Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.02.2019, 15:14

Frankfurts Offensive bleibt blass

Hinteregger überragt als Zweikämpfer

So enttäuschend die Offensivleistung beim 0:0 in Leipzig war, so überzeugend präsentierte sich trotz einiger Leipziger Großchancen die Abwehr-Dreierkette der Eintracht. Vor allem Makoto Hasebe und Last-Minute-Zugang Martin Hinteregger ragten heraus.

Martin Hinteregger
Überzeugende Leistung: Martin Hinteregger.
© imagoZoomansicht

Vor einer Woche gegen Dortmund hatte Hinteregger noch mit Startproblemen zu kämpfen, was wenig verwunderlich war, da er zuvor nur einmal mit der Mannschaft trainiert hatte und als Linksfuß rechts in der Dreierkette spielen musste. Dort bot ihn Trainer Adi Hütter zwar auch in Leipzig auf - David Abraham fehlte noch immer wegen Wadenproblemen - Hinteregger zeigte sich aber deutlich verbessert.

Der 26-Jährige räumte rigoros ab und gewann laut Datenanbieter Opta 77,8 Prozent seiner Zweikämpfe - ein überragender Wert. Zum Vergleich: Gegen Dortmund waren es lediglich 40 Prozent. Zumindest in der Anfangsphase spielte er auch einige gute lange Bälle nach vorne. "Hasebe, Hinteregger, Ndicka und Fernandes davor haben es überragend gemacht", lobt Hütter.

Hütter kritisiert Sturm-Trio

Nicht einverstanden ist der Trainer mit der Leistung des Sturmtrios Ante Rebic, Luka Jovic und Sebastien Haller. "Alle drei haben zu viele Bälle verloren", moniert Hütter. Rebic gewann gar nur 12,5 Prozent seiner Duelle.

Um die gefährlichen Leipziger Pressinglinien zu überspielen, setzte Frankfurt auf viele lange Bälle. Das kann durchaus ein probates Mittel sein, da in Haller ein athletischer Wandstürmer vorhanden ist, der diese festmachen und weiterleiten kann. Auch Rebic und Jovic können dank ihrer guten Technik den Ball halten.

Eigentlich. Doch der Offensiv-Plan ging nicht auf. Einerseits lag das an der starken Leipziger Defensivarbeit, Hütter lobte den Gegner als "sehr bissig und aggressiv", speziell Rebic und Jovic blieben aber auch weit unter Normalform. "Wir müssen sie wieder dorthin bringen, dass sie bessere Leistungen zeigen", sagt Hütter in Richtung aller drei Stürmer. Viel Zeit bleibt nicht, schon am Donnerstag spielt Frankfurt in Charkiw gegen Schachtar Donezk.

Julian Franzke

Bundesliga, 2018/19, 21. Spieltag
RB Leipzig - Eintracht Frankfurt 0:0
RB Leipzig - Eintracht Frankfurt 0:0
Prächtiges Fußballwetter

Zu einem Topspiel kam es am 21. Bundesliga-Spieltagin Leipzig: RB erwartete Eintracht Frankfurt.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hinteregger

Vorname:Martin
Nachname:Hinteregger
Nation: Österreich
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:07.09.1992

weitere Infos zu Hasebe

Vorname:Makoto
Nachname:Hasebe
Nation: Japan
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:18.01.1984

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Borussia Dortmund51:2049
 
2Bor. Mönchengladbach41:1842
 
3Bayern München44:2342
 
4RB Leipzig38:1837
 
5Eintracht Frankfurt40:2732
 
6VfL Wolfsburg29:2731
 
7Bayer 04 Leverkusen32:3130
 
8TSG Hoffenheim38:2929
 
9Hertha BSC31:3128
 
10Werder Bremen32:3227
 
111. FSV Mainz 0522:2827
 
12FC Schalke 0424:2922
 
13SC Freiburg26:3422
 
14Fortuna Düsseldorf22:3922
 
15FC Augsburg29:3318
 
16VfB Stuttgart17:4415
 
171. FC Nürnberg17:4412
 
18Hannover 9618:4411

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine