Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.11.2018, 00:05

Als starker Tabellenzweiter in die Bundesligapause

Gladbach: Indizien deuten auf die Königsklasse

Die Partie in Bremen (3:1) bedeutete schon eine gewisse Reifeprüfung für die Gladbacher Mannschaft am elften Spieltag. Gegen Werder jedenfalls bestätigten die Fohlen den ausgezeichneten Eindruck der ersten Saisonphase. Die Mannschaft hat das Zeug dazu, sich oben festzusetzen. Träume von der Königsklasse sind erlaubt.

Gladbacher Jubeltraube: Die Borussia kommt aus dem Feiern nicht heraus.
Gladbacher Jubeltraube: Die Borussia kommt aus dem Feiern nicht heraus.
© imagoZoomansicht

Unvergessen sind die Phasen während der vorigen Saison, als Dieter Hecking notgedrungen praktisch diejenigen Spieler aufstellen musste, die fit waren. Zwischendurch waren auch mal ein Dutzend Spieler angeschlagen und verletzt, so dass sich zwangsläufig personelle Engpässe ergaben.

Aktuell hat der Gladbacher Trainer in allen Mannschaftsteilen eine riesengroße Auswahl, wobei nicht unterschlagen werden soll, dass zum Beispiel Raffael, in den vergangenen Jahren in der Offensive stets gesetzt, schon lange ausfällt, und auch Lars Stindl erst spät in der Saison sein Comeback feierte.

Die mittlerweile deutlich größere Auswahl unter formstarken Spielern ist aber nur ein Grund für den anhaltenden Höhenflug der Fohlen, die sich mit dem relativ souveränen 3:1 in Bremen vor der Länderspielpause auf Platz zwei festsetzten.

Plea blüht vor allem auswärts auf

So viele Tore wie momentan, nämlich 26, hatte Borussia nach elf Spieltagen zuletzt vor mehr als 30 Jahren auf ihrem Konto: In der Saison 1984/85 waren es sogar 32. Die hohe Trefferzahl erklärt sich unter anderem durch die überaus erfolgreiche Umstellung auf ein 4-3-3 sowie natürlich durch den Top-Einkauf des Sommers, Alassane Plea, der momentan kaum zu bremsen scheint. Bemerkenswert: Der Franzose erzielte sieben seiner acht bisherigen Treffer in der Fremde, kein anderer Bundesliga-Stürmer ist auswärts so erfolgreich.

Darüber hinaus ist Borussia in die Offensive mittlerweile nur sehr schwer auszurechnen. Thorgan Hazard zum Beispiel hat sich in punkto Treffsicherheit deutlich verbessert, Stindl und demnächst sicher auch Raffael sind stets torgefährlich, aus den hinteren Reihen rücken Spieler wie Jonas Hofmann und Florian Neuhaus nach, deren Zug zum Tor gegnerische Abwehrreihen ebenfalls vor Probleme stellen kann.

Überdies wurde die Chancenverwertung von 23,9 % der vergangenen Saison mittlerweile auf 32,1 % gesteigert, ein nicht unwichtiger Faktor. Mit wuchtigem Offensivspiel haben sich die Gladbacher jedenfalls wieder den Respekt der Konkurrenz arbeitet.

Champions League? Hecking-Team ist besser als 2014/15 und 2015/16

Logisch, dass die Fans schon wieder von der Rückkehr in die Champions League träumen. Die Zahlen untermauern jedenfalls, dass dieses Vorhaben keineswegs unrealistisch ist. Gladbach steht nach elf Runden sogar besser da als in den Spielzeiten 2014/15 und 2015/16, als die Fohlen jeweils die Königsklasse erreichten. Wenn das mal keine Basis ist, um höhere Ziele anzupeilen.

Oliver Bitter

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 12.11., 15:41 Uhr
Die neuen Verfolger - Gladbach, Leipzig, Frankfurt knapp hinter der Spitze
Sie sind die "neuen" Verfolger der Bundesliga und besetzen hinter dem BVB die Champions-League-Ränge. Gladbach, Leipzig und die Frankfurter Eintracht spielen sich - für manche überraschend - auf die Spitzenplätze der Tabelle.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
Bundesliga, 2018/19, 11. Spieltag
Werder Bremen - Bor. Mönchengladbach 1:3
Werder Bremen - Bor. Mönchengladbach 1:3
Servus! Ehm.. Moin!

Werder-Trainer Kohfeldt vor dem schwierigen Spiel gegen Gladbach.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Plea

Vorname:Alassane
Nachname:Plea
Nation: Frankreich
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:10.03.1993

weitere Infos zu Raffael

Vorname:Rafael Caetano
Nachname:de Araujo
Nation: Brasilien
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:28.03.1985

weitere Infos zu Stindl

Vorname:Lars
Nachname:Stindl
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:26.08.1988

weitere Infos zu Hecking

Vorname:Dieter
Nachname:Hecking
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine