Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
31.01.2008, 19:04

Schalke/Bremen: 19-Jähriger unterschreibt bis 2011

Perfekt! Özil an die Weser

Kurz vor Ende der Wechselfrist ist das Transfergerangel um Mesut Özil entschieden: Der 19-Jährige, zunächst auch von Stuttgart und Hannover umworben, wechselt vom FC Schalke 04 zum Liga-Konkurrenten SV Werder Bremen.

Mesut Özil
Ab sofort für Bremen am Ball: Mesut Özil, hier noch für Schalke gegen Bochums Danny Fuchs.
© dpaZoomansicht

Der deutsche U21-Nationalspieler hatte sich zuletzt mit den Schalkern komplett überworfen und sieht seine Zukunft nun an der Weser. Dort unterschrieb er bis 2011. Zuvor absolvierte der gebürtige Gelsenkirchener den üblichen medizinischen Check.

"Das war eine außergewöhnliche Gelegenheit mit Mesut Özil einen 19-jährigen deutschen U-21-Nationalspieler unter Vertrag zu nehmen, der mit seinen technischen Fähigkeiten und seiner Schnelligkeit großes Potenzial für die Zukunft besitzt", sagte Werders Geschäftsführer Klaus Allofs nach Abschluss der Gespräche. Auch Cheftrainer Thomas Schaaf zeigte sich erfreut über den Neuzugang: "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit. Wir haben mit ihm die Möglichkeit, uns im Mittelfeld weiter zu verbessern und dort noch variabler zu agieren."

Özil selbst, der bei Werder Bremer die Rückennummer 11 tragen wird, sagte am Donnerstagabend: "Ich hatte sehr gute Gespräche mit Thomas Schaaf und Klaus Allofs. Werder gehört zu den Topklubs in Deutschland, ist immer oben mit dabei. Viele Spieler, die hierher gekommen sind, haben sich verbessert. Ich sehe für mich bei Werder die beste Möglichkeit, mich weiter zu entwickeln. Ich freue mich sehr auf die Herausforderung."

"Königsblaue" Zukunft total verbaut

Eine sportliche Zukunft bei den "Königsblauen" gab es für Mesut Özil, der bei S04 einen Vertrag bis 2009 besaß, nicht mehr, wie Mirko Slomka am Dienstag bekräftigte. "Nach diesem Interview ist die Tür zu. Ich sehe keine Möglichkeit, noch etwas zu retten", sagte der Schalker Trainer und reagierte damit auf Özils Aussagen gegenüber dem kicker vom Montag.

Özil warf Schalkes Manager Andreas Müller vor, "sich nicht an Absprachen" gehalten zu haben. Außerdem wehrte er sich vehement gegen das Image als geldgieriger Jungstar und sprach von einer "schmutzigen Kampagne".

Schalke warf dem gebürtigen Gelsenkirchener dagegen vor, eine mündliche Einigung auf einen neuen, deutlich höher dotierten Vertrag bis 2011 nicht eingehalten zu haben.

VfB und Hannover stiegen aus Poker aus

Ein Transfer zum VfB Stuttgart war an der von Schalke geforderten Ablöse (nach kicker-Informationen sechs Millionen Euro) gescheitert, Hannover 96, das ebenfalls an dem hoch talentierten Youngster dran war, konnte oder wollte die Gehaltsvorstellungen Özils nicht erfüllen.

31.01.08
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Livescores

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Freut ihr euch schon auf Olympia?? von: Dropkick07 - 28.07.16, 08:36 - 9 mal gelesen
Re: 1860 - wir sind die Löwen! von: bluestrangler - 28.07.16, 08:26 - 4 mal gelesen
Re: Kontroverse um Sandro Wagner von: kiste54 - 28.07.16, 07:53 - 30 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter