Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.10.2018, 17:11

Schalke: Auch Stambouli und Skrzybski sind zurück

Oczipka: "Ich freue mich wie ein kleines Kind"

Wegen akuter Beschwerden im Leistenbereich, verbunden mit einer ebenso späten wie unumgänglichen Operation, fiel Bastian Oczipka monatelang aus. Neben Benjamin Stambouli und Steven Skrzybski ist auch Oczipka nun ins Mannschaftstraining des FC Schalke zurückgekehrt. Mit seiner unbändigen Freude darüber hielt der Defensivspieler am Dienstag nach der Einheit nicht hinterm Berg.

Bastian Oczipka
Freut sich über seine Rückkehr ins Mannschaftstraining des FC Schalke: Bastian Oczipka.
© imagoZoomansicht

Sowohl Benjamin Stambouli und Steven Skrzybski als auch Bastian Oczipka haben in dieser Saison noch keine einzige Minute für Schalke 04 gespielt. Stambouli fiel wegen einer Syndesmoseverletzung, die er nach dem Pokalspiel in Schweinfurt (2:0) im Training erlitten hatte, seit Ende August aus. Neuzugang Skrzybski hatte ein paarmal im Kader gestanden, ehe er sich einen Muskelfaserriss zuzog. Am schlimmsten hatte es Bastian Oczipka erwischt.

Die Saison 2017/2018 lief noch, da brachen sich bei Oczipka allmählich Schmerzen in der Leistengegend Bahn. Zwischenzeitlich war der Ex-Frankfurter guter Dinge, die Beschwerden loszuwerden, ehe sich die bittere Erkenntnis einstellte: Eine Operation ist unumgänglich. Wie Stambouli und Skrzybski hat Oczipka nun wieder das Mannschaftstraining aufgenommen, denkbar ist eine Rückkehr in den Kader noch in diesem Monat.

Nach der Einheit am Dienstag sprach Oczipka über...

...seine Rückkehr ins Mannschaftstraining: "Es ist ein sehr gutes Gefühl. Ich freue mich wie ein kleines Kind, dass ich wieder mit der Mannschaft trainieren darf."

...seine Verletzung: "Etwa ab Mitte der Rückrunde hatte ich hier und da Probleme im Leisten- und Schambeinbereich, habe mir aber nicht so viel dabei gedacht. Jeder Profi hat hier und da mal Beschwerden, das ist völlig normal. Ich hatte die Hoffnung, dass die Schmerzen durch deutlich reduzierte Belastungen im Verlauf der Sommerpause verschwinden, was sich aber nicht erfüllt hat. Ich habe in den Ferien viel dafür getan, dass Besserung eintritt, sogar einen Physiotherapeuten habe ich mit in den Urlaub genommen und war ständig in Behandlung. Im Endeffekt war alles für die Katz, weil die OP trotzdem notwendig wurde - das war bitter. Es war keine einfache Zeit. Wichtig ist, dass ich jetzt keine Schmerzen mehr habe."

...Schalkes Entscheidung, mit Hamza Mendyl einen weiteren Konkurrenten zu verpflichten: "Man musste davon ausgehen, dass meine Genesung noch mehr Zeit in Anspruch nimmt, insofern war es mit dem Verein früh abgesprochen, dass auf der Position nachgelegt werden sollte. Das hat der Trainer offen kommuniziert und war für mich natürlich völlig in Ordnung. Hamza ist ein junger Spieler, der aber schon gezeigt hat, was er kann. Keine Frage, dass ich trotzdem gerne spielen würde."

...seinen Fitnesszustand: "Was das Athletische betrifft, bin ich schon auf einem hohen Level angekommen, zumal ich das in den vergangenen Wochen ja trainieren konnte. Das Wichtigste ist nun, dass ich so viel wie möglich trainieren kann, um wieder in den Rhythmus zu kommen. Läufe sind das eine, Spielformen sind noch mal eine ganz andere Belastung."

Aufgezeichnet von Toni Lieto

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Oczipka

Vorname:Bastian
Nachname:Oczipka
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:12.01.1989

weitere Infos zu Skrzybski

Vorname:Steven
Nachname:Skrzybski
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:18.11.1992

weitere Infos zu Stambouli

Vorname:Benjamin
Nachname:Stambouli
Nation: Frankreich
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:13.08.1990


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine