Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.03.2019, 12:55

Schalke erörtert die Trainerfrage neu

Schneider vermeidet Rückendeckung für Tedesco

Eigentlich sollte Domenico Tedesco auch gegen RB Leipzig noch auf der Trainerbank des FC Schalke sitzen, doch das 0:7 in Manchester hat die Lage verändert. Der künftige Sportvorstand Jochen Schneider vermied es am Mittwoch vor dem Rückflug, Tedesco erneut das Vertrauen auszusprechen. Die nächsten Stunden entscheiden über Tedescos Zukunft.

Domenico Tedesco
Wie geht es weiter? Domenico Tedesco am Dienstag in Manchester.
© picture allianceZoomansicht

"Es war ein unglaublich bitterer Abend für den gesamten Verein und die Fans. So darf man sich nicht präsentieren", sagte Jochen Schneider rund 14 Stunden nach dem Abpfiff des Schalker Champions-League-Spiels, das mit 0:7 in allen Belangen völlig in die Hose ging.

Der ursprüngliche Plan der Bosse sah vor, dass Tedesco auch gegen RB Leipzig am Samstag auf der Bank sitzen würde. Das 0:7 hat die Situation nun verändert. "Wir können nach dem Spiel nicht zur Tagesordnung übergehen", betonte Schneider. "Wir werden das intern besprechen, wenn wir zurück in Gelsenkirchen sind", sagte er am Mittwochmittag kurz vor dem Rückflug aus Manchester.

"Ich denke, dass wir uns am Donnerstag erklären werden. Wir müssen die Gesamtsituation erörtern. Man kann gegen ManCity verlieren, aber man kann sich nicht so präsentieren."

Toni Lieto

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 13.03., 09:47 Uhr
"Haben überhaupt kein Selbstvertrauen": Schalkes historische Pleite
Noch nie verlor eine deutsche Mannschaft in der Geschichte der Champions League höher - 0:7 heißt es für den FC Schalke bei Manchester City. Eine extrem bittere Pleite, die gleichzeitig das Aus im Wettbewerb bedeutet.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine