Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.07.2007, 10:15

Karlsruhe: Hajnal spielte einst bei Schalke

"Es geht allein um den KSC"

Wiedersehen macht Freude. Fast auf den Tag genau zehn Jahre ist es her, da bestritt der Karlsruher SC das erste Ligapokalspiel in der jüngeren Geschichte des DFB. Am 18. Juli 1997 gelang prompt ein Überraschungserfolg gegen Leverkusen und der Einzug ins Halbfinale, wo das Aus gegen Stuttgart (0:3) folgte.

Der Ex-Schalker Tamas Hajnal will das KSC-Offensivspiel beleben.
Der Ex-Schalker Tamas Hajnal will das KSC-Offensivspiel beleben.
© dpaZoomansicht

Nun versucht sich der KSC wieder im Ligapokal, diesmal als amtierender Zweitligameister. Auch das eine Premiere im deutschen Fußball. "Für uns als Aufsteiger ist es natürlich super, kurz vor Saisonbeginn auf Wettbewerbsebene gegen Schalke antreten zu können. Auch die Prämie für die Viertelfinal-Teilnahme von 250000 Euro ist für einen etatschwachen Bundesligisten wie den Karlsruher SC eine tolle Sache", freut sich Manager Rolf Dohmen auf das Spiel in der Düsseldorfer LTU-Arena.

Nicht nur er. Vor allen Dingen Tamas Hajnal ist voller Vorfreude. Verständlich, spielte der ungarische Neuzugang der Badener doch von 1997 bis 2004 beim FC Schalke 04. Als 16-Jähriger war der Mittelfeldspieler einst aus Ungarn in den Ruhrpott gewechselt. Doch der große Durchbruch gelang ihm dort nicht. Acht Bundesligaspiele, zu mehr reichte es für den Schalker Azubi nicht. "Doch ich bereue die Zeit nicht. Die Konkurrenz war einfach sehr groß, und für einen jungen Spieler ist es eben nicht einfach auf Schalke", erzählt der 26-Jährige, der über die Stationen St. Truiden (Belgien) und den 1.FC Kaiserslautern den Weg in die Bundesliga fand. "Ich muss Schalke jetzt nichts beweisen. Mir geht es allein um den KSC. Ich will dort das mir entgegengebrachte Vertrauen rechtfertigen", sagt der Ungar. Und das auf seiner bevorzugten Position hinter den Spitzen. Im neuen Spielsystem soll er zentral die Fäden ziehen. "Spielerisch hat er das Zeug dazu. Er soll unser Offensivspiel beleben und organisieren", betont Trainer Ede Becker. In Ballbesitz hat der Ungar drei Spitzen vor sich, in der Rückwärtsbewegung spielt das Team dann ein 4-2-3-1.

Derzeit sieht es ganz danach aus, dass Carnell (links), Kapllani (zentral) und Iashvili (rechts) die Offensive bilden. Damit müsste Christian Timm, der Fürther Neuzugang, zunächst auf die Bank. "Aber noch ist nichts für den Saisonstart in Nürnberg entschieden", so Becker, der im Mittelfeld überraschend Michael Mutzel eine Chance geben wird. In der Rückrunde als Stammspieler auf der rechten Außenbahn eingesetzt, wird der Ex-Frankfurter gegen Schalke im defensiven Mittelfeld auflaufen. "Er hat sich eine Chance verdient", so Becker, bei dem es hinsichtlich einer Vertragsverlängerung über 2008 hinaus nichts Neues gibt. "Wir bemühen uns, geben aber keine Wasserstandsmeldungen ab", erklärte Rolf Dohmen.

Mounir Zitouni

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Frage der Woche präsentiert von der wgv

Frage der Woche präsentiert von der wgv
Schalke gegen Dortmund - wie geht's aus?
Zur Umfrage

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (4): Geschmackloses auf Schalke von: Bavaria4940 - 10.12.18, 01:07 - 20 mal gelesen
spruchband und yeti von: Ralleri - 10.12.18, 01:03 - 26 mal gelesen
Re: Forumsramschrunde 2018/2019 - 15. Spieltag von: goesgoesnot - 10.12.18, 00:36 - 9 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine