Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
16.01.2019, 15:12

Stuttgarts Neuzugang stellt sich vor und ist einsatzbereit

Mit Oma auf Torejagd: Zubers Pläne beim VfB

Klassenerhalt? "Ist mir zu minimalistisch": Voller Selbstbewusstsein hat sich Steven Zuber am Mittwoch beim VfB Stuttgart vorgestellt. Mit Mit-Leihgabe Alexander Esswein hat er etwas Kurioses gemein.

Steven Zuber
"Ich packe gerne Dinge an": Steven Zuber am Mittwoch in Stuttgart.
© imagoZoomansicht

Er liebt die Extreme, den gewissen Kick, nicht nur mit dem Ball. Zum Beispiel das Tauchen mit Haien. Wenn das mal keine gute Schule für das Haifischbecken Bundesliga ist! Entsprechend lässt sich Steven Zuber (27) auch nicht beirren. Der Ansatz, vom Klassenerhalt als Ziel des VfB Stuttgart zu sprechen, "ist mir zu minimalistisch", sagt der Winterneuzugang. "Ich will immer gewinnen. In jedem Spiel, gegen jeden Gegner. Hinterher sehe ich, was dabei herauskommt." Der Stuttgarter Klassenerhalt sei das Mindeste. "Ich will helfen, unten rauszukommen. Dann werden wir sehen, wie weit wir nach oben kommen."

"Aber wenn der Trainer das anders sieht..."

Zuber, dessen Einsatz am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) gegen Mainz nicht gefährdet ist, soll im Verbund mit dem ebenfalls ausgeliehenen Alexander Esswein mit seinem Tempo, seiner Robustheit und Zielstrebigkeit für mehr Torgefahr in der VfB-Offensive sorgen. Der Mann, der grundsätzlich am liebsten etwas zentraler spielt, ist am Neckar auch bereit, auf den Flügel auszuweichen. "Vorne links" sei seine Position. "Aber wenn der Trainer das anders sieht, bin ich für den Erfolg bereit, auch anderswo zu spielen."

Schließlich sei sein Engagement wohldurchdacht. "Der VfB gehört nicht dahin, wo er jetzt steht", meint Zuber, der sich mental nicht groß mit dem Abstiegskampf auseinandergesetzt hat. Gespräche mit dem Trainer und das Training mit den Kollegen seien genug an Fakten, um die Ausgangslage im neuen Klub zu erkennen und zu verstehen. "Im Fußball geht es immer ums Gleiche: um drei Punkte und 90 Minuten Kampf."

"Ich bin immer gut gelaunt"

Der Neuzugang aus Hoffenheim beschreibt sich als "weltoffenen Menschen, ich bin immer gut gelaunt. Aber ich weiß auch genau, was ich im Leben will." Und wie er das am besten erreicht. "Ich packe gerne Dinge an", sagt Zuber, der sich "einiges vorgenommen" hat beim VfB, den er im Sommer nach Ende des Leihvertrags wieder verlassen wird.

Bis dahin soll er mit Esswein die neue Flügelzange bilden - eine kuriose Gemeinsamkeit gibt es schon: Beide sind nicht nur stark tätowiert, sie tragen auch beide die Namen ihrer Großmutter auf der Haut: Esswein Oma Hildegard, Zuber Oma Rosemarie. Sie sollen zumindest bis Sommer auch dem VfB Glück bringen.

George Moissidis

Pulisic auf Rang vier - Pavard "nur" Top 20
Dembelé vor De Bruyne: Bundesliga-Rekordtransfers
Mario Götzes Transfer ist durch, die Wechsel von André Schürrle und Leroy Sané stehen bevor - wieder einmal bewegt die Bundesliga Millionen. Wer sind die Rekordmänner bisher? Schürrle taucht schon jetzt zweimal auf...
Die teuersten Bundesliga-Spieler

Christian Pulisics Wechsel nach London ist der nächste Millionen-Deal, an dem ein Bundesliga-Klub beteiligt ist. Wer sind die Rekordmänner bisher?
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Zuber

Vorname:Steven
Nachname:Zuber
Nation: Schweiz
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:17.08.1991


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine