Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.03.2019, 18:57

Trainerwechsel auf Schalke

Schalke trennt sich von Tedesco, Stevens Interimstrainer

Das 0:7 bei Manchester City war zu viel: Der FC Schalke hat sich von Trainer Domenico Tedesco getrennt. Gegen Leipzig werden Huub Stevens und Mike Büskens interimsweise auf der Bank sitzen.

Domenico Tedesco
Der Blamage folgte das Aus: Domenico Tedesco.
© imagoZoomansicht

Sportvorstand Jochen Schneider gab am Donnerstagabend bekannt, dass der Vorstand des FC Schalke 04 die aktuelle sportliche Situation analysiert habe und zu der Entscheidung gekommen sei, Trainer Tedesco mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben freizustellen. Selbiges trifft auch auf Co-Trainer Peter Perchtold zu. Seppo Eichkorn übernimmt indes ab sofort wieder seine ehemalige Funktion als Chef-Scout.

"Domenico Tedesco genießt eine große Wertschätzung auf Schalke. In der vergangenen Saison konnte er eine sehr positive sportliche Entwicklung einleiten, die mit der Vizemeisterschaft ihren Höhepunkt fand", erklärte Schneider. "Allerdings dürfen wir nicht verkennen, dass die Entwicklung in dieser Saison unter dem Strich negativ ist. Bei meinem Amtsantritt habe ich diesbezüglich eine Trendwende eingefordert, die angesichts der ernsten sportlichen Situation in der Bundesliga zwingend notwendig ist. Wir sind nach reiflicher Überlegung zu der Erkenntnis gekommen, dass diese in der aktuellen personellen Konstellation nicht mehr möglich ist."

Die Knappen teilten auch mit, dass beim anstehenden Bundesligaspiel gegen RB Leipzig am Samstag Huub Stevens interimsmäßig die Mannschaft führen und dass er dabei von Mike Büskens als Assistent unterstützt wird. Stevens kehrt also ein drittes Mal auf die Schalker Bank zurück - von 1996 bis 2002 und von 2011 bis 2012 leitete der Niederländer die Geschicke der Königsblauen und feierte mit den "Eurofightern" 1997 den UEFA-Pokalsieg. Der mittlerweile 65-jährige, aktuell gewähltes Mitglied des Aufsichtsrats, wurde von den S04-Fans auch zum Jahrhunderttrainer gewählt. Büskens, als Spieler Teil der "Eurofighter", war als Trainer bereits zweimal Interimstrainer der Knappen - 2007/08 und 2008/09.

Tedescos tiefer Fall - und das nach starkem Debüt

Tedesco hatte 2016 seine Ausbildung zum Fußball-Lehrer als Jahrgangsbester mit der Gesamtnote 1,0 abgeschlossen und im März 2017 in Aue mit 31 Jahren erstmals einen Job als Profitrainer übernommen. Nachdem er mit dem abstiegsbedrohten Zweitligisten den Klassenerhalt geschafft hatte, nahm er im Sommer 2017 das Angebot aus Schalke an und löste dort Markus Weinzierl ab.

Sein ursprünglicher Zweijahresvertrag wurde nur gut ein Jahr später um drei weitere Jahre bis 2022 verlängert - er hatte Schalke gleich in der Debütsaison zum Vizemeistertitel und ins DFB-Pokal-Halbfinale geführt. Nach einem personellen Umbau im Sommer stolperte Tedesco jedoch mit fünf Liga-Niederlagen in sein zweites Schalke-Jahr. Die Mannschaft fand nie mehr wirklich in die Spur und steckt nach 25 Spieltagen im Abstiegskampf. Zwar gelang den Königsblauen der Einzug ins Achtelfinale der Champions League, leistete sich dort aber einen Offenbarungseid beim Rückspiel in Manchester. Das 0:7 bei den Citizens brachte das Fass letztlich zum Überlaufen.

Tedesco verlässt Schalke mit einer Bilanz von 33 Siegen, 17 Unentschieden und 25 Niederlagen in 75 Pflichtspielen.

jpe/las/drm

Fußball-Lehrer mit Bestnote - und dann?
Tedesco & Co: Das wurde aus den jahrgangsbesten Trainern
Die Besten ihres Jahrgangs
Die Besten ihres Jahrgangs - und ihr Werdegang als Trainer

Sie schlossen die DFB-Ausbildung zum Fußball-Lehrer als Jahrgangsbeste ab - doch was machen sie heute? Wir präsentieren die Musterschüler seit 2001. Nur eine Handvoll arbeitet bei Bundesligisten.
© imago (4)

vorheriges Bild nächstes Bild
 

70 Leserkommentare

loddar108
Beitrag melden
15.03.2019 | 19:07

@Jupasydi

Was ist denn das für eine Aussage?

Fußballprofis sind wie Hunde - haben die keinen Maulkorb wird [...]
wisent
Beitrag melden
15.03.2019 | 19:07

Ne interessante Mischung ist das,

hier der erfahrene "die Null muss stehen" Erfolgstrainer in Schalhe Stevens und dazu
der vom Punkteschni[...]
ARNIBI
Beitrag melden
15.03.2019 | 19:06

@big-hoeness

Bin bei allem auch dabei, gebe nur zu bedenken, dass Jupp beim fcb schon eine andere Situation vorfand [...]
bigmike67
Beitrag melden
15.03.2019 | 15:48

@Sonnenloewe

Vorab, ich bin kein Tönnies-Hasser. Ganz im Gegenteil! Tönnies ist keiner dieser seelenlosen Gestalten, [...]
Big_Hoeness
Beitrag melden
15.03.2019 | 15:46

Notlösung?

@ARNIBI
Schalke war schon immer der "FC Hollywood II". Huub ist m.E. der einzige, der jetzt den Karr[...]

Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München68:2760
 
2Borussia Dortmund64:3060
 
3RB Leipzig44:2049
 
4Bor. Mönchengladbach45:3147
 
5Eintracht Frankfurt51:3046
 
6Bayer 04 Leverkusen47:4042
 
7VfL Wolfsburg44:3942
 
8Werder Bremen46:3839
 
9TSG Hoffenheim50:3838
 
10Hertha BSC40:3935
 
11SC Freiburg37:4231
 
12Fortuna Düsseldorf33:5031
 
131. FSV Mainz 0527:4530
 
14FC Augsburg37:4725
 
15FC Schalke 0427:4423
 
16VfB Stuttgart26:5620
 
17Hannover 9624:6114
 
181. FC Nürnberg19:5213

weitere Infos zu Tedesco

Vorname:Domenico
Nachname:Tedesco
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine