Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
19.10.2018, 09:19

"Sie haben verrückte Ergebnisse erzielt"

Nagelsmann lobt Köllners Spielweise

Neulich am Rande des Youth-League-Spiels der Hoffenheimer U 19 gegen Manchester City, da sind sie sich erstmals begegnet. Ein kurzer Plausch, mehr war nicht drin für Julian Nagelsmann und seinen Kollegen Michael Köllner. Der war schließlich auch zur Spielbeobachtung der Profitruppe in den Kraichgau gefahren zur Vorbereitung auf das nun anstehende Heimspiel gegen die TSG am Samstag (15:30 Uhr).

Alle Achtung: Hoffenheims Julian Nagelsmann gefällt die Nürnberger Spielweise.
Alle Achtung: Hoffenheims Julian Nagelsmann gefällt die Nürnberger Spielkultur.
© imagoZoomansicht

"Er arbeitet sehr erfolgreich und hat in einen Klub, in dem nicht immer Ruhe war, Ruhe reingebracht", stellt Nagelsmann anerkennend fest und lobt zudem die mutige Spielweise der Nürnberger: "Ich mag die Art, wie sie spielen, sie sind nicht der Topklub der Liga, probieren aber dennoch zu spielen, das mag ich und schätze es an meinem Kollegen."

Das kann dann schon auch mal in die Hose gehen, wie die Abreibungen für den Klub in Dortmund (0:7) und in Leipzig (0:6) belegen. Zu Hause allerdings präsentiert sich der Aufsteiger bislang sehr stabil und hat in drei Heimspielen zwei Siege und ein Remis bei 6:1 Toren eingefahren. Die erste Pleite beim BVB verarbeitete der Gegner schnell mit einem 3:0-Heimerfolg gegen Düsseldorf. Nun aber ist nach der erneuten Klatsche in Leipzig die Torhüterfrage beim Club entbrannt. "Sie haben schon verrückte Ergebnisse erzielt, im positiven wie negativen Sinne, ich denke, dass sie vor heimischem Publikum nicht zwingend einen Bus vorm Tor parken werden", vermutet Nagelsmann, "sie werden natürlich darauf bedacht sein, defensiv stabiler zu stehen, aber das ist keine große Überraschung."

Für die Rückkehr in die Erfolgsspur stehen dem 31-Jährigen nun wieder mehr Alternativen zur Verfügung als vor der Länderspielpause. Auf Leonardo Bittencourt (Zerrung der Rippenmuskulatur) wird er allerdings verzichten müssen, "Leo kommt noch nicht infrage". Dagegen ist damit zu rechnen, dass Florian Grillitsch seine gegen Frankfurt erlittenen Innenbandprobleme überwunden hat. Auch Stefan Posch und Ermin Bicakcic (beide Wade) trainieren wieder voll mit. Zudem sind Havard Nordtveit und Steven Zuber auch wieder voll belastbar. Auch Pavel Kaderabek, der zuletzt ein Länderspiel wegen einer Magen-Darm-Verstimmung auslassen musste, geht es wieder gut.

Adams, Joelinton: Nagelsmann gewinnt Alternativen dazu

Vor allem Sturmtank Joelinton, gegen Frankfurt muskulär noch gehandicapt, dürfte die Pause zur Regeneration genutzt haben, und in der Abwehrkette steht nach zwei Wochen Mannschaftstraining nun auch der sieben Wochen lang fehlende Kasim Adams (Prellung und Bänderriss im Sprunggelenk) wieder zur Verfügung. "Es kommt wieder Licht in den Tunnel", stellt Nagelsmann erleichtert fest, "am Wochenende werden wir wieder mehr Alternativen haben, um nachzulegen."

Michael Pfeifer

Daten und Fakten zum 8. Spieltag
Durststrecke, Sprinter und eine Berliner Mauer
Statistisches zum 8. Bundesliga-Spieltag

Am 8. Spieltag sehnt ein Trainer-Routinier das Ende einer Durststrecke herbei und ein Kollege die Aufbesserung einer mageren Bilanz. Ein tempogeladenes Duell ist in Augsburg zu erwarten, am Niederrhein scheint Torjubel vorprogrammiert. Die Daten und Fakten.
© imago (3)

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Nagelsmann

Vorname:Julian
Nachname:Nagelsmann
Nation: Deutschland
Verein:TSG Hoffenheim


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine