Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
06.12.2018, 13:51

Stichtag 2. September

Transferperiode endet 2019 zwei Tage später als sonst

Im Sommer 2019 bekommen die Bundesligaklubs zwei Tage mehr Zeit, neue Spieler einzukaufen. Grund dafür ist schlichtweg der Wochentag.

Nuri Sahin und Kevin Trapp
Sie waren 2018 am "Deadline Day" gewechselt: Nuri Sahin und Kevin Trapp.
© imago (2)Zoomansicht

Als Nuri Sahin im August plötzlich an der Weser auftauchte, hatte Eintracht Frankfurt schon lange mit einer Video-Panne für Aufsehen gesorgt: Der Pokalsieger holte Kevin Trapp aus Paris zurück, gab das aber versehentlich etwas zu früh bekannt. Kurz darauf vermeldete die Eintracht das Leihgeschäft mit dem WM-Fahrer dann nochmal ganz offiziell. Wenig später verabschiedete der BVB Sahin in einem emotionalen Statement; das BVB-Urgestein wechselte zu Werder Bremen.

Das alles passierte am "Deadline Day" - also am 31. August, kurz vor Schließung des Sommer-Transferfensters. Während Sahin noch Anlaufschwierigkeiten hat, ist Trapp längst wieder die Nummer eins am Main.

Im kommenden Sommer haben die Bundesliga-Klubs für solche Personalentscheidungen zwei Tage mehr Zeit als sonst, denn das Transferfenster schließt 2019 erst am 2. September. Grund dafür ist schlicht der Wochentag: Weil der 31. August auf einen Samstag fällt, bleibt Zeit bis Montagabend.

mkr

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine