Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.01.2019, 12:37

Warum Magath an die Meisterschaft der Bayern glaubt

"Der BVB hat nicht die Klasse, sein Ding durchzuziehen"

"Vergleichbar mit einer 2:0-Führung": Felix Magath erklärt im kicker, warum er davon ausgeht, dass die Bayern Herbstmeister Dortmund noch abfangen werden.

Felix Magath
Hat die Bayern im Titelrennen längst nicht abgeschrieben: Felix Magath.
© imagoZoomansicht

Borussia Dortmund will einen Sechs-Punkte-Vorsprung verteidigen, der FC Bayern braucht eine Rückrunden-Aufholjagd - Felix Magath (65) hat beides schon erfolgreich gemeistert: Mit dem Rekordmeister ließ er die Konkurrenz 2005/06 nicht mehr heran und holte das zweite Double in Folge, mit dem VfL Wolfsburg holte er 2008/09 als Hinrunden-Neunter noch die Schale.

"Ein Vorsprung von sechs Punkten zur Winterpause ist vergleichbar mit einer 2:0-Führung in einem Spiel. Wehe, es fällt da der Anschlusstreffer!", schreibt der seit Dezember 2017 vereinslose Trainer in seinem "Einwurf" im kicker (Donnerstagausgabe). "Sollten sich die Dortmunder eher als die Bayern einen Ausrutscher leisten, wackelt die Tabellenführung. Gerade darin besteht für sie das Bedrohliche."

Während für Magath der Titel "so gut wie" feststehen würde, wenn die Bayern gerade sechs Zähler Vorsprung hätten, ist er beim BVB skeptisch: "Insgesamt spricht die Qualität der Einzelspieler für die Bayern, die Hinserie bildet mehr die Münchner Schwäche als die Dortmunder Stärke ab", findet er. "Ich glaube nicht, dass der BVB die Klasse hat, sein Ding bis zum Saisonschluss durchzuziehen. Deshalb gehe ich davon aus, dass die stabileren Bayern Meister und die Borussen Zweiter werden."


Warum er Lucien Favre "bestens verstehen" kann, warum Grafite "ein Traum für einen Trainer" war und wie ihm 2009 das Wunder mit Wolfsburg gelang: Felix Magaths "Einwurf" lesen Sie im aktuellen kicker vom Donnerstag.

jpe

Video zum Thema
Rangliste des deutschen Fußballs - Winter 2018/19- 10.01., 12:02 Uhr
Eindeutige Abstimmung! Hazard führt vor Sancho
Aussenbahn offensiv, an dieser Kategorie führte in der kicker-Rangliste lange Zeit kein Weg an Arjen Robben und Franck Ribery vorbei. In der diesjährigen Rangliste spielen beide keine Rolle mehr, dafür sind ein Gladbacher und ein Dortmunder vorne mit dabei, Thorgan Hazard und Jaden Sancho. Die Hintergründe zum Ranking im Video.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Borussia Dortmund44:1842
 
2Bayern München36:1836
 
3Bor. Mönchengladbach36:1833
 
4RB Leipzig31:1731
 
5VfL Wolfsburg27:2228
 
6Eintracht Frankfurt34:2327
 
7TSG Hoffenheim32:2325
 
8Hertha BSC26:2724
 
9Bayer 04 Leverkusen26:2924
 
10Werder Bremen28:2922
 
11SC Freiburg21:2521
 
121. FSV Mainz 0517:2221
 
13FC Schalke 0420:2418
 
14Fortuna Düsseldorf19:3318
 
15FC Augsburg25:2915
 
16VfB Stuttgart12:3514
 
17Hannover 9617:3511
 
181. FC Nürnberg14:3811

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine