Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.12.2018, 00:10

Dortmund verliert zum ersten Mal in dieser Bundesliga-Saison

Reus: "Niederlage im Großen und Ganzen verdient"

Am 16. Spieltag hat es Borussia Dortmund erwischt: Schwarz-Gelb kassierte die erste Niederlage in der laufenden Bundesliga-Saison - und das bei Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Marco Reus sprach nach der Partie über die Probleme, die sich dem Spitzenreiter mittlerweile stellen. Für das Spitzenduell mit Borussia Mönchengladbach am kommenden Freitag kündigte der BVB-Kapitän aber "ein anderes Gesicht" an.

Marco Reus
Nach der ersten Niederlage in der Bundesliga wartet das Spitzenduell mit Gladbach: Dortmunds Marco Reus.
© imagoZoomansicht

Als die vierminütige Nachspielzeit in der Düsseldorfer Arena angebrochen war, versuchte sich der BVB noch einmal tief in der gegnerischen Hälfte festzusetzen. Der Ausgleich sollte unbedingt her - doch die Fortuna stellte sich geschickt an, ließ die Gäste gar nicht mehr zwingend zum Abschluss kommen.

Als F95-Keeper Michael Rensing relativ ungefährdet einen hohen Ball im Strafraum herunterpflückte, tobte das Stadion, Sekunden später war die Partie vorbei und die erste Niederlage von Borussia Dortmund besiegelt. "Ich glaube, es hat einfach die Gier gefehlt, das Spiel gewinnen zu wollen", haderte Reus später bei "Sky". Man habe sich auf das Spiel der Fortuna eigentlich vorbereitet - dennoch schlug der Aufsteiger im ersten Durchgang durch Dodi Lukebakio eiskalt zu. "Wir machen einfach einen dummen Fehler beim Spielaufbau, bei dem wir den Ball verlieren. Und dann folgt ein Pass, dann macht er das Tor", beschrieb Reus die erste Schlüsselszene.

Wenn sie so tief stehen, dann ist es extrem schwierig, da kannst du noch so viele Eins-gegen-eins-Spieler auf dem Platz haben.Marco Reus über Fortuna Düsseldorf

Danach sei seine Mannschaft "gegen eine Wand" angerannt. Düsseldorf ließ bis zum Seitenwechsel wenig zu, ein Abseitstor von Reus fand, weil Christian Pulisic im Abseits in der Schussbahn stand und damit Rensing irritiert hatte, keine Anerkennung. Beinahe hätte Takashi Usami sogar noch vor der Pause auf 2:0 gestellt, dem Japaner fehlte es aber am richtigen Timing.

Zimmers Traumtor: BVB unter Druck

Enttäuschte Gesichter beim BVB
Enttäuschte Gesichter: An Düsseldorf bissen sich Marco Reus (3.v.l.) und Co. die Zähne aus.
© imagoZoomansicht

Für den zweiten Treffer sorgte schließlich Jean Zimmer nach der Pause mit einem Traumtor. Die Borussia war um eine Antwort bemüht, biss sich aber die Zähne aus. "Wenn sie so tief stehen, dann ist es extrem schwierig, da kannst du noch so viele Eins-gegen-eins-Spieler auf dem Platz haben, wenn die immer gedoppelt oder gedreifacht werden", so Reus. Zwar nahm der Dortmunder Druck gegen Ende noch einmal zu, mehr als der zwölfte Saisontreffer und das zehnte Joker-Tor von Paco Alcacer (neuer Bundesliga-Rekord) sprang bei den Bemühungen jedoch nicht heraus. So blieb es bis zum Schlusspfiff beim 1:2. "Im Großen und Ganzen muss man sagen, dass wir die Niederlage eigentlich verdient haben, weil wir viel zu wenig investiert haben. Klar machen es die Gegner uns in letzter Zeit schwieriger, weil sie tiefer stehen und Räume noch enger machen", hielt Reus fest.

Kräftemessen mit Verfolger Gladbach steht an

Schon am Freitag bietet sich ihm und dem BVB beim Jahresabschluss gegen Borussia Mönchengladbach immerhin die Chance zur Wiedergutmachung - und zugleich die große Möglichkeit, den direkten Verfolger zu distanzieren. Weil Gladbach am Dienstagabend gegen den 1. FC Nürnberg einen souveränen 2:0-Heimsieg einfuhr, beträgt der Abstand vor dem direkten Duell nur noch sechs Zähler. "Weiter den Kopf oben halten, weiter draus lernen, arbeiten", gab Reus als Devise aus. "Dann werden wir Freitag ein anderes Gesicht zeigen."

pau

Joker-Tore in einer Saison
Alcacer überholt Petersen mit neuem Rekord
Nils Petersen, Paco Alcacer, Nils Petersen (v.l.)
Joker-Tore in einer Saison: Alcacer überholt Petersen mit neuem Rekord

Paco Alcacer hat am 16. Spieltag der Bundesliga-Saison 2018/19 für einen Rekord gesorgt! Der Spanier erzielte in Düsseldorf sein zehntes Joker-Tor - und zog damit an Freiburgs Nils Petersen vorbei. Der hatte zuvor in einer Saison neunmal nach seiner Einwechslung getroffen. Die besten Joker der Bundesliga-Geschichte...
© imago (3)

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Reus

Vorname:Marco
Nachname:Reus
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:31.05.1989

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Borussia Dortmund42:1739
 
2Bor. Mönchengladbach35:1633
 
3Bayern München33:1833
 
4RB Leipzig28:1528
 
5Eintracht Frankfurt34:2027
 
6VfL Wolfsburg24:2025
 
7TSG Hoffenheim31:2224
 
8Hertha BSC25:2424
 
9Werder Bremen26:2622
 
10Bayer 04 Leverkusen23:2821
 
111. FSV Mainz 0516:2120
 
12SC Freiburg20:2518
 
13FC Augsburg23:2615
 
14FC Schalke 0417:2315
 
15Fortuna Düsseldorf18:3315
 
16VfB Stuttgart11:3214
 
17Hannover 9617:3411
 
181. FC Nürnberg14:3711

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine