Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.02.2019, 18:14

"Ich habe extremere Situationen erlebt"

Hannover: Ostrzolek will vorangehen

Ein kaum mehr Hoffnung machendes 0:3 in Hoffenheim - Hannover am Boden. Einer, der sich im Abstiegskampf auskennt und ihn schon erfolgreich bestritt, sagt, was nun nötig ist. Und wie er sich selbst bei 96 einbringt.

Macht seinem Team Mut: Matthias Ostrzolek sicht noch gute Chancen auf den Klassenerhalt.
Macht seinem Team Mut: Matthias Ostrzolek sieht noch gute Chancen auf den Klassenerhalt.
© imagoZoomansicht

Die Analyse des Spiels der eigenen Mannschaft? Schonungslos. "Von allem, was wir uns vorgenommen haben, war das zu wenig", bekannte Matthias Ostrzolek ohne Umschweife und führt auf, was für Hannover eigentlich nötig wäre: "Wir müssen uns mit Händen, mit Füßen, mit allem wehren - und das haben wir nicht getan. Dann verliert man Spiele."

Körperlos habe 96 agiert. Nach 14 Minuten lag der Tabellenvorletzte schon aussichtslos mit 0:2 gegen die TSG zurück. Natürlich spiele das Selbstvertrauen eine Rolle, so Ostrzolek, wiederholt jedoch: "Ein früher Rückstand ist immer ein Knacks. Aber wir haben uns nicht richtig gewehrt. Dann kann man auch kein Spiel gewinnen, egal ob man Fehler macht." Es sei schließlich noch genügend Zeit verblieben, das Ergebnis umzudrehen.

"Wir werden es deutlich ansprechen, aufarbeiten und weiter hart an uns arbeiten", kündigt der Linksverteidiger nun an. "Wir müssen als Team auftreten, alle müssen zu 100 Prozent körperlich da sein. Der Trainer wird genau hinschauen, wer mitzieht auf dem Weg."

Ostrzolek weiß aus Erfahrung, was alles noch möglich ist

Die Fitness sei das eine, die Einstellung das andere. Die mentale Stärke spielt für Ostrzolek eine wesentliche Rolle. "Natürlich ist es einfacher, wenn man unter den ersten Sechs als wenn man unten drin steht." Im Abstiegskampf bedeutet das für ihn: "Es wird nicht die beste, sondern die mental stärkste Mannschaft drinbleiben. Da müssen die mental stärkeren Spieler die schwächeren mitziehen und vorangehen."

Im Kopf werde eben vieles entschieden. Und für die jetzige Situation in Hannover gilt laut Ostrzolek: "Es sind noch genügend Spiele, wir sind nicht abgeschlagen." Der 29-Jährige weiß aus der Erfahrung von 189 Erstligaspielen (ein Tor), was alles möglich ist. "Ich habe mit dem HSV extremere Situationen erlebt. Fünf Spieltage vor Schluss waren wir tot." 2014/15 war das. Die Hamburger standen am Tabellenende, blieben aber am Ende in der dramatischen Relegation gegen Karlsruhe noch in der 1. Liga.

"Auch mit Augsburg ist uns noch der Klassenerhalt gelungen", erinnert Ostrzolek an eine einst historische Aufholjagd mit dem FCA: Nur neun Punkte hatte das Team in der Saison 2012/13 nach der Hinrunde auf dem Konto, blieb aber am Ende direkt drin - mit 33 Punkten, die wohl auch diesmal reichten. "Das gibt mir Hoffnung", sagt Ostrzolek, "aber es ist nur machbar, wenn alle daran glauben." Er selbst sei jedenfalls überzeugt davon, dass Hannover es schaffe, und will dies fortan auch vorleben: "Ich bin jetzt in dem Alter und ein Spieler, der viel erlebt hat und einige Spiele auf dem Buckel hat. Ich fühle mich mental stark genug, werde Einzelgespräche führen und vorangehen - nicht nur auf dem Platz, sondern auch außerhalb."

Michael Richter

Bundesliga, 2018/19, 22. Spieltag
TSG Hoffenheim - Hannover 96 3:0
TSG Hoffenheim - Hannover 96 3:0
Augen auf den Ball

Hannovers Trainer Thomas Doll vor dem Gastauftritt in Sinsheim bei der TSG 1899 Hoffenheim.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Countdown (8) von: goesgoesnot - 21.03.19, 02:24 - 6 mal gelesen
Re (3): "Spiel genießen" von: goesgoesnot - 21.03.19, 02:07 - 11 mal gelesen
Re (3): "Spiel genießen" von: opih75 - 21.03.19, 01:41 - 17 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine