Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
22.02.2019, 09:09

Nach Liverpool: Bayern im Meisterschafts-Modus

Kovac ehrlich: "Aus BVB-Remis Kräfte gezogen"

Das 0:0 in Liverpool wird in München als positives Ergebnis betrachtet, weil man im Jahr 2019 erstmals ohne Gegentor vom Platz ging. Die Bayern schöpfen nicht nur Mut fürs Rückspiel, sondern auch für den Meisterschaftskampf. Denn selbst aus dem jüngsten BVB-Durchhänger hat der Rekordmeister "Kräfte gezogen", wie Trainer Niko Kovac erklärt.

Niko Kovac
Glaubt an sein Team: Bayern-Trainer Niko Kovac.
© ImagoZoomansicht

Das Montagsspiel, möchte man meinen, ist fast etwas untergegangen vor dem Königsklassen-Kracher am Dienstag. Doch dem war nicht so: 24,5 Stunden vor Anpfiff an der Anfield Road saßen die Profis des FC Bayern vor dem TV und verfolgten ganz genau, was der Rivale Nummer eins in Deutschland zum Abschluss des 22. Spieltags in Nürnberg so macht. Und die Münchner wurden nicht enttäuscht, im Gegenteil. Erneut, in der Liga zum dritten Mal in Folge, ließ Borussia Dortmund Punkte liegen. 0:0 hieß es am Ende, genau wie tags darauf beim eigenen Spiel in Liverpool.

Allerdings kann der FCB, obwohl das Remis in der Champions League arg gefährlich ist, mit dem Unentschieden besser leben als der Tabellenführer der Bundesliga. Denn während sich die Bayern fürs Rückspiel alle Chancen offen hielten, büßte der BVB weiter an Vorsprung ein. Drei Punkte sind es jetzt nur noch. "Und", so sagt Trainer Niko Kovac offen und ehrlich, "die Jungs haben aus dem Montagsspiel Kräfte für das Spiel gegen Liverpool gezogen."

Balance zwischen Liga-Aufholjagd und Europa-Highlight

Ein BVB-Misserfolg gibt den Münchnern also zusätzlichen Schub. Kein Wunder: Waren es vor ein paar Wochen noch neun Zähler, die die Bayern dem BVB hinterherhinkten, haben sie die Meisterschaft jetzt wieder selbst in der Hand. Deshalb gilt es fortan umso mehr, eine Balance zwischen Liga-Aufholjagd und Europa-Highlight zu finden. Dafür aber bedarf es, das betonte der Coach erneut, in jedem Spiel einer ähnlich engagierten wie konzentrierten Defensivarbeit wie gegen das Team von Jürgen Klopp. Schafft es der Rekordmeister, diese Stabilität und dieses Bewusstsein auch in der Meisterrunde umzusetzen, "dann", sagt Kovac, "sind wir in der Bundesliga nicht zu stoppen".

"Wenn wir unsere Spiele gewinnen, fängt jeder an nachzudenken"

Allerdings weiß der Münchner Trainer genauso, dass "wir gegen Liverpool mehr verteidigen müssen als gegen Hertha Zuhause". In diesem Fall werden sich die Außenverteidiger David Alaba und Joshua Kimmich wieder mehr ins Offensivspiel integrieren und höher stehen. Die Gefahr: Es entstehen Lücken, die einem auf Umschaltspiel gepolten Gegner - wie schon so oft in dieser Saison - in die Karten spielen. Kovac appelliert daher an seine Spieler, sich auch im Alltags-Geschäft Bundesliga verstärkt auf diese jüngst erfolgreiche Defensive zu fokussieren. Schließlich gehe es nicht darum, spektakulär zu gewinnen, sondern einfach die drei Punkte einzufahren. Das Wie sei ihm egal. "Für mich zählt einzig der Sieg", sagt der 47-Jährige, "denn, wenn wir unsere Spiele gewinnen und nachrücken, dann fängt jeder an nachzudenken." Das war am Montag in Nürnberg schon zu sehen.

Georg Holzner

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 21.02., 15:58 Uhr
"...dann fängt jeder an nachzudenken" - Kovacs Kampfansage an den BVB
Vor dem Spiel gegen Hertha BSC erhöhen die Bayern verbal den Druck in Richtung Borussia Dortmund. Privat ist Berlins Trainer Pal Dardai Fan von Niko Kovac, aber Punkte will auch er keine verschenken.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Kovac

Vorname:Niko
Nachname:Kovac
Nation: Kroatien
Verein:Bayern München

Vereinsdaten

Vereinsname:Bayern München
Gründungsdatum:27.02.1900
Mitglieder:291.000 (30.11.2018)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Säbener Straße 51-57
81547 München
Telefon: (0 89) 69 93 10
Telefax: (0 89) 64 41 65
E-Mail: service@fcb.de
Internet:http://www.fcbayern.de

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Borussia Dortmund57:2554
 
2Bayern München51:2651
 
3Bor. Mönchengladbach42:2543
 
4RB Leipzig42:2042
 
5VfL Wolfsburg38:3038
 
6Eintracht Frankfurt44:2837
 
7Bayer 04 Leverkusen41:3536
 
8TSG Hoffenheim45:3334
 
9Werder Bremen38:3432
 
10Hertha BSC35:3332
 
111. FSV Mainz 0526:3630
 
12Fortuna Düsseldorf27:4228
 
13SC Freiburg34:3827
 
14FC Schalke 0425:3523
 
15FC Augsburg32:4518
 
16VfB Stuttgart19:5116
 
17Hannover 9620:5014
 
181. FC Nürnberg18:4813

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine