Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
04.12.2018, 13:53

Offene Worte des Düsseldorfer Trainers wirken nach beim Bayern-Verteidiger

Funkels Kritik: Boateng findet's "respektlos"

Da hat Friedhelm Funkel offenbar einen Nerv getroffen. Der für seine offenen und klaren Worte bekannte Düsseldorfer Trainer hatte nach dem 3:3 des Aufsteigers vor zehn Tagen beim Rekordmeister Bayern München Fehler von Jerome Boateng wie gewohnt deutlich angesprochen. Der Bayern-Verteidiger allerdings reagierte nun pikiert.

kicker-Note 5: Bayerns Jerome Boateng, rechts gegen Jean Zimmer, hatte gegen Düsseldorf nicht seinen besten Tag.
kicker-Note 5: Bayerns Jerome Boateng, rechts gegen Jean Zimmer, hatte gegen Düsseldorf nicht seinen besten Tag.
© imagoZoomansicht

Im Grunde genommen hatte Funkel nur deshalb auf die individuellen Fehler in der Deckung der Bayern hingewiesen, um dem arg kritisierten Kollegen Niko Kovac ein wenig beizustehen. "Da kann kein Trainer der Welt etwas für, wenn Boateng auf Abseits spielt, nur weil er zu bequem ist, hinterher zu rennen", hatte Funkel gesagt. "Er geht zwei Schritte nach vorne und will dem Laufduell mit Lukebakio aus dem Weg gehen. Einem solchen Weltklassespieler darf so etwas nicht passieren", hatte Funkel ausgeführt.

Allgemein wird die stets offene Art des Trainer-Routiniers als sehr angenehm empfunden in einem Geschäft, in dem viele Beteiligte höchst empfindlich auf kritische Worte reagieren und sich viele Protagonisten scheuen, Fehler klar zu benennen. Nun ist es Boateng offenbar nicht gewohnt, dass in der Öffentlichkeit ein Fehler von ihm schonungslos aufgedeckt wird.

Boateng nicht gut informiert

Jetzt zitiert Sportbuzzer den Verteidiger, der nach einem Fantreffen auf Funkels Worte so reagierte: "Ich finde es respektlos vom gegnerischen Trainer. Ich sage ja auch nicht, wenn er 0:6 oder 0:7 gegen Dortmund verliert, dass er seine Mannschaft nicht im Griff hat." Da ist Boateng im Detail allerdings nicht mal gut informiert, denn es waren nicht die Fortunen, sondern Mit-Aufsteiger 1. FC Nürnberg, der 0:7 gegen den BVB unterlag.

Funkel bleibt gelassen

Wie auch immer, Funkel mag nun nicht auf die Replik des Bayern-Verteidigers reagieren. Es interessiere ihn gar nicht, was Boateng da genau gesagt habe. Und außerdem, so der 64-Jährige, "habe ich nur die Fakten genannt, die ohnehin jeder gesehen hat".

Oliver Bitter

Bundesliga, 2018/19, 12. Spieltag
Bayern München - Fortuna Düsseldorf 3:3
Bayern München - Fortuna Düsseldorf 3:3
Die Allianz-Arena füllt sich

Am 12. Spieltag bekam es der unter Druck stehende FC Bayern München mit Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf zu tun.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

35 Leserkommentare

JakobIN
Beitrag melden
06.12.2018 | 11:39

Der Kicker ...

scheint sich als Plattform fürs Bashing zu verstehen und das auch noch gut zu finden. Mal unabhängig [...]
F2811
Beitrag melden
06.12.2018 | 00:22

Nach O-Ton Paule.

Ich muss den meisten Kommentatoren Recht geben!

1) Die Medien berichten über Nebensäc[...]
F2811
Beitrag melden
05.12.2018 | 23:30

Ich versuch es mal im Paul Breitner Stil

Vor seiner Anstellung beim FCB:

"Boateng hat, auf gut Deutsch gesagt, einen rechten Scheißdreck gesp[...]
schmeissweg
Beitrag melden
05.12.2018 | 16:37

Respektlos war nur Boateng:

Gegenüber zahlenden Fans und der eigenen Mannschaft. Anscheinend hat nicht mehr nur die Bayern-Führung [...]
Willixxx
Beitrag melden
05.12.2018 | 14:18

Bayern-Innenverteidigung ist nur noch Durchschnitt

Hummels und Boateng haben einfach nicht mehr die Form und das Leistungsvermögen vergangener Tage und [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu J. Boateng

Vorname:Jerome
Nachname:Boateng
Nation: Deutschland
Verein:Bayern München
Geboren am:03.09.1988

weitere Infos zu Kovac

Vorname:Niko
Nachname:Kovac
Nation: Kroatien
Verein:Bayern München

weitere Infos zu Funkel

Vorname:Friedhelm
Nachname:Funkel
Nation: Deutschland
Verein:Fortuna Düsseldorf


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine