Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
30.11.2018, 23:55

FSV-Torwart hält in Düsseldorf den Sieg fest

Matchwinner Zentner: "War nicht unser Tag"

Trotz einer durchwachsenen Leistung fuhr der 1. FSV Mainz 05 bei Fortuna Düsseldorf am Ende den zweiten Auswärtssieg der Saison ein. FSV-Coach Sandro Schwarz fand zur Vorstellung seiner Mannschaft nach Spielende klare Worte - und wusste, bei wem er sich nach dem "dreckigen Sieg" bedanken durfte.

Robin Zentner
Lautsprecher: FSV-Torwart Robin Zentner gibt nach dem Spiel den Einpeitscher auf dem Zaun.
© Getty ImagesZoomansicht

"Das Positive ist das Ergebnis", gab Schwarz nach Spielende gegenüber "Eurosport" unumwunden zu. "Wir haben keine gute Partie gemacht, hatten kein Tempo in unserem Spiel und haben den Gegner dadurch aufgebaut." Im Mittelfeld leisteten sich die Nullfünfer immer wieder unnötige Ballverluste und traten dadurch im ersten Durchgang offensiv kaum mal in Erscheinung.

"Die zweite Hälfte war besser", fuhr Schwarz fort. "Aber am Ende sind wir der glückliche Sieger." Gegen Mitte der zweiten 45 Minuten nutzte der FSV eine Nachlässigkeit in der Fortuna-Defensive eiskalt aus: Robin Quaison bediente Jena-Philippe Mateta, der zunächst Robin Bormuth aussteigen ließ und anschließend zum 1:0 traf - wobei Torwart Michael Rensing nicht gut aussah (67.). "Wir haben kein gutes Spiel gemacht, aber wir haben es mit dem Lucky Punch letztlich für uns entschieden", fasste ein erleichterter Torwart Robin Zentner die Partie zusammen.

Wir hatten heute einen herausragenden Torwart, den haben wir auch gebraucht.FSV-Coach Sandro Schwarz

Spielbericht

Der FSV-Schlussmann hatte die drei Punkte für seine Mannschaft mit mehreren starken Paraden in der Schlussphase gegen Rouwen Hennings (88.), Benito Raman (90.) und Nico Gießelmann (90.+2) festgehalten. "Wir können glücklich nach Hause fahren", stellte Zentner klar. "Es war heute nicht unser Tag. Deswegen können wir umso glücklicher sein, dass wir die drei Punkte geholt haben."

Für seinen Schlusmann hatte FSV-Trainer Schwarz ein Extralob parat: "Wir hatten heute einen herausragenden Torwart, den haben wir auch gebraucht." So stand nach mäßiger Leistung der fünfte Saisonsieg, mit dem Mainz den Abstand nach unten weiter vergrößerte. "Manchmal muss man einen Sieg auch dreckig mitnehmen", erklärte Schwarz. "Für die letzten Wochen, in denen wir oft keine Ergebnisse gezogen haben, wurden wir abgefeiert. Heute haben wir keine gute Leistung gezeigt - aber das Ergebnis gezogen."

jly

Bundesliga, 2018/19, 13. Spieltag
Fortuna Düsseldorf - 1. FSV Mainz 05 0:1
Fortuna Düsseldorf - 1. FSV Mainz 05 0:1
Wichtiges Heimspiel

Bundesliga-Aufsteiger und Kellerkind Fortuna Düsseldorf um Trainer Friedhelm Funkel traf zum Auftakt des 13. Spieltags auf den 1. FSV Mainz 05.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Zentner

Vorname:Robin
Nachname:Zentner
Nation: Deutschland
Verein:1. FSV Mainz 05
Geboren am:28.10.1994

weitere Infos zu Schwarz

Vorname:Sandro
Nachname:Schwarz
Nation: Deutschland

Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Borussia Dortmund37:1333
 
2Bor. Mönchengladbach30:1626
 
3RB Leipzig24:1025
 
4Bayern München25:1824
 
5Eintracht Frankfurt30:1623
 
6TSG Hoffenheim28:1921
 
7Hertha BSC21:2020
 
8VfL Wolfsburg18:1818
 
9Werder Bremen21:2218
 
101. FSV Mainz 0512:1418
 
11Bayer 04 Leverkusen19:2515
 
12FC Schalke 0414:1814
 
13SC Freiburg16:2214
 
14FC Augsburg20:2213
 
151. FC Nürnberg14:3011
 
16VfB Stuttgart9:2611
 
17Hannover 9615:289
 
18Fortuna Düsseldorf13:299

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine