Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.12.2018, 23:21

Labbadia lässt Brooks-Einsatz offen

Wolfsburg und der Freitagsfluch

Freitagabend, Flutlichtspiel im Frankenland. Eigentlich eine schöne Sache für jeden Fußballer. "Ich spiele sehr gerne an einem Freitag", sagt etwa Bruno Labbadia. Der Trainer des VfL Wolfsburg will mit seiner Mannschaft jedoch nun nicht nur den 1. FC Nürnberg, sondern auch den Freitagsfluch besiegen.

Daniel Ginczek
Will mit dem VfL nicht nur seinen Ex-Verein, sondern auch den Freitagsfluch besiegen: Daniel Ginczek.
© imagoZoomansicht

Diese Statistik spricht gewiss nicht für den VfL Wolfsburg vor dem Spiel in Nürnberg. Die kicker-Datenbank wirft aus: Freitags ist der VfL seit acht Spielen sieglos, drei Unentschieden stehen fünf Niederlagen gegenüber. Und: Auswärts sind die Niedersachsen an diesem Wochentag sogar schon seit zehn Spielen ohne Dreier, den letzten Erfolg an einem Freitag in der Fremde gab es im April 2011 bei einem 1:0-Erfolg in Bremen. Der letzte Freitagssieg gelang im August 2015 beim 3:0-Heimsieg gegen Schalke.

"Wir werden morgen die Zeitung vom Samstag hinlegen", sagt Bruno Labbadia im Spaß, "das ist der erste Schritt. Ein paar Tricks müssen wir uns wohl einfallen lassen." Mit einer Leistung seiner Elf wie beim letzten Freitagsspiel wäre der Trainer indes schon einverstanden - mit einem zu korrigierenden Schönheitsfehler. "Wenn wir es wie beim 1:2 in Hannover machen - mit einer besseren Torausbeute - dann wäre mir nicht bange."

Am 9. November war es, da unterlagen die Wolfsburger beim niedersächsischen Konkurrenten. Damals mit John Anthony Brooks in der Abwehr, der nicht seinen besten Tag (kicker-Note 5,5) erwischte. Kehrt der Amerikaner, am vergangenen Wochenende gegen Hoffenheim (2:2) gelbgesperrt, nun in die Startelf zurück? Labbadia lässt dies ebenso offen wie den Einsatz von Rechtsverteidiger William, der ebenfalls aufgrund der fünften Gelben Karte aussetzen musste. Es sei nicht hundertprozentig klar, ob das Duo, das zuvor keine Minute verpasst hatte, wieder spielen werde, lässt der Trainer den Vertretern Felix Uduokhai und Paul Verhaegh die Hoffnung auf einen erneuten Einsatz. "Ich finde es gut, dass Spieler Druck machen. So pushen wir uns gegenseitig nach vorne." Vielleicht führt das ja zu einem Erfolg an einem Freitag...

Thomas Hiete

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Brooks

Vorname:John Anthony
Nachname:Brooks
Nation: Deutschland
  USA
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:28.01.1993


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine