Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
31.08.2018, 14:10

Schalke: Heimauftakt gegen Hertha

Mascarell fällt aus, Rudy ein Startelf-Kandidat

Warum trainiert Omar Mascarell noch immer nicht mit der Mannschaft? Wie problematisch wäre eine Umstellung auf Viererkette für das erste Saisonheimspiel gegen Hertha BSC? Ist Sebastian Rudy gleich ein Startelfkandidat? Und muss Johannes Geis tatsächlich weiter in der U 23 trainieren? Schalkes Trainer Domenico Tedesco bezog am Freitag Stellung zu den aktuell wichtigsten Fragen.

Sebastian Rudy
Direkt in die erste Elf? Sebastian Rudy.
© imagoZoomansicht

Man hätte in dieser Woche durchaus mit Omar Mascarells Rückkehr ins Mannschaftstraining rechnen können, doch der Zehn-Millionen-Mann der Schalker übt immer noch individuell. Sind die Folgen seines im Trainingslager erlittenen Faserrisses doch schwerwiegender? "Aus medizinischer Sicht ist alles in Ordnung", betonte Trainer Domenico Tedesco am Freitag und erläuterte: "Wir wollen aber kein Risiko eingehen." Daher sei der als verletzungsanfällig geltende Mascarell für Schalkes Heimspielstart am Sonntag gegen Hertha BSC (18 Uhr, LIVE! bei kicker.de) "noch keine Option", er werde "voraussichtlich nächste Woche wieder voll ins Mannschaftstraining einsteigen".

"Er hat eine beneidenswerte Ruhe am Ball"

Dafür steht ein anderer neuer Sechser vor seinem Startelfdebüt bei Schalke 04: Sebastian Rudy. "Er hat eine beneidenswerte Ruhe am Ball, löst sich vorbildlich aus Drucksituationen und ist zudem ein ganz feiner Kerl und intelligenter Junge", sagt Tedesco. "Es heißt oft, dass er in München keine Chance hatte beziehungsweise wenig gespielt hätte, aber wenn man sich die Statistiken ansieht, fällt auf, dass es gar nicht so wenig Spiele waren."

Nach Matija Nastasics Roter Karte in Wolfsburg wird Tedesco wahrscheinlich eine Systemumstellung vornehmen. Der Trainer verweist auf die Erfahrung im Team. Naldo etwa habe "den Hauptteil seiner Karriere in der Viererkette gespielt. Auch Salif Sané kennt das aus Hannover." Und für Daniel Caligiuri, den der Coach als rechten Verteidiger im Blick hat, wäre es ebenso "keine große Umstellung". Abgesehen von Einzelnen verfüge die gesamte Mannschaft über Viererketten-Erfahrung. "Wir haben es in der vergangenen Saison auch schon häufiger gespielt", sagt Tedesco. "In Gladbach etwa, auch im Pokal gegen Wolfsburg. Es wäre für uns kein Problem."

"Toller Typ" Geis wird weiter beim Oberligateam trainieren

Derweil bestätigte Tedesco den kicker-Bericht von Donnerstag, wonach Johannes Geis im (wahrscheinlichen) Fall des Verbleibs auf Schalke weiterhin mit der Oberligamannschaft trainieren wird. "Die Entscheidung, ihn bei der U 23 trainieren zu lassen, ist uns nicht leichtgefallen, weil er ein toller Typ ist", sagt Tedesco. "Wir waren aber von Anfang an transparent und kommunikativ und haben früh aufgezeigt, dass es schwierig für ihn werden könnte. Johannes hat die Chance gewollt und gesucht, was ich grundsätzlich super finde. Trotzdem ist es so, dass wir nach wie vor das Gefühl haben, dass andere die Nase vorne haben" - zumal das Angebot an defensiven Mittelfeldspielern groß ist.

Toni Lieto

Sonderheft Champions League 2018/19
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Rudy

Vorname:Sebastian
Nachname:Rudy
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:28.02.1990

weitere Infos zu Mascarell

Vorname:Omar
Nachname:Mascarell
Nation: Spanien
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:02.02.1993

weitere Infos zu Geis

Vorname:Johannes
Nachname:Geis
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:17.08.1993

weitere Infos zu Tedesco

Vorname:Domenico
Nachname:Tedesco
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine