Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
22.09.2018, 00:04

Stuttgarts Schlussmann rettet seinem Team einen Punkt

"Überragender" Zieler: "Müssen das ruhiger angehen"

Ayhan, Sobottka, Ducksch, Morales und wieder Ayhan: Alle versuchten es, keiner konnte Ron-Robert Zieler am Freitagabend bezwingen. Beim Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf schwang sich der Schlussmann ein ums andere Mal zur Endstation für die Angriffe der Rheinländer auf, rettete dem VfB Stuttgart trotz dürftigem Auftritt einen Punkt - und erntete dafür Lob von beiden Seiten.

Ron-Robert Zieler
Trotz starker Leistung unzufrieden: VfB-Keeper Ron-Robert Zieler.
© imagoZoomansicht

"Ron hatte einen sehr guten Tag", sagte VfB-Trainer Tayfun Korkut nach Spielschluss bei "Eurosport". "Er hat super gehalten", befand Düsseldorfs Kapitän Adam Bodzek, dessen Team nach zähem ersten Durchgang nach dem Seitenwechsel aufgedreht hatte, aber letztlich an Zieler verzweifelt war. Bodzeks Gegenüber Christian Gentner bescheinigte seinem Torhüter: "Er hat uns überragend im Spiel gehalten."

Dass Zieler gleich mehrere Glanzparaden zeigen musste, mahnte Gentner jedoch gleichzeitig an. "Bei Standards müssen wir uns klar verbessern. Es kann nicht sein, dass Düsseldorf so zum Kopfball kommt", meinte Stuttgarts Kapitän und meinte dabei wohl vor allen Dingen die letzte Düsseldorfer Möglichkeit durch Ayhan, der in der 87. Minute nach einer Ecke blankstehend an Zieler gescheitert war. Auch Ayhans erste Möglichkeit, ein Volleyschuss aus kurzer Distanz, sowie ein Kopfball von Sobottka kurz darauf resultierten aus Eckbällen - und wurden vom VfB-Keeper jeweils erstklassig zunichte gemacht.

Pfiffe nach Spielschluss - Zieler: "Wir müssen eine Einheit bilden"

So blieben die Schwaben im zehnten Spiel in Folge gegen einen Aufsteiger ungeschlagen. Eine Statistik, mit der sich in Stuttgart am Freitagabend aber wohl kaum einer trösten konnte, schließlich hatten die Verantwortlichen im Vorfeld mehrfach den ersten Saisonsieg eingefordert. Nach Spielschluss gab es sogar Pfiffe von den eigenen Fans: Offensiv blieb der VfB im dritten von vier Bundesligaspielen torlos, defensiv stand die Null im zweiten Durchgang vor allem dank Zieler.

"Wir müssen das mit unserer Qualität ruhiger angehen", sagte der Torwart nach Abpfiff. Trotz seiner starken Vorstellung, auf die er selbst nicht weiter einging, zeigte sich Zieler sichtlich unzufrieden: "Es ist ein bisschen ärgerlich, weil wir die drei Punkte sehr gut hätten gebrauchen können." Auf den ersten Sieg muss Stuttgart nun mindestens bis zum Auswärtsspiel in Leipzig am Mittwoch (20.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) warten. Zielers Credo bis dahin: "Wir müssen die Köpfe zusammenstecken und eine Einheit bilden."

mib

kicker-Sonderheft Europas Top-Ligen 2018/19
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Zieler

Vorname:Ron-Robert
Nachname:Zieler
Nation: Deutschland
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:12.02.1989

weitere Infos zu Gentner

Vorname:Christian
Nachname:Gentner
Nation: Deutschland
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:14.08.1985

weitere Infos zu Bodzek

Vorname:Adam
Nachname:Bodzek
Nation: Deutschland
Verein:Fortuna Düsseldorf
Geboren am:07.09.1985

weitere Infos zu Korkut

Vorname:Tayfun
Nachname:Korkut
Nation: Türkei


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine