Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.09.2018, 16:56

Vier Vereine zur Kasse gebeten - Neue Richtlinien greifen

Hertha reduziert DFB-Strafe auf 250 Euro

Das DFB-Sportgericht hat Werder Bremen, Borussia Dortmund, Hertha BSC und den Hamburger SV wegen Fan-Fehlverhaltens mit Geldstrafen belegt. Die Berliner konnten ihre aufgrund der neuen Richtlinien um 75 Prozent reduzieren.

Hertha BSC
Hertha BSC konnte eine Geldstrafe dank erfolgreicher Täter-Ermittlung reduzieren.
© imagoZoomansicht

Vier Vereine bittet das DFB-Sportgericht zur Kasse - Hertha kommt dank der neuen Richtlinien am glimpflichsten davon. Beim Bundesliga-Auftakt gegen den 1. FC Nürnberg (1:0) am 25. August war ein Knallkörper im Berliner Zuschauerblock abgefeuert worden. Weil der Hauptstadtklub den Verursacher anschließend erfolgreich ermitteln konnte, reduzierte sich die eigentlich dafür vorgesehene Geldstrafe von 1000 Euro um 75 Prozent auf 250 Euro.

2000 Euro muss der BVB bezahlen. In der 75. Minute des Bundesliga-Spiels gegen RB Leipzig (4:1) am 26. August warfen Dortmunder Zuschauer zwei teilweise gefüllte Bierbecher auf den Rasen.

Anhänger des HSV sowie des SVW wurden während der Pokalspiele ihrer Teams am 18. August auffällig. Vor Anpfiff der Partie bei Wormatia Worms (6:1) zündeten Bremer Zuschauer mindestens zehn pyrotechnische Gegenstände - 10.000 Euro Geldstrafe.
Fünf Rauchbomben wurden mit Beginn des Pokalspiels beim TuS Erndtebrück (5:3) im Hamburger Block abgebrannt, woraufhin die Partie für etwa 45 Sekunden unterbrochen werden musste. In der 86. Minute brannte im HSV-Block ferner ein Bengalisches Feuer. Der Zweitligist muss 4200 Euro blechen.

Die Vereine haben den jeweiligen Urteilen zugestimmt, sie sind damit rechtskräftig.

cfl

Bilanz 2017/18
DFB-Strafen: Diese 20 Klubs mussten am meisten zahlen
Das Strafen-Ranking 2017/18 - und sechs Ausnahmen

Genau 2.202.400 Euro umfassen die Geldstrafen, die die Klubs 2017/18 in 1. und 2. Bundesliga, 3. Liga, DFB-Pokal und Relegation für "unsportliches Verhalten ihrer Zuschauer" zahlen mussten. Ein Ranking der 20 am härtesten sanktionierten Vereine - und ein Sextett, das keinen Cent überweisen musste.
© imago (3)

vorheriges Bild nächstes Bild
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Frage der Woche präsentiert von der wgv

Frage der Woche präsentiert von der wgv
Ist Eintracht Frankfurt schon reif für die Champions League?
Zur Umfrage

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): OT Fahrverbote von: rauschberg - 20.11.18, 12:11 - 7 mal gelesen
Verursacher Reifenabrieb von: magical - 20.11.18, 12:06 - 15 mal gelesen
Re (3): OT: Glaubensfrage Braunkohl von: Depp72 - 20.11.18, 12:04 - 14 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine