Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
24.01.2019, 17:22

Nürnberg wohl wieder mit Ewerton in der Innenverteidigung

Köllner wehrt sich: "Das bin ich nicht, das werde ich nicht"

Neuer Spieltag, neue Chance: Bei Mainz 05 möchte der 1. FC Nürnberg am Samstag die Serie von zwölf sieglosen Partien endlich durchbrechen. "Das ist eine Mannschaft, die technisch hochbeschlagen ist und ein gutes Tempo an den Tag legt", sagt Michael Köllner. Also erwartet der Trainer, der auch über die jüngste Kritik, der auch über die jüngste Kritik an seinen Analysen sprach, "ein brutal schweres Spiel."

Michael Köllner
"Ich werde nicht einzelne Spieler in Schutt und Asche reden": FCN-Coach Michael Köllner.
© imagoZoomansicht

Köllners Gegneranalyse: "Sie haben eine sehr eingespielte Mannschaft am Werk und im Sommer ein paar clevere Transfers gemacht." Verzichten muss Köllner weiterhin auf Außenverteidiger Robert Bauer, der nach einem Muskelfaserriss ins Lauftraining eingestiegen ist. Patrick Erras fehlt mit Rückenproblemen, die auf die Adduktoren ausstrahlen, Lukas Mühls Einsatz ist wegen eines grippalen Infekts zumindest fraglich, der Innenverteidiger konnte am Mittwochnachmittag und am Donnerstag nicht trainieren. Dadurch stellt sich mit Ewerton und Georg Margreitter die Innenverteidigung von selber auf. Die Trainingseinheiten in dieser Woche fanden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, Köllner erkannte in ihnen Bissigkeit in den Zweikämpfen.

Ein anderes Thema sind Köllners zu positive Analysen, die vor allem nach dem 1:3 gegen Hertha BSC ins Zentrum der öffentlichen Diskussion rückten. "Ich werde nicht einzelne Spieler in Schutt und Asche reden. Dinge, die nicht gut laufen, werden intern bei uns deutlichst angesprochen", wehrte sich der Coach, Populismus sei nicht seine Sache. "Das bin ich nicht, das werde ich nicht, das wird auch niemand im Verein von mir erwarten." Zwischen Spieler auf Pressekonferenzen anzählen und einer glaubwürdigen Analyse besteht allerdings ein Unterschied, letzteres geht sehr wohl ohne "in den Senkel stellen". "Mir hat das Spiel am Sonntag auch nicht gefallen", sagt Köllner mit vier Tagen Abstand. Immerhin, direkt danach hatte das noch anders geklungen.

Köllner: "Geist der Mannschaft ist intakt"

Für Nürnbergs Trainer "gibt es eine wahre Statistik, das ist die Tabelle. Wir sind auf Platz 18, haben elf Punkte, das ist zu wenig. Aber die Saison ist noch nicht aus." Damit hat er natürlich Recht, also gilt die ganze Hoffnung zunächst der Partie in Mainz. "Wir fahren dorthin, um zu punkten." In der Floskelsprache hieße das "den Bock umstoßen", doch vielleicht braucht diese Mannschaft genau dies. Einen dreckigen Sieg, mit dem niemand rechnet und nach dem hinterher auch nicht mehr interessiert, wie er zustande gekommen ist. "Jeder, der sich im Fußball auskennt, weiß, dass ein Erfolgserlebnis dringend notwendig ist, und dass dieses der Mannschaft einen Ruck geben würde. Zuversichtlich stimmt mich, dass der Geist der Mannschaft intakt ist." Der jedoch wird ohne eine spielerische und taktische Weiterentwicklung nicht ausreichen für den Klassenerhalt.

Frank Linkesch

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 25.01., 13:28 Uhr
"Zweikampfhärte, Bissigkeit, Giftigkeit" - Erfolgreiches Club-Geheimtraining?
Gegen Hertha BSC wollte der 1. FC Nürnberg im ersten Pflichtspiel 2019 einen Neustart schaffen. Doch die enttäuschende Heimniederlage am vergangenen Sonntag lies die Kritiker noch lauter werden. Unter Ausschluss der Öffentlichkeit wurde deshalb in dieser Woche vor allem an der Zweikampfhärte gearbeitet.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ewerton

Vorname:Ewerton José
Nachname:Almeida Santos
Nation: Brasilien
Verein:1. FC Nürnberg
Geboren am:23.03.1989

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Borussia Dortmund50:1948
 
2Bayern München43:2042
 
3Bor. Mönchengladbach39:1839
 
4RB Leipzig35:1834
 
5Eintracht Frankfurt39:2631
 
6TSG Hoffenheim37:2828
 
7Hertha BSC31:3028
 
8VfL Wolfsburg28:2728
 
9Bayer 04 Leverkusen29:3027
 
101. FSV Mainz 0522:2527
 
11Werder Bremen31:3126
 
12FC Schalke 0424:2722
 
13SC Freiburg24:3221
 
14Fortuna Düsseldorf21:3821
 
15FC Augsburg26:3315
 
16VfB Stuttgart15:4214
 
17Hannover 9618:4111
 
181. FC Nürnberg16:4311

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine