Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
10.10.2018, 16:48

BVB-Keeper nimmt im Training einen Gang raus

"Nichts kaputt": Bürki soll Top-Werte gegen VfB ausbauen

Nach seiner Länderspielabsage pausiert Roman Bürki auch bei Borussia Dortmund, soll aber beim Gastspiel in Stuttgart wieder im Tor stehen - und seine starken Statistiken ausbauen.

Roman Bürki
Spielt seine bisher beste Saison für Borussia Dortmund: Roman Bürki.
© imagoZoomansicht

Beim ersten öffentlichen BVB-Training nach dem elektrisierenden 4:3-Sieg über Augsburg fehlte Roman Bürki am Mittwoch. Das war zu erwarten. Dortmunds Torhüter hat auch die beiden Länderspiele gegen Belgien und Island mit der Schweiz abgesagt. Sein Einsatz in Stuttgart am übernächsten Samstag ist nach heutigem Stand aber nicht gefährdet.

Schon seit zwei Wochen plagen Bürki Beschwerden im Adduktorenbereich. Der 27-Jährige biss auf die Zähne, spielte trotzdem und hielt gekonnt die Mehrzahl der Bälle, die auf ihn zuflogen. Dass er seinem Nationaltrainer Vladimir Petkovic jetzt für die Nations-League-Aufgaben gegen Belgien (mit seinem Teamkollegen Axel Witsel) und Island absagte und nach Dortmund zurückkehrte, bezeichnet er als Vorsichtsmaßnahme: "Es ist nichts kaputt."

Bürki kassiert nur noch alle 103 Minuten ein Tor

Bürki wird die nächsten eineinhalb Wochen zu Pflege und Behandlung in Dortmund nutzen. Er nimmt einen Gang raus, damit seine Adduktorenprobleme nicht schlimmer werden. Beim nächsten Bundesligaspiel in Stuttgart am 20. Oktober soll der BVB-Keeper dann wieder zwischen den Pfosten stehen und seinen Job mit der gewohnten Zuverlässigkeit verrichten.

Bürkis vierte Saison in Dortmund ist seine bisher beste. 77,5 Prozent aller Bälle wehrt er ab - so viele wie noch nie, seitdem er 2015 von Freiburg den Weg nach Westfalen fand. Hinter Berlins Rune Jarstein, für den die Statistik bisher einen glänzenden Notenschnitt von 2,17 ausspuckt, liegt Bürki in der Tabelle der Torhüter gemeinsam mit dem Freiburger Alexander Schwolow auf Rang 2 (Schnitt: 2,36). Nur alle 103 Minuten kassiert der Dortmunder ein Gegentor - in der vergangenen Saison schlug es noch alle 65 Minuten hinter ihm ein.

Für ihn ungewöhnlich: dass er am vorigen Samstag gleich drei Bälle aus dem Netz holen musste. Das konnte ihm an diesem Nachmittag aber die Laune nicht verhageln. "Es ist ein unglaubliches Gefühl, zu Hause so ein Spiel noch zu gewinnen", sagte er strahlend. "Dieses Spiel war einmalig. So etwas habe ich noch nicht erlebt."

Rode, Toprak und Toljan zurück im Training

Insgesamt zehn Feldspieler und zwei Torhüter absolvierten am Mittwochnachmittag die gut einstündige Einheit unter Lucien Favre. Erstmals wieder dabei nach ihren Verletzungspausen: Sebastian Rode (Wade), Ömer Toprak (Muskelfaserriss) und Jeremy Toljan (muskuläre Probleme).

Thomas Hennecke

Statistik-Zwischenbilanz in der Bundesliga
Bayerns Dribbler, Frankfurt hoch und weit, BVB effektiv
Bayerns Dribbler, Frankfurt hoch und weit, BVB effektiv
Bayerns Dribbler, Frankfurt hoch und weit, BVB effektiv

Sieben Spiele sind in der Bundesliga absolviert - Zeit für eine Zwischenbilanz! Welcher Klub hat in welcher Statistik die Nase vorne? Die Bayern dominieren trotz zuletzt nicht stimmiger Ergebnisse in zahlreichen Kategorien. Die Aufsteiger präsentieren sich derweil nicht als Dauerläufer, der FC Augsburg geht hart zu Werke und der BVB ist besonders effektiv.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Bürki

Vorname:Roman
Nachname:Bürki
Nation: Schweiz
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:14.11.1990


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine