Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
23.02.2019, 10:35

Frankfurt: Trainer kündigt Rotation an

Hütter: "Hannover steht mit dem Rücken zur Wand"

Eintracht Frankfurt will den Schwung aus dem magischen Europapokalabend mit dem 4:1-Erfolg gegen Schachtar Donezk nach Hannover mitnehmen und nach zuletzt vier Unentschieden auch in der Liga zurück in die Erfolgsspur finden. Trainer Adi Hütter kündigt eine Rotation an.

Makoto Hasebe von Eintracht Frankfurt
Könnte gegen Hannover statt im Mittelfeld wieder in der Defensivkette starten: Frankfurts Makoto Hasebe.
© imagoZoomansicht

"Wir müssen es einfach im Kopf schaffen, dass wir die Einstellung zu diesem Spiel finden, Charakter und Mentalität zeigen", sagt Hütter. Die große Frage lautet: Schafft es die Mannschaft nach dem rauschenden, aber auch kräftezehrenden Fußballfest gegen Schachtor Donezk, sich voll auf Hannover 96 zu fokussieren und auch gegen diesen eher unattraktiven Gegner alles abzurufen?

Hasebe: "Müssen in Hannover gewinnen"

In der Hinrunde gewann Frankfurt nach Siegen in der Europa League gegen Hoffenheim, Schalke und Leverkusen, spielte gegen Leipzig und Nürnberg Unentschieden und verlor lediglich gegen Wolfsburg. Die Bilanz ist also positiv, mit Ausnahme der Partien in Nürnberg und gegen Wolfsburg überzeugte die Mannschaft, wenn sie zuvor in Europa gefordert war. "Das Spiel war ziemlich intensiv. Jetzt müssen wir uns schnell erholen, damit wir am Sonntag wieder mit einem vollen Tank ins Spiel gehen können", erklärt Danny da Costa. Makoto Hasebe fordert: "Wir müssen in Hannover gewinnen! Nach fünf Unentschieden war der Sieg gegen Donezk ganz wichtig für die Mannschaft."

Rotation und Entlastung für "Oldie" Hasebe

Um eine möglichst frische Elf aufs Feld zu schicken, wird Hütter rotieren, das kündigte er an. Insbesondere Ante Rebic und Jonathan de Guzman dürfen sich Chancen auf eine Rückkehr in die Startelf ausrechnen. Gut möglich ist, dass Makoto Hasebe vom defensiven Mittelfeld zurück auf die Libero-Position rücken wird. "Im hohen Alter kann er zwar noch das eine oder andere Mal im Mittelfeld aushelfen, aber er könnte jetzt keine drei Partien in Folge mehr auf der Sechs spielen", sagte Hütter am 21. Januar im kicker-Interview. Als zentrales Glied der Abwehr-Dreierkette kann Hasebe mehr mit Auge spielen, diese Position ist für ihn nicht ganz so kraftraubend. Trotzdem ist es natürlich möglich, dass der Coach den 35-Jährigen auf der Sechs belässt, wenn David Abraham fit genug ist, um zu spielen.

"Ich wünsche mir, dass wir den Schwung aus dem Spiel gegen Donezk mitnehmen", sagt Hütter, mahnt aber auch: "Wir wissen, gegen wen wir spielen. Hannover steht mit dem Rücken zur Wand. Wenn wir weiterhin vorne dabeibleiben und nicht überholt werden wollen, müssen wir einfach voll punkten."

Julian Franzke

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 22.02., 10:14 Uhr
"Der absolute Wahnsinn": Frankfurts Europa-Reise geht weiter
Eintracht Frankfurt steht nach einem großen Europapokal-Abend im Achtelfinale der Europa League. Der DFB-Pokalsieger setzte sich gegen den ukrainischen Double-Gewinner Schachtar Donezk mit 4:1 durch. Auch Danny da Costa war begeistert...
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hütter

Vorname:Adolf
Nachname:Hütter
Nation: Österreich
Verein:Eintracht Frankfurt

weitere Infos zu Hasebe

Vorname:Makoto
Nachname:Hasebe
Nation: Japan
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:18.01.1984

weitere Infos zu Rebic

Vorname:Ante
Nachname:Rebic
Nation: Kroatien
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:21.09.1993

weitere Infos zu de Guzman

Vorname:Jonathan
Nachname:de Guzman
Nation: Niederlande
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:13.09.1987


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine