Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
15.12.2018, 18:19

96 trägt nun die Rote Laterne

Schwegler: "Voller Lamborghini, leerer VW-Trabbi"

Es war kein schöner Samstagnachmittag für Hannover: Zum einen waren die 96er beim 0:4 gegen die Bayern absolut chancenlos, zum anderen punktete die direkte Konkurrenz jeweils dreifach und ließ die Niedersachsen ans Tabellenende abstürzen.

Schwegler vs. Thiago
Ball abgedeckt: Bayerns Thiago gegen Pirmin Schwegler, der hier nah dran ist am Gegenspieler.
© picture allianceZoomansicht

Pirmin Schwegler brachte das Duell mit dem Rekordmeister mit einem Vergleich aus der Autobranche auf den Punkt und kreierte dabei gleich eine neue Automarke: "Der Lamborghini war vollgetankt - unser VW-Trabbi dagegen war leer." Ob VW oder Trabbi, ist in dem Fall tatsächlich egal, denn der Bayern-Lamborghini zeigte sich mit einem Blitzstart (Kimmich, 2.) von Beginn an zu PS-stark und vergrößerte die Distanz zur deutlich schwächer motorisierten Konkurrenz im Laufe des Rennens stetig und landete schließlich einen zu keiner Zeit gefährdeten 4:0-Erfolg.

Es ging heute viel zu schnell. Wir haben keine Chance gehabt. Null.Pirmin Schwegler

Nicht gerade begeistert zeigte sich der Schweizer auf die Frage, warum sein Team nicht in die Zweikämpfe gekommen sei und wenn ja, diese nicht angenommen habe. "Immer diese Sprüche." Jeder, der das mal erlebt habe, wisse, wie das vor sich ginge, sagte der sichtlich frustrierte Schweizer. "Es ging heute viel zu schnell. Wir haben keine Chance gehabt. Null." Die Quote bei den Zweikämpfen lag insgesamt bei 61:39 Prozent zu Gunsten der Münchner.

Dass Hannover aufgrund des eigenen und der Ergebnisse auf den anderen Plätzen (Stuttgart vs. Hertha: 2:1, Düsseldorf vs. Freiburg: 2:0) nun Schlusslicht ist, interessierte den Mittelfeldspieler nicht. "Wir müssen bei uns anfangen, und da gibt es genug zu tun."

Hoffnung auf die restlichen zwei Spiele

Was denn herausspringen müsse, um relaxt in die Winterpause zu gehen? "Relaxt werden wir definitiv nicht in die Pause gehen. Wir hauen noch mal alles rein, der Glaube muss immer da sein." Dass es (in Freiburg und gegen Düsseldorf, d. Red.) schwer werde nach so einem Spiel, man aber auf jeden Fall noch punkten wolle, hofft Schwegler. "Dann holen wir in der Winterpause Luft und es wird richtig angegriffen."

jch

Bundesliga, 2018/19, 15. Spieltag
Hannover 96 - Bayern München 0:4
Hannover 96 - Bayern München 0:4
Es wird immens schwer...

Hannovers Trainer André Breitenreiter und Manager Horst Heldt blicken vor dem Heimspiel gegen den FC Bayern München ernst drein.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schwegler

Vorname:Pirmin
Nachname:Schwegler
Nation: Schweiz
Verein:Hannover 96
Geboren am:09.03.1987


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine