Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.10.2018, 16:27

DFB spricht nur Sperre von einem Spiel aus

Milde Strafe für Leibold

Der 1. FC Nürnberg ging nicht nur mit 0:6 bei RB Leipzig unter, sondern Tim Leibold kassierte beim völlig misslungenen Auftritt auch noch eine Rote Karte. Die Strafe, die der DFB am Montag bekannt gab, fiel indes immerhin milde aus.

Sechs Gegentore und eine Rote Karte für Tim Leibold
Ein Spiel zum Vergessen: Sechs Gegentore und eine Rote Karte für Tim Leibold.
© imagoZoomansicht

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat Leibold im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre von einem Spiel belegt.

Nach einer Ecke der Nürnberger brachte Leibold im Strafraum den konternden Timo Werner zu Fall. Schiedsrichter Tobias Stieler zeigte daraufhin die Rote Karte. Beim Stand von 6:0 nahm es Werner anschließend wohl etwas zu locker und ersparte dem Club mit seinem verschossenen Elfmeter eine noch höhere Niederlage.

tru

Bundesliga, 2018/19, 7. Spieltag
RB Leipzig - 1. FC Nürnberg 6:0
RB Leipzig - 1. FC Nürnberg 6:0
Der Gast

Zum Abschluss des 7. Spieltags trat der von Michael Köllner trainierte Aufsteiger Nürnberg in Leipzig an.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine