Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.10.2018, 17:00

München: Ex-Kapitän geht Sportdirektor an

Effenberg: "Von Brazzo kommt gar nichts"

Stefan Effenberg (50) war Kapitän des FC Bayern und ein Leader. Als er jetzt vom kicker zur aktuell schwierigen Situation beim Rekordmeister gefragt wird, nimmt er Sportdirektor Hasan "Brazzo" Salihamidzic ins Visier.

Stefan Effenberg
Wundert sich derzeit über die Rolle von Sportdirektor Hasan Salihamidzic.
© imagoZoomansicht

2001 führte Effenberg die Münchner Mannschaft zum Gewinn der Champions League. Selbstverständlich verfolgt er weiterhin intensiv das Geschehen bei seinem früheren Verein, für den er sogar in zwei Perioden aktiv war, von 1990 bis 1992 und von 1998 bis 2002. Effenberg ging auf dem Platz immer voran, auch außerhalb duckte er sich nicht weg.

"Was mich wundert", merkt Effenberg an, als er vom kicker zur aktuell schwierigen Situation beim Rekordmeister gefragt wird, "von Brazzo kommt gar nichts. Er ist doch der Sportdirektor". Hasan "Brazzo" Salihamidzic (41) und Effenberg haben vier Jahre in München zusammengespielt. Er wolle "Brazzo nichts Böses", betont Effenberg, "aber in so einer Phase hätte ich von ihm erwartet, dass er seinen Mann steht." Konkret so: "Ich hätte gesagt, ich muss hier meinen Trainer schützen."

Diesen Auftrag erfüllte Uli Hoeneß (66), der am Sonntag gegenüber dem kicker sagte, er werde den jungen Trainer "bis aufs Blut verteidigen". In der Trainerfrage herrsche "absolute Ruhe". Damit hat der Präsident die schon aufflackernde Diskussion um die Zukunft des neuen FCB-Trainers Niko Kovac (46) erstickt.

Kovac selbst hatte Fragen, die sich nach der 0:3-Niederlage gegen Mönchengladbach und dem vierten sieglosen Spiel hintereinander auf die Rückendeckung des Klubs, also seine berufliche Zukunft bezogen, an die Führung weitergereicht: "Das kann ich nicht beantworten. Ich kenne den Mechanismus im Fußball beziehungsweise in der Bundesliga." Heißt: Erfolgslosigkeit bedeutet Gefährdung des Arbeitsplatzes für einen Chefcoach. Aber nicht für Kovac, aktuell jedenfalls nicht. Hoeneß sprach Klartext, den sich Effenberg vom Sportdirektor Salihamidzic gewünscht hätte, wie er sagt: "Es wäre für ihn die Chance gewesen zu zeigen, dass er in dieser Position der richtige Mann für den FC Bayern ist."

Salihamidzic hatte sich am Samstag auf eine Spielkritik beschränkt.

Karlheinz Wild

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 09.10., 16:23 Uhr
"Nations League eine gute Erfindung" - Löw will FCB-Spieler aufbauen
Zwei Prestige-Duelle warten in der Nations League auf die DFB-Elf, die nach dem WM-Debakel und dem Neustart gegen Frankreich und Peru im September einen weiteren Schritt zurück zu alter Stärke machen will. Dabei sollen auch die Bayern-Spieler helfen, die Löw nach den Negativerlebnissen im Verein "ein bisschen aufzubauen" versucht.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Bayern München
Gründungsdatum:27.02.1900
Mitglieder:290.000 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Säbener Straße 51-57
81547 München
Telefon: (0 89) 69 93 10
Telefax: (0 89) 64 41 65
E-Mail: service@fcb.de
Internet:http://www.fcbayern.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine