auch einen neuen - erweiterten - Ligapokal-Wettbewerb als "Denkmodell" bezeichnet.

Gleichzeitig sprach sich der Liga-Vorstand gegen eine Änderung der 50+1-Regel aus. Mit dieser Regelung soll der deutsche Fußball vor mehrheitlichen Übernahmen durch Großinvestoren geschützt werden und eine Stimmenmehrheit von Investoren bei den Bundesliga-Klubs verhindert werden.

"Dieser Beschluss wurde nach einer sehr sachlich geführten Diskussion und unter Berücksichtigung der Argumente von Hannover 96 getroffen", sagte Ligapräsident Reinhard Rauball. "Die Bundesliga lebt von ihrer Stabilität und ihrer Ausgeglichenheit. Maßgebliches Gut muss auch künftig der Schutz des Wettbewerbs bleiben."

Hannovers Präsident Martin Kind hatte schon seit längerem gefordert, die Regelung aufzuheben, um seinen Verein für Investoren zu öffnen.

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
 
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 25. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
25
13x
 
2.
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Eintracht Frankfurt
24
9x
 
3.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
25
9x
 
4.
Sommer, Yann
Sommer, Yann
Bor. Mönchengladbach
25
8x
 
Jarstein, Rune
Jarstein, Rune
Hertha BSC
25
8x
+ 1 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
14.03.17
Sturm

VfL: U-18-Nationalspieler kommt vom TSV 1860

 
 
Xabi Alonso
09.03.17
Mittelfeld

Bayern-Star macht zum Saisonende Schluss

 
01.03.17
Abwehr

Wolfsburger Urgestein wechselt nach Tampa Bay in die USA

 
23.02.17
Torwart

Stuttgart holte schon im Winter einen Ersatz

 
1 von 81

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Kuranyi hört auf von: Webi1961 - 25.03.17, 17:50 - 23 mal gelesen
P.S.: Martin Schulz von: Konopka77 - 25.03.17, 15:59 - 75 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 16/17

Alle Termine 17/18

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun