Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
15.01.2019, 23:02

Frankfurts Rückkehrer überzeugte in Florida

Rode: Debüt schon gegen Freiburg?

Wie schnell kann Sebastian Rode der Eintracht weiterhelfen? Das war und ist die große Frage, seit der Mittelfeldspieler zwischen den Jahren in Frankfurt einen Leihvertrag bis zum Saisonende unterschrieb. Urteilt man nach den Leistungen während des Trainingslagers, könnte er schon gegen Freiburg debütieren.

Sebastian Rode und Piris Da Motta
Sebastian Rode überzeugte mit seiner Leistung in Florida.
© imagoZoomansicht

Von der ersten Einheit an vermittelte Rode den Eindruck, dass er brennt wie eine Fackel. In den Zweikämpfen macht er keine Gefangenen. Das körperbetonte Spiel, das ihn schon in seiner ersten Zeit bei den Hessen (2010-14) auszeichnete, hat er trotz aller Verletzungen nicht abgelegt. Man spürt, dass er vollen Vertrauen in seinen Körper und keine Angst vor erneuten Rückschlägen hat. Auch im Test gegen Flamengo (0:1) fegte er einige Male ordentlich dazwischen.

Bobic vertraut auf Rodes Qualitäten

Sportdirektor Bruno Hübner glaubt außerdem, dass die Leihgabe aus Dortmund fußballerisch stärker ist als früher: "Man muss sehen, unter welchem Trainer gearbeitet hat. Wenn er bei Guardiola nichts dazugelernt hätte, wäre es schlecht." Was dem Rückkehrer freilich noch fehlt, ist die Spielpraxis und die Feinabstimmung mit den neuen Kollegen. "Er hat lange nicht gespielt und wird sicherlich Zeit benötigen. Die Spielpraxis, die er braucht, wird er bei uns bekommen. Mit seiner Qualität wird er uns richtig weiterhelfen können", sagte Sportvorstand Fredi Bobic.

Er ist ein absoluter Vollprofi.Bruno Hübner über Sebastian Rode

Hübner, der seit 2011 bei der Eintracht ist und Rode daher gut kennt, schwärmt: "Seppl hat überhaupt keine Eingewöhnungsphase, er ist ein absoluter Vollprofi. Als Mensch und als Spieler ist er gereift und hat an Qualität dazugewonnen. Das ist ein super Typ, der gut bei uns reinpasst."

Rodes Einsatzchancen stehen gut

Aber wie schnell wird Rode die dringend benötigte Spielpraxis bekommen? Womöglich schon gegen Freiburg. Für die erste Elf dürfte er zwar eher noch kein Thema sein. Doch da Mijat Gacinovic, der am 17. Spieltag gegen die Bayern verletzt raus musste, bis zuletzt nur individuell trainierte, stehen Rodes Chancen nicht schlecht, zumindest als Joker erstmals seit dem 23. Februar 2014 (0:0 gegen Werder Bremen) wieder für die Adler in einem Pflichtspiel auf dem Feld zu stehen.

Viel spricht dafür, dass Trainer Adi Hütter gegen Freiburg Gelson Fernandes und Jonathan de Guzman als Doppelsechs vor der Abwehr postiert, Ante Rebic zentral davor als hängende Spitze aufbietet und in vorderster Front die zwei Mittelstürmer Sebastien Haller und Luka Jovic bringt. Es wäre allerdings eine Überraschung, sollte der Name Sebastian Rode nicht wenigstens auf dem Spielberichtsbogen stehen.

Julian Franzke

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Eintracht Frankfurt
Gründungsdatum:08.03.1899
Mitglieder:60.000 (23.09.2018)
Vereinsfarben:Rot-Schwarz-Weiß
Anschrift:Mörfelder Landstraße 362
60528 Frankfurt/Main
Telefon: 0800 - 7431899
Telefax: (0 69) 95 50 31 10
E-Mail: info@eintrachtfrankfurt.de
Internet:http://www.eintracht.de

weitere Infos zu Rode

Vorname:Sebastian
Nachname:Rode
Nation: Deutschland
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:11.10.1990


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine