Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
20.10.2018, 00:30

Düsseldorfer gibt sich nach 1:7-Schmach selbstkritisch

Totalausfall Ayhan? "Da gehöre ich dazu"

Etwas Positives lässt sich der Leistung von Fortuna Düsseldorf beim 1:7 in Frankfurt am Freitagabend verständlicherweise kaum abgewinnen. Das sahen Trainer Friedhelm Funkel und Kaan Ayhan genauso - und besonders Letzterer zeigte sich im Anschluss ans Spiel äußerst selbstkritisch.

Marcin Kaminski und Kaan Ayhan
Analysierte selbstkritisch: Düsseldorfs Kaan Ayhan (hier mit Mitspieler Marcin Kaminski).
© imagoZoomansicht

Fortuna Düsseldorf kassierte bereits zum vierten Mal in der eigenen Bundesliga-Geschichte sieben Gegentore in einem Spiel - vor dem jetzigen 1:7 in Frankfurt beim FC Bayern München 1982 (0:7), beim SV Werder Bremen 1986 (3:7) und gegen den VfB Stuttgart 1986 (0:7). Trainer Friedhelm Funkel kassierte indes erstmals in der Bundesliga als Trainer sieben Gegentore. Und nur die beiden diesjährigen Bundesliga-Aufsteiger Nürnberg (0:7 in Dortmund, 0:6 in Leipzig) und F95 kassierten in dieser Saison in einem Spiel mehr als vier Gegentore. Lange Rede, kurzer Sinn: Der Abend der Rheinländer in Hessen war ein gebrauchter.

Dazu passten dann auch die Aussagen der Beteiligten - allen voran von Abwehrmann Ayhan, der von Gegenspieler Filip Kostic mehrmals überrannt worden war und sich gegenüber "Eurosport" selbstkritisch zeigte: "Wenn man 1:7 verliert, dann ist es schwierig, die richtigen Worte zu finden. Für so eine Leistung gibt es keine Entschuldigung. Wir wollten uns nicht so abschießen lassen. Die Mannschaft hat alles versucht. Wir hatten heute ein bis zwei Totalausfälle, da gehöre ich auch dazu. Ich muss mich bei der Mannschaft entschuldigen. Ich bin hauptverantwortlich für die Defensive, das darf nicht passieren. Aber wir dürfen die Köpfe jetzt nicht hängen lassen, wir müssen an solchen Tagen als Mannschaft zusammenstehen."

Funkel: "Eine indiskutable Leistung"

Sein Trainer Funkel, der angesprochen auf Ayhans Selbsteinschätzung Bestätigung aussprach ("Da hat er Recht"), sah das Ganze ähnlich: "Es ist keine schöne und keine angenehme Situation. Ich bin maßlos enttäuscht, wie die Mannschaft hier aufgetreten ist. Das war eine herbe Klatsche - und es war eine indiskutable Leistung. So kenne ich meine Mannschaft nicht. Wir sind heute in unsere Einzelteile zerfallen. Ich habe noch nicht oft 1:7 verloren. Das muss ich auch erst einmal verdauen."

Dafür hat der 64-Jährige bis zum nächsten Samstag (15.30 Uhr) Zeit. Dann steht das Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg an - und dann bietet sich die nächste Chance, nach inzwischen vier Niederlagen in Folge und der Übernahme der "Roten Laterne", ein Erfolgserlebnis einzufahren.

mag

Bundesliga, 2018/19, 8. Spieltag
Eintracht Frankfurt - Fortuna Düsseldorf 7:1
Eintracht Frankfurt - Fortuna Düsseldorf 7:1
Blick nach oben

Eintracht Frankfurt und Trainer Adi Hütter könnten mit einem Sieg gegen Fortuna Düsseldorf zur Spitzengruppe der Liga aufschließen.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ayhan

Vorname:Kaan
Nachname:Ayhan
Nation: Deutschland
  Türkei
Verein:Fortuna Düsseldorf
Geboren am:10.11.1994

weitere Infos zu Funkel

Vorname:Friedhelm
Nachname:Funkel
Nation: Deutschland
Verein:Fortuna Düsseldorf

Vereinsdaten

Vereinsname:Fortuna Düsseldorf
Gründungsdatum:05.05.1895
Mitglieder:25.247 (26.10.2018)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Flinger Broich 87
40235 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 23 80 10
Telefax: (02 11) 23 27 71
E-Mail: service@f95.de
Internet:http://www.f95.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine