Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.01.2019, 19:44

Wolfsburgs Stürmer: "Super, dass er vorbeigekommen ist"

Koeman macht Weghorst Hoffnung

Es hätte kaum besser laufen können für Wout Weghorst im ersten Halbjahr beim VfL Wolfsburg. Der aus Alkmaar verpflichtete Stürmer passte sich rasend schnell den Anforderungen der Bundesliga an, erzielte wettbewerbsübergreifend sieben Saisontore und ist aus der Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia nicht mehr wegzudenken. Die Rückkehr in den Kader der niederländischen Nationalmannschaft wäre da eine logische Folge.


Aus Wolfsburgs Trainingslager in Almancil berichtet Thomas Hiete

Im Gespräch: Wout Weghorst und Bondscoach Ronald Koeman (r.)
Im Gespräch: Wout Weghorst und Bondscoach Ronald Koeman (r.)
© imagoZoomansicht

Es war ein starkes Signal des niederländischen Nationaltrainers. Ronald Koeman, der in Portugal ein Haus besitzt, hatte zufällig ein Wolfsburger Trainingsoutfit auf der Straße von Almancil gesehen und daraufhin Wout Weghorst kontaktiert. Am Mittwochabend dann stand der 55-Jährige am Wolfsburger Trainingsplatz und nahm den Stürmer unter die Lupe. Anschließend unterhielt er sich einige Minuten mit dem dreimaligen Nationalspieler, der zuletzt in Koemans Aufgebot gefehlt hatte.

"Es war super, dass er vorbeigekommen ist", freute sich Weghorst über den Spontanbesuch des Trainers. "Wir haben geredet, auch über die Nationalmannschaft." Und dabei hat Koeman dem Angreifer Hoffnung gemacht, dass er demnächst wieder dabei ist im Aufgebot der Elftal. "Ich muss den Weg so weitergehen wie bisher", gibt Weghorst die Forderung des Bondscoaches wider. "Ich mache alle Spiele, das ist super für die Entwicklung."

In der Tat: In 16 von 17 Ligaspielen stand Weghorst, der wegen noch immer nicht vollends abgeklungenen Sprunggelenkproblemen am Donnerstag bei der zweiten Einheit aussetzte und stattdessen im Kraftraum arbeitete, in der Startelf, lediglich beim 0:0 in Mainz kam der 1,97-Meter-Mann als Joker von der Bank. Mit sechs Toren ist er bester Torschütze des VfL. "Es wird besser und besser", sagt Weghorst, der sein Können bald auch wieder in Oranje unter Beweis stellen will. "Hoffentlich kommt schnell wieder eine Chance, dass ich mich in der Nationalmannschaft zeigen darf." Es liegt an ihm. Und an Ronald Koeman.

kicker-Rangliste, Winter 2018/19: Mittelfeld offensiv
Reus thront an der Spitze, Havertz erstaunt
Ondrej Duda, Thomas Müller, Kai Havertz, Marco Reus
Hoffnung für die Nationalelf

Gute Nachrichten für Nationaltrainer Joachim Löw: Sechs der besten sieben Spieler in der Rangliste der offensiven Mittelfeldspieler sind Deutsche. Sehen Sie hier die kicker-Rangliste im Überblick.
© imago (2), Getty Images (2)

vorheriges Bild nächstes Bild
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores Live

  Heim   Gast Erg.
22.01. 14:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
22.01. 14:30 - -:- (-:-)
 
22.01. 15:00 - -:- (-:-)
 
22.01. 15:30 - -:- (-:-)
 
22.01. 16:00 - -:- (-:-)
 
22.01. 17:00 - -:- (-:-)
 
22.01. 18:00 - -:- (-:-)
 
22.01. 18:30 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Halte dagegen von: JAF99 - 22.01.19, 13:27 - 5 mal gelesen
Re (4): Halte dagegen von: Eckfahnenfan - 22.01.19, 13:23 - 13 mal gelesen
Re: Kevin Prince zu Barca von: Eckfahnenfan - 22.01.19, 13:21 - 18 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Alle Termine 19/20

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine