Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
12.02.2019, 20:14

Kimmich kritisiert - Aufgepasst vor Augsburg

Bayerns Suche nach der doppelten Balance

In der Liga hat der FC Bayern den Rückstand auf Borussia Dortmund verkürzen können. Gegen den FC Augsburg (Fr., 20.30 Uhr LIVE! bei kicker.de) soll die Aufholjagd logischerweise fortgesetzt werden. Aber Trainer Niko Kovac und die Spieler werden da schon Liverpool in den Köpfen haben. Aufgepasst.

Die Bayern spielen wieder um alle Titel mit, Joshua Kimmich (m.) sieht trotzdem noch Luft nach oben.
© imagoZoomansicht

Da waren es nur noch fünf Punkte. Der FC Bayern pirscht sich ran an den Tabellenführer aus Dortmund, nutzte am Wochenende den 3:3-Ausrutscher des BVB gegen Hoffenheim. An diesem Freitag geht es für die Münchner nach Augsburg - bei den Fuggerstädtern soll die Aufholjagd logischerweise fortgesetzt werden, allerdings richtet sich der Blick auch da schon auf den Dienstag. Auf das Highlight in der Champions League, wenn die Bayern im Achtelfinale beim FC Liverpool gastieren.

Gut möglich also, dass Trainer Niko Kovac der ein oder anderen Stammkraft Zeit zum Durchatmen gibt. Um für das Duell in Europas Elite-Turnier die volle Frische zu garantieren. Doch aufgepasst: Konnte sich der Rekordmeister in den vergangenen Spielzeiten aufgrund des frühzeitig hohen Vorsprungs auch mal ein Remis oder eine Niederlage in der Liga leisten, muss der FCB derzeit in allen Wettbewerben liefern. Der Coach muss demnach die richtige Balance finden. Das gilt in puncto Personal genauso hinsichtlich der fußballerischen Darbietung.

Der Gegner muss kaum Aufwand betreiben, weil wir Tore viel zu leicht herschenken.Joshua Kimmich

Denn wie schon so häufig in dieser Saison ließen die Bayern auch beim hochverdienten 3:1 gegen Schalke den Gegner viel zu einfach zu Chancen kommen. Oder wie beim zwischenzeitlichen 1:1 sogar zum Torerfolg. "Wir machen zu viele individuelle Fehler, sind dann nicht kompakt und lassen uns auskontern", kritisierte Joshua Kimmich: "Wir betreiben viel Aufwand, um unsere Tore zu machen. Die Gegner müssen dagegen kaum Aufwand betreiben, weil wir Tore viel zu leicht herschenken."

Kimmich hat Recht, wenn er die individuellen Fehler anspricht. Hinzu kommt aber noch, dass die Münchner Defensivreihe nicht mehr so hoch steht wie in den vergangenen Jahren. Die Abstände zwischen den Ketten werden da zwangsläufig größer - und dem Gegner bietet sich dadurch mehr Platz. Räume, die nicht optimal besetzt sind. Auch da braucht Bayern - gerade gegen den Spitzenreiter der Premier League und dessen Offensivtrio um Mohamed Salah, Roberto Firminho und Sadio Mané - eine bessere Balance.

Achtung: Gegen Augsburg begann in der Hinserie die Krise

Gegen den nach der 0:4-Pleite in Bremen ohnehin angeschlagenen FC Augsburg kann sich das Team von Trainer Kovac weiter Selbstvertrauen holen. Nur zweimal hat der FCB gegen den FCA verloren, aber jeweils nur dann, wenn die Münchner schon als Meister feststanden. Gewarnt dürften die Bayern trotzdem sein, begann doch mit dem 1:1 in der Hinserie das Tief, von dem sich der Rekordmeister bis heute noch erholen muss.

Georg Holzner

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Kimmich

Vorname:Joshua
Nachname:Kimmich
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München
Geboren am:08.02.1995

Vereinsdaten

Vereinsname:Bayern München
Gründungsdatum:27.02.1900
Mitglieder:291.000 (30.11.2018)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Säbener Straße 51-57
81547 München
Telefon: (0 89) 69 93 10
Telefax: (0 89) 64 41 65
E-Mail: service@fcb.de
Internet:http://www.fcbayern.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine