Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.01.2019, 19:02

Weghorst wieder fit - Diagnosen bei Guilavogui und William

Mehmedi träumt vom Dreierpack auf Schalke

Seine Bedeutung für das Spiel des VfL Wolfsburg war schon in der Hinserie groß, und sie wird kaum kleiner werden. Admir Mehmedi ist einer der Hoffnungsträger des Tabellenfünften, der den Ausfall von Daniel Ginczek kompensieren muss.

Admir Mehmedi
Gerüstet für die Rückrunde: Admir Mehmedi.
© imagoZoomansicht

Elf Ligaspiele hat er gemacht, viermal wurde er eingewechselt, sechsmal musste er vorzeitig vom Platz. Geplagt von verschiedenen Verletzungen, war es nicht wirklich das Jahr des Admir Mehmedi, und doch war der Schweizer in der Hinrunde von großer Bedeutung. Drei Ligatore erzielte er, drei weitere bereitete er vor. Mehmedi gelang sogar der Sprung ins Blickfeld der kicker-Rangliste. Insgesamt sei das Jahr 2018 für ihn zwar "zum Vergessen" gewesen, sagt der 27-Jährige. "Aber es ist schön, dass mich die Leute jetzt wieder wahrnehmen."

An den versöhnlichen Jahresabschluss, als der VfL in den letzten sechs Spielen (fünf davon mit Mehmedi) 16 Punkte holte, will der Offensivmann nun zum Rückrundenstart direkt anknüpfen. "Wenn man sich im Fußball ausruht, wird man schnell rechts und links überholt."

Mehmedi ist "mental und physisch ganz frisch"

Die Voraussetzungen scheint Mehmedi geschaffen zu haben. "Ich bin gut durch das Trainingslager gekommen, ohne Beschwerden und Verletzungen. Ich fühle mich mental und physisch ganz frisch. Ich bin nun auf meinem besten Niveau seit ich hier bin." Mehmedi in Topverfassung. Bei den 3:0-Testspielsiegen gegen Arnheim und Rijeka traf er insgesamt viermal, gegen die Kroaten schnürte er gar einen Dreierpack. "Tore", erklärt der Ex-Leverkusener, "tun immer gut. Ich will das aber auch nicht überbewerten." Wichtiger sei sowieso die Bundesliga. Und da träumt Mehmedi gerne von einer Wiederholung: "Mir wäre es lieber, wenn ich dreimal auf Schalke treffe..."

Dass Mehmedi - vorausgesetzt er bleibt gesund - am Sonntag in Gelsenkirchen zur Wolfsburger Startformation gehört, scheint nicht erst durch den Ginczek-Ausfall klar. Sowohl im 4-4-2 mit Raute als auch im nun wohl wieder präferierten 4-3-3 hat der Eidgenosse seinen Platz aktuell sicher. "Zentral", sagt er, "können meine Stärken am besten zur Geltung kommen, da fühle ich mich brutal wohl. Auf der Seite kann ich aber auch spielen." Gleichwohl interpretiert der "Freigeist" diese Rolle anders als etwa die Flügelspezialisten Josip Brekalo oder Renato Steffen.

Wo auch immer Mehmedi zum Einsatz kommt, er geht als Wolfsburger Hoffnungsträger in die Rückrunde. Er selbst fühlt sich gerüstet: "Das Vertrauen in den Körper und die eigene Stärke ist wieder da."

Weghorst mischt mit - Guilavogui und William angeschlagen

Gut sieht es für das Wochenende auch bei Wout Weghorst aus. Der Niederländer, der aufgrund von Sprunggelenkproblemen im Trainingslager kaum mit der Mannschaft trainieren konnte, mischt wieder voll mit. "Es sieht besser aus", berichtet Bruno Labbadia. Weghorst habe trotz der Verletzung "sehr intensiv gearbeitet", deswegen sehe der Coach "im körperlichen Bereich keine Probleme". Weniger Optimismus ist im Fall Josuha Guilavogui angebracht: Der Franzose zog sich im Training zwar "nur" eine Zerrung im linken hinteren Oberschenkel zu, er wird aber wohl gegen Schalke fehlen. Offen ist auch der Einsatz von Rechtsverteidiger William. Der Brasilianer erlitt eine schwere Wadenprellung.

Thomas Hiete

Die Antworten zur Rückrunde der Saison 2018/19
Die große Leserumfrage: Das ist Ihre Meinung!
Bundesliga, Nationalelf, Europapokal, etc
Die Ergebnisse der großen kicker-Umfrage

Unser Dank gilt 81.639 kicker-Lesern. Fast eine Verdoppelung der Teilnehmerzahl verglichen mit den letzten Umfragen im Sommer (45.000) und Winter (43.000).
© Getty Images (3) / imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Mehmedi

Vorname:Admir
Nachname:Mehmedi
Nation: Schweiz
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:16.03.1991

weitere Infos zu Weghorst

Vorname:Wout
Nachname:Weghorst
Nation: Niederlande
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:07.08.1992

weitere Infos zu Guilavogui

Vorname:Josuha
Nachname:Guilavogui
Nation: Frankreich
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:19.09.1990

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Borussia Dortmund45:1845
 
2Bayern München39:1939
 
3Bor. Mönchengladbach37:1836
 
4RB Leipzig31:1831
 
5Eintracht Frankfurt37:2430
 
6VfL Wolfsburg28:2428
 
7Hertha BSC29:2827
 
8TSG Hoffenheim33:2625
 
9Werder Bremen29:2925
 
10Bayer 04 Leverkusen26:3024
 
111. FSV Mainz 0520:2424
 
12FC Schalke 0422:2521
 
13SC Freiburg22:2821
 
14Fortuna Düsseldorf21:3421
 
15FC Augsburg26:3115
 
16VfB Stuttgart14:3814
 
17Hannover 9617:3611
 
181. FC Nürnberg15:4111

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine