Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
07.12.2018, 10:52

Wolfsburger Angreifer als wichtige Verteidiger

Labbadias Köder für Weghorst und Ginczek

Die Abwehr beginnt im Angriff. Die bekannte Fußballweisheit ist bei weitem nicht immer eine Selbstverständlichkeit. Nicht selten nehmen sich Stürmer gerne mal aus der Arbeit gegen den Ball heraus. In Wolfsburg ist in diesem Jahr das, was Wout Weghorst und Daniel Ginczek defensiv machen, ein bedeutender Teil des Aufschwungs.

Wolfsburgs erste Abwehrspieler: Die Angreifer Wout Weghorst (li.) und Daniel Ginczek.
Wolfsburgs erste Abwehrspieler: Die Angreifer Wout Weghorst (li.) und Daniel Ginczek.
© imagoZoomansicht

"Wir kommen von ganz unten." Bruno Labbadia erinnert gerne noch einmal daran, dass dem VfL Wolfsburg, in den vergangenen beiden Jahren beinahe abgestiegen, in der Bundesliga ganz sicher nichts in den Schoß fällt. "Wir können uns gar nicht erlauben, dass einer nicht mitarbeitet. Das muss eine Selbstverständlichkeit sein. Wir leben von unserer Geschlossenheit." Der VfL trägt in diesem Jahr den Vereinsslogan "Arbeit - Fußball - Leidenschaft" nicht nur spazieren, er versucht ihn auch zu leben.

Und das beginnt bei der Arbeit gegen den Ball bereits im Sturm. Wout Weghorst und Daniel Ginczek in vorderster Reihe als unermüdliche Jäger. "Es ist schön, dass die Offensiven es mitmachen", sagt Labbadia. "Sie wissen, dass sie das machen müssen." Und: "Sie machen es nicht nur für die Mannschaft, sie machen es auch für sich."

Das Lockmittel für die torhungrigen Angreifer

Die Idee ist simpel, aber arbeitsintensiv: "Wenn wir im vorderen Bereich den Ball erobern", erklärt der Coach, "sind wir näher am gegnerischen Tor." Das mache Stürmern - Labbadia weiß das aus eigener Erfahrung - mehr Spaß, "als wenn ich nur dreimal vors Tor komme". Ein Lockmittel für die torhungrigen Angreifer. "Sie können mit ihrer Arbeit auch für sich was vorbereiten", sagt der Trainer, "damit ködern wir sie ein bisschen."

Mit Erfolg: Weghorst läuft 11,48 Kilometer pro 90 Minuten, Ginczek kommt auf 11,42 Kilometer. Es genügt ein Blick auf die vergangene Saison, um deutliche Unterschiede festzustellen. Damals, in der Hinrunde, war Mario Gomez als erster Abwehrspieler im Sturmzentrum 10,17 Kilometer pro Spiel unterwegs. Divock Origi, der den nach Stuttgart abgewanderten Kapitän ersetzen sollte, kam auf 10,32 Kilometer. Die Abwehr beginnt im Angriff - so selbstverständlich war das nicht immer in Wolfsburg.

Thomas Hiete

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Weghorst

Vorname:Wout
Nachname:Weghorst
Nation: Niederlande
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:07.08.1992

weitere Infos zu Ginczek

Vorname:Daniel
Nachname:Ginczek
Nation: Deutschland
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:13.04.1991

weitere Infos zu Labbadia

Vorname:Bruno
Nachname:Labbadia
Nation: Deutschland
Verein:VfL Wolfsburg


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine