Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
23.02.2019, 17:02

Schalke: Manager will spätestens zum Saisonende aufhören

Heidel verkündet seinen Rücktritt

Was der kicker vorab exklusiv berichtet hatte, wurde nach Spielende offiziell: Christian Heidel hat seinen Rücktritt als Manager des FC Schalke 04 verkündet! Dieser soll spätestens nach Saisonende vollzogen werden. Heidels Vertrag gilt eigentlich bis 2020.

Sportvorstand Christian Heidel
Ausgerechnet in Mainz kam das Ende: Sportvorstand Christian Heidel nimmt seinen Hut.
© imagoZoomansicht

Als Christian Heidel am Samstag vor dem Spiel in Mainz zur Trainerbank ging, um es sich für die Partie des FC Schalke gegen seinen Ex-Klub bequem zu machen, wusste der Sportvorstand bereits, was nach dem Spiel passieren wird: Heidel gab seinen Rücktritt als Manager bekannt. Angeblich soll die Trennung nach der Saison vollzogen werden. Auf eigenen Wunsch wird der Vertrag spätestens im Sommer vorzeitig aufgelöst. "Der Aufsichtsrat hat diesem Wunsch entsprochen und wird sicherstellen, dass eine zügige Lösung für die sportliche Neuaufstellung gefunden wird", heißt es in einer Pressemitteilung nach Spielende.

Damit wird Heidels S04-Ära, die 2016 mit dem Wechsel aus Mainz begann, ein Jahr vor dem offiziellen Vertragsende jäh gestoppt werden. Der 55-Jährige ist angesichts seiner Transferentscheidungen in den vergangenen Monaten auch intern immer stärker in die Kritik geraten. Nach kicker-Informationen glaubte der Aufsichtsrat nicht mehr, dass Heidel noch der Richtige für Schalke sei.

Heidel übernimmt "Gesamtverantwortung" - Tönnies überrascht

"In den vergangenen drei Jahren konnten wir mit der Vizemeisterschaft, immer mindestens der Viertelfinal-Teilnahme in DFB-Pokal und Europa League sowie dem Achtelfinale in der Champions League einige sportliche Erfolge feiern. In der Bundesliga bleiben wir aus unterschiedlichen Gründen hinter unseren Erwartungen zurück. Auch wenn in dieser Saison einiges gegen uns gelaufen ist, habe ich selbstverständlich hierfür die Gesamtverantwortung", begründet Heidel den Schritt. "Dazu kommt, dass die Arbeit auf Schalke mit meinen Vorstandskollegen und dem Aufsichtsrat von gegenseitigem Vertrauen geprägt ist. In Ruhe haben wir gemeinsam viele Dinge entwickelt. Diese Ruhe ist derzeit nicht zu gewährleisten, was in erster Linie mit Diskussionen um meine Person zusammenhängt."

Aufsichtsratschef Clemens Tönnies ist bereits am Montag von Heidel über seine Entscheidung informiert worden. Seine Amtsgeschäfte werde der 55-Jährige bis zur Übergabe an einen Nachfolger fortführen.

"Sein Entschluss hat uns überrascht", ließ Tönnies durchblicken. "Wir werden zu gegebener Zeit die Nachfolgeregelung vornehmen und vorstellen. Das wird zügig, aber nicht übereilt geschehen."

Toni Lieto

Bundesliga, 2018/19, 23. Spieltag
1. FSV Mainz 05 - FC Schalke 04 3:0
1. FSV Mainz 05 - FC Schalke 04 3:0
Fokussiert

Der FC Schalke um Trainer Domenico Tedesco hatte unter der Woche ein bitteres 2:3 nach 2:1-Führung im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals gegen Manchester City zu verdauen - und schlug nun in der Liga beim 1. FSV Mainz 05 auf.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

33 Leserkommentare

hrcdetlef
Beitrag melden
24.02.2019 | 16:17

@Chet Baker + Strammi

Wenn ich hier diese ganzen polemischen Beiträge lese, was für eine Niete der Heidel ist und welche Fehlgriffe [...]
Placekicker
Beitrag melden
24.02.2019 | 10:23

AWOL

Da hat Herr Heidel wohl die Angst getrieben das er seinen Ruf als Trainerentdecker verlieren könnte. [...]
pulsar54
Beitrag melden
24.02.2019 | 10:14

Sich selbst zur Konsequenz genötigt!

CH musste sich nach dieser schier unglaublichen Anhäufung von Fehlentscheidungen, bei der Kaderplanung [...]
Strammi
Beitrag melden
24.02.2019 | 10:14

Differenziert anstatt nur seine schelchte Laune lose werden

Ich bin Schalke Fan seit 1980. Ich habe noch nie ein Kommentar geschrieben. Aber diese polemischen Beiträge [...]
Vilomaro
Beitrag melden
23.02.2019 | 21:59

1, 2, 3 nicht mehr dabei....

Wo der Erfolg dauernd (diese Saison) ausbleibt, wartet die Ablösung....
....das gilt auch für den Trainer....

Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Borussia Dortmund57:2554
 
2Bayern München51:2651
 
3Bor. Mönchengladbach42:2543
 
4RB Leipzig42:2042
 
5VfL Wolfsburg38:3038
 
6Eintracht Frankfurt44:2837
 
7Bayer 04 Leverkusen41:3536
 
8TSG Hoffenheim45:3334
 
9Werder Bremen38:3432
 
10Hertha BSC35:3332
 
111. FSV Mainz 0526:3630
 
12Fortuna Düsseldorf27:4228
 
13SC Freiburg34:3827
 
14FC Schalke 0425:3523
 
15FC Augsburg32:4518
 
16VfB Stuttgart19:5116
 
17Hannover 9620:5014
 
181. FC Nürnberg18:4813

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Schalke 04
Gründungsdatum:04.05.1904
Mitglieder:155.000 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Ernst-Kuzorra-Weg 1
45891 Gelsenkirchen
Telefon: (02 09) 36 18 0
Telefax: (02 09) 36 18 109
E-Mail: post@schalke04.de
Internet:http://www.schalke04.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine