Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
13.08.2018, 14:16

Bayern: Entwarnung bei Alaba - Lewandowski im Fokus

"Ich habe ihm gewünscht, dass er explodiert"

Erst am Montagvormittag herrschte Gewissheit, dass sich der Ausflug des FC Bayern nach Frankfurt voll gelohnt hat. Auf den 5:0-Erfolg im Supercup wäre ein großer Schatten gefallen, hätte sich David Alaba schwer am Knie verletzt. Nun, da feststeht, dass der Österreicher lediglich eine schwere Prellung erlitten hat, geht es bei der Ausfallzeit um Tage, nicht um Wochen oder Monate. Verschmerzbar.

Robert Lewandowski
Gala-Vorstellung gegen die Eintracht: Robert Lewandowski.
© Getty ImagesZoomansicht

Sportlich stand Robert Lewandowski im Mittelpunkt, auch wenn der Pole nach seinem abgeschmetterten Wechselwunsch und einer enttäuschenden WM nicht mit den Medien reden möchte. Das taten nach seiner Gala-Vorstellung mit drei Treffern dafür andere: "Robert ist ein Vollprofi, das war genau die richtige Reaktion. Ich habe ihm gewünscht, dass er explodiert. Er ist für mich einer der besten, wenn nicht der beste Stürmer der Welt, das hat er wieder gezeigt", lobte Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Auch Thomas Müller gesellte sich zu den Laudatoren auf den Torjäger: "Er hat seine Qualität wieder bewiesen. Wir müssen nur schauen, dass er zu hundert Prozent da ist, dann ist er ein wichtiger Baustein. Ich weiß nicht, wie es in ihm drinnen aussieht, aber wenn er in jedem Spiel drei Tore schießt, kann er sich ruhig so fühlen wie heute."

Salihamidzic: "Das erleichtert vieles"

Ein besonderes Spiel war es auch für Niko Kovac, der im ersten Pflichtspiel an alter Wirkungsstätte seinen ersten Titel gewann. "Wir haben über 90 Minuten ein richtig gutes Fußballspiel gemacht", analysierte er zufrieden, "der Sieg ist in der Höhe okay. Ich hoffe, dass dieser Titel uns stärkt." Er stärkt vor allem den neuen Trainer, wie auch Salihamidzic anmerkte. "Ich freue mich für Niko, dass er so einen Start in die Saison hat, das erleichtert vieles. Er hat viele Dinge im Kopf, die er umsetzen möchte. Er macht einen sehr guten Job, ist sehr akribisch und fleißig."

Erst HSV, dann Drochtersen

Für die Bayern geht es nach einem Test beim HSV am Mittwoch (18 Uhr) am Samstag in der ersten Pokalrunde beim SV Drochtersen/Assel aus der Regionalliga Nord weiter. In der Form vom Sonntag sollte dies kein Stolperstein sein. Kovac macht der Konkurrenz jedenfalls wenig Hoffnung: "Die Trotzreaktion war zu sehen, ich glaube, sie wird die ganze Saison zu sehen sein", sagte er mit Bezug auf die deutschen Nationalspieler und deren Antrieb nach dem enttäuschenden Sommer. Er hätte es auf die gesamte Mannschaft ausweiten können, die vor Ehrgeiz derzeit nur so sprüht.

Frank Linkesch

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 13.08., 14:27 Uhr
Kovacs "Drohung" an die Konkurrenz
Die Frankfurter nennt er immer noch "meine Eintracht", doch im Supercup kannte Niko Kovacs Elf keine Gnade mit ihnen: Nach dem 5:0 richtete der neue Bayern-Trainer eine Art Drohung an die Konkurrenz - Gegenüber Adi Hütter musste erkennen, dass ihm noch viel Arbeit bevorsteht.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
kicker-Bundesliga Sonderheft
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Lewandowski

Vorname:Robert
Nachname:Lewandowski
Nation: Polen
Verein:Bayern München
Geboren am:21.08.1988

weitere Infos zu Alaba

Vorname:David
Nachname:Alaba
Nation: Österreich
Verein:Bayern München
Geboren am:24.06.1992


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine