Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
15.03.2019, 09:59

Durchkreuzt der Leihspieler die Europapläne?

Zuber bereitet Nagelsmann Sorgen

Letzte Gelegenheit für Julian Nagelsmann. Noch nie hat er als Cheftrainer der TSG Hoffenheim in Stuttgart gewonnen. "Es ist ein ganz guter Zeitpunkt, das zu ändern", findet der 31-Jährige, schließlich wollen die Kraichgauer ihre zuletzt gegen Nürnberg (2:1) begonnene Aufholjagd Richtung Europa unbedingt fortsetzen.

Ärgert Steven Zuber (re.) am Samstag Julian Nagelsmann und die Hoffenheimer?
Ärgert Steven Zuber (re.) am Samstag Julian Nagelsmann und die Hoffenheimer?
© imagoZoomansicht

Ausgerechnet ein Hoffenheimer könnte der TSG dabei einen Strich durch die Rechnung machen. Steven Zuber hilft den Schwaben seit der Winterpause als Leihgabe, die Klasse zu halten. Das macht der Schweizer sehr gut und hat in den vergangenen vier Spielen dazu vier Tore beigetragen. Diese Effizienz hat ihm zu einem guten Teil auch Nagelsmann mit auf den Weg gegeben. "Was mich freut ist, dass er an vielen Toren beteiligt ist", registriert sein Ex-Trainer, "wenngleich er diese Serie am Samstag nicht zwingend ausbauen muss."

Im Gegensatz zu dem nach Freiburg ausgeliehenen Vincenzo Grifo hat Hoffenheim Zuber nicht mit einem Einsatzverbot gegen seinen Stammverein belegt. Und muss nun mit einem unangenehmen Störenfried rechnen. "Er war immer motiviert, jetzt vielleicht noch einige Prozentpunkte mehr, weil er mir zeigen will, dass es nicht immer die richtige Entscheidung war, ihn nicht immer spielen zu lassen", ahnt Nagelsmann, "dass er was kann, weiß ich auch, er hat in den Jahren eine gute Entwicklung genommen, die er jetzt beim VfB auch nimmt."

Auch ein weiterer Ex-Hoffenheimer fiebert diesem Derby ganz besonders entgegen. Stuttgarts Andreas Beck ist mit 216 Spielen für Hoffenheim noch immer der Rekordspieler der TSG. Umgekehrt brennt der beim VfB ausgebildete Ermin Bicakcic auf dieses Duell und verglich seinen Stammverein aktuell als "angeschlagenen Boxer" und deshalb sehr gefährlich ein. "Jeder Gegner in der Liga ist gefährlich", sagt Nagelsmann, "wir haben noch keine besonders guten Spiele gemacht in Stuttgart, das allein ist schon ein Grund, alles zu geben. Und wenn der Boxer schon angeschlagen ist, wäre es ratsam, ihm noch eine zu verpassen, damit er auch liegt. Das ist auch das Ziel."

"Sie werden sicherlich nicht nur hinten drin stehen"

Beim letzten 5:1-Heimsieg der Stuttgarter gegen Hannover war Nagelsmann vor Ort und beobachtete "eine andere Charakteristik als vorige Spiele des VfB, in denen sie es häufig eher über Kompaktheit und defensive Stabilität versucht und auf Konter gespielt haben. Am Samstag wird es wohl eine Mischform werden aus diesen Elementen und denen, die man zuvor gesehen hat. Sie werden sicherlich nicht nur hinten drin stehen, aber wir werden auch mal gegen einen tiefen Block versuchen müssen, Torchancen herauszuspielen, aber das ist eine unserer großen Stärken, die werden wir auch am Samstag wieder aufs Feld kriegen."

Adams wieder dabei

Personell verfügt Nagelsmann wieder über mehr Alternativen. In der Abwehr steht der zuletzt gesperrte Kasim Adams ebenso wieder zur Verfügung wie Benjamin Hübner, auch Kerem Demirbay (Wadenprobleme) hat wieder trainiert. Ob es bereits für die Startelf reicht, darf allerdings bezweifelt werden, generell werde es "einige Spieler nicht bei hundert Prozent geben, die beginnen, aber ausreichend fit sind, um das Spiel gewinnen zu können", so Nagelsmann. Ob auch Reiss Nelson mitwirken darf, ließ er offen. Den jungen Engländer hatte er zuletzt gegen Nürnberg als "erzieherische Maßnahme" aus dem Kader gestrichen. Eine offensichtlich wirkungsvolle Maßnahme. "Er hat gut trainiert die Woche, es wird sich dann zeigen, wenn er im Kader ist und spielen sollte, ob es gefruchtet hat. Was es bezwecken sollte, den Sinn hat es erfüllt, glaube ich."

Michael Pfeifer

Zahlen & Fakten zum 26. Spieltag
Positive und negative Rekorde und zwei Wiedersehen
Durstrecken, Jubiläen und Klassentreffen

Am 26. Spieltag geht das Fernduell um die Tabellenführung weiter: Ein Münchner könnte dabei einen besonderen Meilenstein erreichen, ein Dortmunder jagt derweil einen Vorlagenrekord. In Leverkusen und Frankfurt kommt es zum Wiedersehen einstiger Weggefährten. Die Daten und Fakten zum Spieltag...
© imago (4)

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Zuber

Vorname:Steven
Nachname:Zuber
Nation: Schweiz
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:17.08.1991

weitere Infos zu Nagelsmann

Vorname:Julian
Nachname:Nagelsmann
Nation: Deutschland
Verein:TSG Hoffenheim


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine