Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.09.2018, 20:40

Aktion gegen Rassismus

Darum spielte der BVB ohne Trikotsponsor

Borussia Dortmund lief im Freitagabendspiel gegen Eintracht Frankfurt ohne Trikotsponsor auf. Dafür fand ein anderer Spruch Platz auf der Brust der BVB-Profis.

Borussia Dortmund
Am Freitag ohne "Evonik": Borussia Dortmund.
© picture-allianceZoomansicht

Am 3. Spieltag setzten Borussia Dortmund und Hauptsponsor "Evonik" ein Zeichen gegen Rassismus: Statt des Unternehmenslogos war das Motto "Borussia verbindet - gemeinsam gegen Rassismus" auf dem Schwarz-Gelben Trikot zu lesen.

Die Bundesliga-Stiftung hatte im vergangenen Jahr ein ähnliches Projekt gestartet und sich an den internationalen Wochen gegen Rassismus beteiligt. Manuel Neuer, Jerome Boateng & Co. sprachen sich in einem Videospot "laut gegen Nazis" aus, mit der Botschaft: "Liebe ist stärker als Rassismus."

mkr

Von Bremen nach Freiburg, von Kasan nach Sotschi
Spruch des Jahres 2018: Das sind die elf Kandidaten
Die besten Sprüche der Saison
Spruch des Jahres 2018: Wer gewinnt?

"Bruder, schlag den Ball lang" oder "wäre, wäre Fahrradkette": Die Saison 2017/18 hielt einige Sprüche parat - in der Bundesliga, bei "Experten" und bei der WM in Russland. Diese elf Bonmots sind noch im Rennen um den Titel "Spruch des Jahres", der wie immer von der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur verliehen wird.
© imago (4)

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine