Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.01.2019, 19:28

Dortmunds Trainer spricht über das Trainingslager

Favres Fazit: "Das war manchmal hart"

Drei Tests, drei Siege, keine neuen Verletzten: BVB-Trainer Lucien Favre zog am Freitagabend ein zufriedenes Fazit des insgesamt neuntägigen Trainingslagers in Marbella - und äußerte sich auch zum Fitnessstand von Marco Reus und Paco Alcacer.

Lucien Favre
Teilte seine Eindrücke aus dem Trainingslager mit: Lucien Favre.
© imagoZoomansicht

Lucien Favre über ...
... das Trainingslager: "Wir hatten drei Spiele und haben im Training gut gearbeitet. Es war sehr intensiv. Das hat man am Ende gesehen, da fehlte die Spritzigkeit. Aber das ist normal. Es war ein sehr gutes Trainingslager."

... den Stand der Vorbereitung: "Wir haben das Beste gegeben bislang. Das war manchmal hart nach acht, neun Tagen Ferien, sofort so intensiv zu trainieren. Aber es bleibt nicht viel Zeit. Deshalb wollten wir, dass am Ende alle Spieler 90 Minuten in den Beinen haben. Es ist gut, dass wir ohne weitere Verletzung durch das Trainingslager gekommen sind."

... den Zustand der Angeschlagenen: "Marco Reus hat am Freitag leicht trainiert. Er wird am Samstag ein wenig mehr machen. Paco Alcacer und Dan-Axel Zagadou waren am Freitag noch nicht bereit zu spielen. Wir werden sehen, was die kommende Woche bei ihnen bringt. Zagadou soll richtig mit der Mannschaft arbeiten, aber auch er wird noch Zeit brauchen. Abdou Diallo konnte gegen Willem II bereits eine Hälfte spielen, das war gut."

... die Auswechslung von Mario Götze im Test gegen Feyenoord: "Er hat einen Schlag auf den Fuß abbekommen. Deshalb ging es für ihn nicht weiter."

... die kommende Trainingswoche: "Wir werden enorm viel mit dem Ball arbeiten in der Woche vor dem Spiel. In Marbella haben wir viel auf engen Räumen trainieren lassen. Jetzt werden die Distanzen größer werden, das geht peu a peu."

Matthias Dersch

Hinrunden-Bilanz: Torschüsse und Torschussvorlagen
Reus fast wie Jovic - Lewandowski schießfreudig
Marco Reus, Luka Jovic, Robert Lewandowski (v.l.).

Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund wussten in der Hinrunde mit Offensivfußball zu begeistern. Kein Wunder, dass sich gleich mehrere Spieler dieser beiden Klubs in puncto Torschüsse und Torschussvorlagen ausgezeichnet haben. Besonders häufig aufs gegnerische Tor schossen jedoch ein Leipziger und ein Münchner. Bei den Vorlagen glänzte zudem ein Gladbacher.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Favre

Vorname:Lucien
Nachname:Favre
Nation: Schweiz
Verein:Borussia Dortmund


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine