Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Eigenen Beitrag verfassen
chrifi
Beitrag melden
11.02.19, 22:19

Mit adidas + gestandenen Ex-Profis eine Basis schaffen

Köllners Fehlentscheidungen mit Ishak, Löwen & Kubo hin oder her - der Club hat eine Mannschaft, die nur mit 2-3 Teams ernsthaft konkurrieren kann. Die Club-Misere wird doch schon allein darin deutlich, dass ein Traditionsverein nicht mit einem traditionreichen und finanzstarken Sportartikelunternehmen aus dem Nachbarort zusammen kommt, sondern mit "umbro" aufläuft. Adidas sollte doch aus der Portokasse in der Lage sein, einen fränkischen Bundesligisten so zu pushen, dass er sich im Oberhaus etabliert. Auf der anderen Seite muss es der Club schaffen, die ehemaligen Größen (aktuell: Stefan Kießling, Raphael Schäfer) ihren jeweiligen Qualitäten entsprechend ins Alltagsgeschäft einzubinden. Mit Hans-Jürgen Brunner gibt es in der Region einen Ex-Profi mit herausragenden Qualitäten in der Nachwuchsförderung und dem entsprechenden intellektuellen Horizont, den man braucht, um zukunftsträchtige Konzepte zu zimmern. So lange man keine tragfähige Basis schafft, wird man sich damit zufrieden geben müssen, dass man einer nur an herausragenden Tagen bundesligatauglichen Mannschaft Woche für Woche attestiert, dass man ihr eigentlich "keinen Vorwurf machen" kann, nicht alles versucht zu haben.
FCNbunny
Beitrag melden
11.02.19, 20:11

War zu erwarten

So sieht es halt aus, wenn ein finanziell klammer Verein mit einer unerfahrenen Mannschaft und einem unerfahrenen Trainer in der Bundesliga antreten. Dass der Klassenerhalt in der Konstellation mehr als schwierig sein würde, sollte doch jedem klar sein.

Die jetzt aufkommende Diskussion finde ich von daher sehr lächerlich, vor allem die vorgebrachten Argumente. Da wird als Beispiel der SC Freiburg gebracht. Wie oft hat man dort den Trainer in den letzten Jahren entlassen? Trotz Abstieg und schwierigen Phasen, hat man an Streich festgehalten, der früher auch oft verspottet wurde, aber mittlerweile sogar als Nachfolger von Jogi Löw im Gespräch war. Düsseldorf wird genannt, die ganz andere finanzielle Optionen haben und einen der erfahrensten Trainer in der Bundesliga überhaupt.

Natürlich wundere ich mich auch über die Transferpolitik. Illicevic?!? Da waren ganz klar auch andere Spieler ablösefrei auf dem Markt. Die Frage dabei ist aber auch, was für Möglichkeiten der Club tatsächlich hat. Konnte Ingolstadt einem Diekmeier mehr bieten? Trotz sportlicher Tristesse in den Niederungen der zweiten Liga? Wir können halt nur spekulieren.

Ich wundere mich aber nicht, dass die Spieler nicht mehr so spielen wie letzte Saison. Die Bundesliga ist eine andere Hausnummer, als die zweite Liga, wie die Relegation Jahr für Jahr beweist.

Und trotzdem ist der Club noch nicht abgestiegen. Der Klassenerhalt wäre eine tolle Sache, wäre im Vergleich wohl mehr wert, als ein Championleague-Sieg der Bayern. Sollte es am Ende nicht reichen, bleibt nur zu hoffen, dass man den Kern der Mannschaft zusammenhalten kann und aus den Erfahrungen lernt. Vielleicht wird aus dem Club ja langfristig doch ein neues Freiburg.
DeppVomClub
Beitrag melden
11.02.19, 20:11

Cool bleiben

Habe versucht Argumente und Gründe zu finden, warum der Club in den nächsten 13 Spielen mehr Punktke holen sollte als in den letzten 21 Spielen. Es fielen wir keine ein. Daran würde auch die Entlassung des Trainers und/oder des Sportvorstandes nichts ändern. Leider ist die Mannschaft nicht tauglich für die 1 BL. Wem war das eigentlich zu Saisonbeginnt nicht klar? Mann musste sich nur die Fakten ansehen um zu wissen - das wird nichts. Der einzig gangbare Weg ist dann der der Konsolidierung, und zwar der konsequenten, also der bis zum bitteren Ende. Fatal wäre es, diesen nun zu verlassen, sich von einigen handelten Personen zu trennen und weitere Kosten zu verursachen. Man kann natürlich auch argumentieren - der Abstieg kostet auch Geld. Ist etwas in der Gesamtbetrachtung zu kurz gesprungen - dort kostet es mich Geld in Form neuer Verbindlichkeiten, das Geld im Falle eines Abstieges habe ich ja nie wirklich gehabt. Die Vergangenheit Zeit eindeutig, nach jeder weiteren Verschuldung war man in etlichen Jahren wieder genau so weit wie vor der Maßnahme Personalwechsel. Einziger Unterschied - man hatte noch mehr Schulden. Es macht also schon Sinn, mit den jetzt Verantwortlichen den Gang in die Zweitklassigkeit zu tun, dort mit den dann noch vorhanden Spielematerial zu Lernen und zu Überleben. Und ein Abstieg ist ja erfahrungsgemäß nicht der Untergang des Clubs - am nächsten Tag geht geht die Sonne wieder im Osten auf - garatiert.
secret.007
Beitrag melden
11.02.19, 18:22

@Grobmotoriker25
Natürlich ist es was besonderes mit dem Tabellplatz, mit der Punktzahl immer noch eine sehr, sehr stark motivierte Mannschaft zu haben. Zeige mir einen Kommentar der das anders sieht. Sogar die Zeitung mit den vielen BILDern hat dies festgestellt. Das, mein Bester ist in der Tat der Verdienst eines Trainers. Schau nach Augsburg, was dort passiert und nachweislich passiert ist.
Ansonsten ist hier schon vieles gesagt worden. Es wird nicht besser sich zu wiederholen. Ich halte eine Trainerentlassung für falsch und es ist Geld sinnlos zum Fenster raus geworfen.
Emu251181
Beitrag melden
11.02.19, 17:01

Bitte am Montag Kampf gegen den BVB

und was Zählbares rausholen und dann ab in Liga 2 und auf Nimmerwiedersehen
Grobmotoriker25
Beitrag melden
11.02.19, 17:01

"Köllner hat es bis heute geschafft, dass immer noch eine Mannschaft aufläuft und die noch an Siegen glaubt. Das muss jemand anders erst einmal hinbekommen."

Also bitte, das gehört zu den Grundvoraussetzungen eines Trainers. Wer es nicht mal schafft sein Team zu motivieren oder den Glauben einimpft, dass man gewinnen kann, der wäre dann sogar in der A-Klasse fehl am Platz.

Und zu einen Bundesligatrainer bedarf es schon noch ein bisschen mehr. Es ist wichtig dem Team ein taktisches Konzept vorzugeben (welches auch Bundesliga-Format hat, nicht Landesliga-Niveau), Spielzüge einstudieren, Problemlösung in gewissen Spielsituationen, Raumaufteilung mit und ohne den Ball, usw.
Man macht nicht den Fußballlehrer um eine Mannschaft motivieren zu können, sondern um genau diese Dinge zu erlernen.
Ich will ja Köllner den Willen gar nicht absprechen, aber ich vermute, dass es ihm an Fachkompetenz und Kreativtät für dieses Niveau mangelt.
Sonnenloewe
Beitrag melden
11.02.19, 17:00

@ secret.007

sehr sehr guter Kommentar!!
Auch ich hatte die Nürnberger vor der Saison als Absteiger auf meiner Liste - nun so scheint es auch zu kommen.

Ich rate den Nünbergern: "Lasst die Mannschaft zusammen, unterstützt den Trainer und versucht im nächsten Jahr wieder auf zu steigen!!

"selbst der beste Trainer macht aus einem Esel kein Rennpferd!"

Schaut nach Stuttgart, da scheint der Trainerwechsel NICHTS gebracht zu haben - hat allerdings Geld gekostet.
Jedes Jahr steigen aus der Bundesliga 2-3 Mannschaften ab - muss man dann immer den Trainer feuern?? ich denke nicht.
Es mag Vereine geben, da erreicht der Trainer die Mannschaft nicht
Bei anderen Vereinen ist der Kader für die Klasse einfach zu schwach.

Ich denke das der Trainer Köllner seine Arbeit immer noch genau so gut oder schlecht wie letztes JAhr beim Aufstieg erledigt!
secret.007
Beitrag melden
11.02.19, 14:24

Null Verständnis

Bei aller Kritik am Trainer. Erinnert ihr euch noch nach dem Aufstieg? Erinnert ihr euch dann auch noch daran, dass es Köllner war der gezögert hatte in der Bundesliga weiter zu machen? Erinnert ihr euch auch daran, dass es der Vorstand und auch der Aufsichtsrat waren die Kölnner bekniet haben weiter zu machen? Ein Satz von Köllner klingt mir noch in den Ohren: Freunde hätten ihn geraten es nicht zu tun. Und Köllner sagte selbst, dass er dort nicht gerne arbeiten würde, wo klar ist, sofern der Erfolg ausbleibt fliegst Du. Man hat mit Köllner dieses Experimnet gewagt, man hat gewusst, dass es unmöglich bis sehr schwierig werden wird und man war sich dessen auch bewusst, dass ein Abstieg wahrscheinlich ist. Köllner hat es bis heute geschafft, dass immer noch eine Mannschaft aufläuft und die noch an Siegen glaubt. Das muss jemand anders erst einmal hinbekommen. Und deswegen erwarten ich von jenen die mit Köllner dieses Experiment auch gewagt haben, dass sie dazu auch stehen, dass sie mal Mut zeigen, dass sie nicht jeder Stimmung hinterher rennen und sie mal zeigen, dass sie auch was in der Hose haben. Nehmt euch mal ein Beispiel an der Mannschafft, ihr Kappen !!!
Rampage72
Beitrag melden
11.02.19, 14:23

Also wie man immer noch an den beiden (MK u. AB) festhalten kann, erschliesst sich mir nicht.
Ich möchte die ganzen Argumente sowohl gegen den Trainer, als auch gegen den Sportvorstand nicht wiederholen, die Liste ist mir zu lang - man kann es in den einschlägigen Foren und Leser-Kommentaren der Zeitungen nachlesen. Es ist ja nicht nur die sportliche/taktische Leistung, sondern v.a. das wie man mit dieser Situation im Verein umgeht und die katastrophale Außendarstellung. Fakt ist, dass wir wieder mal die Lachnummer der Fussball-Nation sind...
deingewissen
Beitrag melden
11.02.19, 14:23

kein titel

Ich finde es ziemlich billig sich einfach darauf zurueckzuziehen, man habe ja kein Geld und nicht die Qualitaet. Dasselbe sagte man doch ueber Duesseldorf vor der Saison. Ebenfalls keine Kohle da, ebenfalls der erste Absteiger neben Nuernberg.

Aber dennoch hat man da eine schlagferrtige Truppe. Gestern hat der Fink von der Strafraumkante das 2:0 einfach oben in den Winkel gehaengt. Mir faellt kein einziger Club-Spieler ein, der solch einen Schuss drauf haette oder es sich gar zutraut.

Und das ist die Frage: Wie kann Duesseldorf in seinen Spielen mehrere Tore schiessen, waehrend der Club in den meisten nicht mal ne Chance erarbeitet?

Das liegt dann an Sachen wie Taktik oder Kondition, Laufbereitschaft, Motivation. Und da scheint man mit Funkel in Duesseldorf jemanden zu haben, der da mehr drauf hat.

Ein Raetsel, warum Koellner nicht schon vor 6-7 Spieltagen gefeuert wurde. Vielleicht will man mit ihm in die 2 Liga gehen?

Eigenen Beitrag verfassen

 
Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Borussia Dortmund54:2350
 
2Bayern München47:2445
 
3Bor. Mönchengladbach41:2142
 
4RB Leipzig38:1838
 
5Eintracht Frankfurt40:2733
 
6Bayer 04 Leverkusen37:3233
 
7VfL Wolfsburg32:3032
 
8Hertha BSC34:3131
 
9TSG Hoffenheim41:3230
 
10Werder Bremen36:3230
 
111. FSV Mainz 0523:3327
 
12Fortuna Düsseldorf25:3925
 
13SC Freiburg29:3723
 
14FC Schalke 0425:3222
 
15FC Augsburg29:3718
 
16VfB Stuttgart17:4715
 
17Hannover 9620:4414
 
181. FC Nürnberg17:4612

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine