Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
18.10.2018, 14:14

Labbadia: "Wir haben eine Fürsorgepflicht"

Guilavogui muss sich noch gedulden

Josuha Guilavogui ist zurück in Wolfsburg - und muss sich noch ein bisschen gedulden. Der Franzose, der den Ende August zugezogenen Kreuzbandriss im hinteren rechten Knie konservativ behandelt hat, wird dem VfL zumindest im Spiel gegen den FC Bayern noch fehlen.

Muss gebremst werden: Wolfsburgs Josuha Guilavogui.
Muss gebremst werden: Wolfsburgs Josuha Guilavogui.
© VfL WolfsburgZoomansicht

Bruno Labbadia ist begeistert. Von der Einstellung Josuha Guilavoguis, von dessen Ehrgeiz, nach schwerer Verletzung im Eiltempo zurückzukehren. "Ich habe es selten erlebt, dass jemand nach einer schweren Verletzung so positiv war. Diese Einstellung scheint beim Heilungsverlauf eine große Rolle zu spielen."

Guilavogui vermittelt dieser Tage nach seiner Rückkehr gar den Eindruck, am liebsten schon am Samstag im Spiel gegen den schwächelnden Rekordmeister aus München auf den Rasen zurückzukehren - keine zwei Monate nach der Verletzung am 1. Spieltag gegen Schalke (2:1). Doch an dieser Stelle muss Labbadia seinen Kapitän bremsen. "Wir haben auch eine Fürsorgepflicht gegenüber dem Spieler. Josh hat neun Wochen nicht gespielt, kein Mannschaftstraining absolviert. Wir wollen ihn in dieser Woche weiter aufbauen und wenn die Chance besteht, so schnell wie möglich am Mannschaftstraining teilnehmen lassen." Das heißt für das Bayern-Spiel: "In dieser Woche wird er noch nicht dabei sein."

Düsseldorf oder Hannover?

Eine Woche später in Düsseldorf oder anschließend im Pokal gegen Hannover könnte der Franzose jedoch sein Comeback feiern. Labbadia: "Wir haben in dieser Woche viele Tests gemacht, Josh hat während seiner Reha in Frankreich top gearbeitet." Das Risiko, den 28-Jährigen direkt ins kalte Wasser zu werfen, ist dem Trainer aber nachvollziehbar zu hoch. "Mir ist es lieber", betont der Coach, "dass er bei seiner Rückkehr auch in einer Topverfassung ist." Ein wenig gedulden muss sich Guilavogui also noch.

Thomas Hiete

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 18.10., 16:32 Uhr
"Spielt keine Rolle, gegen wen wir gewinnen": Das neue Wolfsburger Selbstvertrauen
Der VfL Wolfsburg empfängt am Samstag den vermeintlich schwersten Gegner im eigenen Stadion. Der FC Bayern kommt in die Autostadt. Trotzdem rechnet man sich beim VfL Chancen auf einen Sieg aus. Auch, wenn der letzte schon fast vier Jahre her ist.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Guilavogui

Vorname:Josuha
Nachname:Guilavogui
Nation: Frankreich
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:19.09.1990


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine