Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
26.09.2018, 00:10

Schalke-Coach spürt "100 Prozent Unterstützung"

Tedesco: "Wir müssen spielerisch so weitermachen"

Fünf Spiele, null Punkte: Das 0:1 beim SC Freiburg hat die Krise des FC Schalke 04 weiter verschärft. Trotz des Fehlstarts und einem im zweiten Durchgang offensiv harmlosen Auftritt verteidigte Coach Domenico Tedesco die Leistung seines Teams und gab an, auf dem Spiel am Dienstagabend aufbauen zu wollen.

Domenico Tedesco
Wieder kein Punkt: Domenico Tedesco konnte es nicht glauben.
© imagoZoomansicht

"Die erste Hälfte war eine unserer besten Leistungen dieses Jahr", analysierte Tedesco am "Sky"-Mikrofon, wobei er sich wohl eher auf die laufende Saison bezogen haben dürfte. "Wir haben die Tore nicht gemacht. Das ist aus meiner Sicht der Grund, warum wir nicht gewonnen haben." Zwar hatte sein Team im ersten Durchgang kein Offensivspektakel abgebrannt, dennoch wäre eine Pausenführung für Königsblau alles andere als unverdient gewesen - vor allem, weil sowohl Hamza Mendyl als auch Daniel Caligiuri kurz vor dem Halbzeitpfiff jeweils den Pfosten getroffen hatten. "Wir haben Dreck am Schuh, der Ball will nicht rein", gab Caligiuri zu Protokoll. "Wenn wir in Führung gehen, wird es schwer für Freiburg", so Tedesco.

Zur ganzen Wahrheit gehört aber auch: Nach dem Seitenwechsel hatte sein Team völlig den Faden verloren, war aus dem Spiel heraus in keine einzige gefährliche Abschlussaktion mehr gekommen - obwohl Schalke nach dem 0:1 durch Niederlechner in der 52. Minute fast den gesamten zweiten Durchgang unter Zugzwang gestanden hatte. Doch auch hier nahm Tedesco seine Spieler in Schutz. "Es wäre mühsam, der Mannschaft da etwas vorzuwerfen", so Schalkes Coach. "Wir hatten in der zweiten Hälfte null Spielfluss, weil es alle zwei Minuten eine Unterbrechung gab. Das kam uns sicher nicht zu Gute."

Spielbericht & Statistiken

Fünf Niederlagen auch unter Weinzierl - Tedesco: "Spüre die Unterstützung"

Nach dem 0:2 beim FC Bayern hatte Tedesco seine Elf auf gleich sechs Positionen verändert, unter anderem hatte Franco Di Santo nach seinem Ausraster im Anschluss an seine Auswechslung gegen die Bayern im Schalker Aufgebot gefehlt, Mendyl sein zweites Pflichtspiel für Königsblau absolviert und Cedric Teuchert zum ersten Mal von Beginn an gestürmt. "Alle Neuen haben das ausnahmslos top gemacht", lobte Tedesco, der trotz des dürftigen zweiten Durchgangs zu Protokoll gab: "Wir müssen spielerisch so weitermachen und beim nächsten Mal die Tore machen."

Den Kredit der letzten Saison möchte ich gar nicht.Domenico Tedesco

Für die Schalker sind fünf Spiele ohne Punkt zum Saisonstart keine Neuheit. Bereits vor zwei Jahren hatte S04 unter Markus Weinzierl fünf Niederlagen zum Auftakt einstecken müssen, am Ende reichte es zu Rang zehn. Weinzierl wurde anschließend durch Tedesco ersetzt. Ein Schicksal, das ihm nun selbst blühen könnte? "Ich spüre 100 Prozent Unterstützung, mehr kann der Verein mir nicht geben", so der 33-Jährige. Auch aufgrund der starken vergangenen Spielzeit? "Es geht nur um diese Saison. Den Kredit der letzten Saison möchte ich gar nicht." Der Vergleich hinkt ohnehin bereits jetzt: Die fünfte Saisonniederlage hatte S04 2017/18 erst am 21. Spieltag kassiert.

mib

Bundesliga, 2018/19, 5. Spieltag
SC Freiburg - FC Schalke 04 1:0
SC Freiburg - FC Schalke 04 1:0
Schwerer oder leichter Gegner?

Der SC Freiburg um Trainer Christian Streich bekam es am 5. Spieltag mit den bis dato noch punktlosen Schalker zu tun.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Tedesco

Vorname:Domenico
Nachname:Tedesco
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04

weitere Infos zu D. Caligiuri

Vorname:Daniel
Nachname:Caligiuri
Nation: Deutschland
  Italien
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:15.01.1988


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine