Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.09.2018, 14:45

Bayern-Trainer nimmt Kollege Herrlich in Schutz

Kovac: "Ein Ding der Unmöglichkeit"

Erstmals seit 24 Jahren startete Bayer Leverkusen mit zwei Niederlagen, am Samstag droht bei Bayern München ein historischer Fehlstart. Niko Kovac kann die Kritik an seinen Leverkusener Kollegen Heiko Herrlich in keinster Weise nachvollziehen. Vielmehr warnt der Bayern-Coach davor, sich vom aktuellen Tabellenstand der Werkself täuschen zu lassen.

Niko Kovac
Bayern-Coach Niko Kovac hat für die harsche Kritik an Leverkusen-Trainer Heiko Herrlich überhaupt kein Verständnis.
© Getty ImagesZoomansicht

Von den Länderspielen seien alle Profis heil zurückgekommen, sagt Trainer Niko Kovac: "Alle sind fit, alle sind gesund." Dementsprechend stehen dem FC Bayern für das Heimspiel gegen Bayer Leverkusen am Samstag (15.30 Uhr LIVE! bei kicker.de) alle Spieler zur Verfügung. Heißt auch: Es wird wieder Härtefälle geben beim Rekordmeister. Aber keine Probleme. Die sieht der 46-Jährige eher im kritischen Umgang mit seinem Pendant Heiko Herrlich.

"Leverkusen hat im Moment null Punkte. Es hätte aber auch anders laufen können - so ist es ein schmaler Grat zwischen Erfolg und Misserfolg", erklärt Kovac: "Ich weiß die Ergebnisse einzuschätzen, und wir werden uns nicht von den null Punkten täuschen lassen." Der Chef-Trainer wird wohl seine Startelf für Samstag mit Blick auf den Champions-League-Start am Mittwoch in Lissabon auswählen, um zu rotieren, zuletzt nicht berücksichtigte Spieler bei Laune zu halten, jegliche (Verletzungs-)Risiken zu vermeiden. Denn Kovac weiß auch: "Uns erwartet ein harter Kampf."

Leverkusen ist nach dem verkorksten Auftakt auf Wiedergutmachungstour. Gerade Trainer Heiko Herrlich dürfte nach den vergangenen Wochen brennen, musste er doch über die Länderspielpause viel Kritik aushalten. Bayern-Coach Kovac gefällt das ganz und gar nicht. "Dass die Kritik im Moment so aufkommt und hochschlägt, das wundert mich. Ich finde es ich nicht angebracht, dass man nach zwei Spieltagen einen Trainerkollegen in die Ecke stellt und so anfährt. Nach zwei Spieltagen einen Trainer, der erfolgreich war, infrage zu stellen - das ist ein Ding der Unmöglichkeit. Wir können auch nach einem Spieltag auf den Trainer losgehen...", moniert der Kroate und betont: "Wir sollten schon versuchen, sachlich und fachlich an die Sache heranzugehen."

Georg Holzner

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 14.09., 12:42 Uhr
Bayern gegen Bayer - Topstart gegen Fehlstart
Unterschiedlicher könnten die Vorzeichen vor dem Duell Bayern München gegen Bayer Leverkusen kaum sein. Der Rekordmeister ist standesgemäß mit zwei Siegen aus zwei Spielen in die Saison gestartet. Die Werkself hat dagegen mit vielen Problemen zu kämpfen - und mit null Punkten.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Kovac

Vorname:Niko
Nachname:Kovac
Nation: Kroatien
Verein:Bayern München

weitere Infos zu Herrlich

Vorname:Heiko
Nachname:Herrlich
Nation: Deutschland
Verein:Bayer 04 Leverkusen


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine