Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
21.09.2008, 18:49

Überblick: Wolfsburg eiskalt - BVB vogelwild

VfB gewinnt das Derby, die TSG brilliert

Am Sonntag gab es für Dortmund und den HSV böse Klatschen. Der BVB unterlag bei Aufsteiger Hoffenheim mit 1:4 und zeigte eine beängstigende Leistung. Der HSV muss sich im Nordderby den Wölfen klar geschlagen geben. Im brisanten Derby zwischen dem VfB und dem KSC hatte die Veh-Elf das bessere Ende für sich. Am Samstag demontierte Bremen die Bayern und Schalke bleibt auch nach den Sonntagspielen vorne.

Klatschen für den BVB und HSV

Ibisevic
Mann mit Torriecher: Hoffenheims Ibisevic traf gegen den BVB doppelt.
© dpaZoomansicht

HSV, VfB, BVB: Diese drei Teams profitierten von der seit diesem Jahr greifenden Neuregelung, nach einem UEFA-Cup-Einsatz am Donnerstag erst am Sonntag ran zu mussten.

Eine ganz schlimme Woche geht für den BVB zu Ende. Die Elf von Trainer Jürgen Klopp war im UEFA-Cup gegen Udine chancenlos (0:2) und holte sich auch beim Aufsteiger aus Hoffenheim eine ganz bittere Niederlage ab. 1:4 ging der BVB in Mannheim unter, wobei Ibisevic einmal mehr seinen Torriecher unter Beweis stellte - der TSG-Torjäger traf doppelt und hat nun wie der Leverkusener Patrick Helmes mit sechs Toren die meisten Treffer nach fünf Spieltagen auf dem Konto. Die Borussen, die ohne Kapitän Kehl begannen, agierten ohne Mumm und zeigten im Defensivverhalten eine beängstigende Vorstellung. Dortmund, das am 5. Spieltag auch die Tabellenführung theoretisch hätte übernehmen können, verpasst den dritten Auswärtssieg der Saison deutlich und rutscht ins Mittelfeld. Die Rangnick-Elf dagegen ist Tabellenzweiter.

Ähnlich bitter verlief das Nordderby zwischen Wolfsburg und Hamburg für die Elf von Coach Martin Jol. Die Hanseaten mussten schon im ersten Abschnitt drei Tore hinnehmen und kamen auch im zweiten Durchgang nicht zum Torerfolg. Für den VfL machten Dejagah, Madlung und Grafite drei sehenswerte Treffer, zudem spielten die Niedersachsen das erste Mal in dieser Bundesliga-Runde hinten zu Null. Der HSV, der unter Jol die erste Pflichtspiel-Niederlage hinnehmen musste, verpasst den Sprung an die Spitze. Die Magath-Elf aus der VW-Stadt feiert dafür den zweiten Saisonsieg - saisonübergreifend blieb der VfL zehn Spiele in der Liga ungeschlagen: Vereinsrekord.

Gomez mit Abseitstor auf die Siegerstraße

Das mit Spannung erwartete Derby im "Ländle" zwischen dem VfB Stuttgart und dem Karlsruher SC ging mit 3:1 an die Schwaben. Zwar machte der KSC durch Freis das Führungstor, doch schlugen die Stuttgarter durch Khedira und Gomez zurück. Allerdings war das 2:1 durch den Nationalstürmer aus einer hauchdünnen Abseitsposition erzielt worden. In der Schlussphase machte der wiedergenesene Marica mit dem 3:1 den Sack zu. Der VfB bleibt mit dem Heimsieg oben dabei, die Mannschaft von Trainer Becker mit einem Spiel weniger auf dem Konto hinten drin. Das Duell zwischen Gomez und Franz verlief vergleichsweise freundschaftlich, nur zweimal hatten die beiden Streithähne der vergangenen Spielzeit heftigen Körperkontakt, doch beide gingen sehr besonnen mit diesen Situationen um.

Bremer Triumphmarsch zum Wies'n-Auftakt

Was für eine Demontage! Der deutsche Rekordmeister Bayern München setzte sein Heimspiel zum Auftakt des Oktoberfestes am Samstagnachmittag gegen den SV Werder Bremen gleich mit 2:5 (0:2) in den Sand. Die Klinsmann-Elf, die im Gegensatz zu den Hanseaten (0:0 gegen Famagusta) erfolgreich in die Champions League gestartet war (1:0 bei Steaua Bukarest) und auf einem guten Weg schien, wurde ein ums andere Mal düpiert. Rosenberg eröffnete den Torreigen, Naldos 2:0 kurz vor der Pause wurde ebenfalls von Youngster Özil vorbereitet, der es im zweiten Abschnitt dann selbst krachen ließ.

Trotz des Fehlens einiger Stammkräfte (Frings, Jensen, Fritz) spielten sich die bislang in dieser Runde noch nicht in Schwung gekommenen Grün-Weißen in einen Rausch. Auch der zuvor als "Chancentod" betitelte Pizarro gab Rensing das Nachsehen. Bayern - ohne die verletzten Klose und Ribery - verlor erstmals in dieser Runde, betrieb jedoch durch den Ex-Bremer Borowski noch zweimal Kosmetik. Die höchste Liga-Heimniederlage (0:7 am 9.1.76 gegen Schalke) war zwischendurch nicht weit entfernt, eine ähnlich hohe Heimschlappe wie an diesem Samstag hatte es zuletzt beim 1:4 am 17.2.96 zu Hause gegen Karlsruhe gesetzt.

Chris fliegt - Ochs ins eigene Tor

Schalke 04 kletterte zumindest vorübergehend an die Tabellenspitze, auch wenn die Leistung der Rutten-Elf nicht gerade berauschend war. Die Königsblauen bezwangen eine Frankfurter Eintracht, die schon vor der Pause Chris nach Tätlichkeit gegen Westermann verlor (34.). Sieben Minuten später bugsierte Ochs im Duell mit Farfan - der Neuzugang traf anfangs die Latte - den Ball ins eigene Netz. Die Hessen warten weiter auf den ersten Sieg, Schalke baute seine Serie nicht verlorener Bundesligapartien saisonübergreifend auf elf Spiele in Folge aus.

Erster Sieg für Arminia, erstes Tor für Energie

Wie Frankfurt noch ohne Sieg ist Schlusslicht Cottbus, das zu Hause gegen Bochum nicht über ein 1:1 hinauskam. Immerhin: Sörensen beendete die Torflaute der Lausitzer mit dem ersten Rundentreffer (13.). Yahia glich per Kopf nach Azaouagh-Flanke aus, weitere Chancen im zweiten Durchgang ließ der Revierklub danach ungenutzt. Arminia Bielefeld gewann derweil gegen Aufsteiger Köln, der in der Startphase Pech bei einem Aluminiumtreffer Petits hatte. Kamper war in der 74. Minute mit einem abgefälschten Freistoß erfolgreich und leitete den ersten Dreier ein.

Fotostrecke
Bilder zum 5. Spieltag
Madlung trifft
Aus dem Tritt!

Mit einem Rechtsschuss ins linke Eck überwand Wolfsburgs Innenverteidiger Alexander Madlung (li.) HSV-Keeper Frank Rost (22.) und brachte die Hamburger mit dem 2:0 gehörig aus dem Tritt. Sechs Minuten später besorgte Grafite (re.) den 3:0-Endstand.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild

Kacar trifft schon wieder

Borussia Mönchengladbach baute nach dem 1:5 in Hannover auf Routine: Neuville und Voigt kehrten ins Team von Jos Luhukay zurück. Allein, es half nichts gegen die Hertha, die durch Kacars Flachschuss vorlegte. Der Serbe hatte schon gegen Wolfsburg ein Tor markiert. Die Borussen scheiterten zweimal am Pfosten und müssen sich weiterhin nach unten orientieren.

Helmes: Held gegen Hannover

Patrick Helmes, Valerien Ismael und Robert Enke
Leverkusens Helmes trifft zum 2:0, Valerien Ismael und Robert Enke sind ohne Chance.
© imagoZoomansicht

Der Freitagabend wird den Fans in Leverkusen noch lange in Erinnerung bleiben. Die Bayer-Elf brannte gegen Hannover 96 ein wahres Fußball-Feuerwerk ab und gewann am Ende auch in dieser Höhe verdient mit 4:0 (2:0). Nach dem vierten Treffer ließen es die Rheinländer etwas langsamer angehen, so dass sich die Niederlage für die überforderten Niedersachsen in Grenzen hielt.

Besonders in Spiellaune präsentierte sich Patrick Helmes. Der Nationalspieler steuerte alleine drei Treffer zum Sieg bei und war von der Abwehr der "Roten" zu keiner Zeit in den Griff zu bekommen.

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
22.08.17
Mittelfeld

Wird eine Rekordsumme für den 20-jährigen Argentinier fällig?

 
22.08.17
Abwehr

Defensivmann soll personellen Engpass überbrücken

 
22.08.17
Abwehr

Kongolese wird von Ingolstadt ausgeliehen

 
22.08.17
Sturm

Hannover leistet sich Rekordtransfer

 
21.08.17
Abwehr

Berliner Zweitligist angelt sich Bundesliga-Profi von Schalke 04

 
1 von 49

Livescores

- Anzeige -

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Trainertippspiel 2017/2018 - 2. Spieltag von: Rowi23 - 23.08.17, 14:11 - 0 mal gelesen
Re: Euro-Fußball-Tippspiel 2017/2018 - 2. Spieltag von: Rowi23 - 23.08.17, 14:08 - 2 mal gelesen
Re: TIPPSPIEL: 6. Spieltag 2017/2018 von: Rowi23 - 23.08.17, 14:04 - 2 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun