Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.08.2018, 14:03

Frankfurt: Falkenhain wird Vorstandsberater

Eintracht: Was passiert mit Fabian?

Marco Fabian hinterließ im zweiten Trainingslager in Südtirol einen starken Eindruck. Doch liegt seine Zukunft in Frankfurt? Da der Vertrag des Mexikaners in einem Jahr ausläuft, steht die Eintracht vor der Frage: Verlängern oder verkaufen? Sicher erhalten bleiben wird den Hessen Rainer Falkenhain. Der bisherige Leiter der Lizenzspielerabteilung fungiert künftig als Vorstandsberater.

Marco Fabian
Zeigt sich vor dem neuen Trainer Adi Hütter spielfreudig: Marco Fabian.
© imagoZoomansicht

Adi Hütter sprach zum Abschluss des Trainingslagers in höchsten Tönen über Fabian, der in der Vorbereitung einen spielfreudigen, ehrgeizigen Eindruck hinterlässt. "Das ist ein toller Spieler, der gut zur Eintracht passt. Marco wirkt topfit und macht die Sachen sehr gut", meint der Trainer. Ob er ihn im Supercup gegen den FC Bayern von Beginn an spielen lässt? Das hängt auch vom System und der Personalie Ante Rebic ab. Steht der Kroate in der Startelf, gibt es in der Offensive einen Platz weniger. In den vergangenen beiden Tests gegen FC Empoli und SPAL Ferrara lief die Mannschaft in einem 3-4-2-1 auf - in dieser Formation könnte Fabian als rechte oder linke hängende Spitze agieren.

Mijat Gacinovic ist nach ebenfalls starker Vorbereitung aus der ersten Elf indes kaum wegzudenken und steht in Konkurrenz zu Fabian. "Ich kann kaum erwarten, dass es losgeht. Körperlich ist alles top, auch mental fühle ich mich sehr stark. Ich arbeite hart und mit großer Freude. Jetzt geht es darum, mir einen Platz zu erkämpfen und zu zeigen, wie sehr ich darauf brenne, dabei zu sein", erklärt der Mexikaner. Mit Blick auf seine Zukunft äußert er sich dagegen nur vage: "Meine ganze Konzentration liegt auf der täglichen Arbeit mit der Mannschaft. Im Fußball weiß man nie, wie es weitergeht, aber vom Kopf her bin ich hier."

Wahrscheinlich will der 29-Jährige noch abwarten, welche Rolle er unter Hütter tatsächlich spielen wird. Im vergangenen Halbjahr war er mit dem Reservistendasein unter Niko Kovac unzufrieden. Fabian verstand nicht, weshalb er nicht mehr Spielpraxis bekam. Sollte sich in den nächsten Wochen abzeichnen, dass er auch in der neuen Saison eher zu den Reservisten zählen wird, scheint ein Wechsel nicht ausgeschlossen. Falls der WM-Teilnehmer allerdings noch einmal richtig aufblüht und Hütters Vertrauen genießt, müsste die Eintracht ernsthaft über eine Vertragsverlängerung nachdenken. Denn es wäre ein großes Ärgernis, sollte Fabian nach einer guten Saison 2019 ablösefrei gehen.

Falkenhain rückt auf

Rainer Falkenhain
Vom Leiter der Lizenzspielerabteilung zum Berater des Vorstands: Rainer Falkenhain.

An Eintracht-Urgestein Rainer Falkenhain führt derweil auch in Zukunft kein Weg vorbei. Der 56-Jährige ist nicht länger Leiter der Lizenzspielerabteilung, sondern arbeitet ab sofort als Berater des Vorstands. Seit Jahrzehnten ist Falkenhain so etwas wie die gute Seele des Vereins, ein kompetenter, zuverlässiger und in der Branche gut vernetzter Mann. "Eine Zahl steht für sich: 33 Jahre lang hat Rainer Falkenhain bei der Eintracht in wichtiger Funktion gearbeitet und diese perfekt ausgeübt. Er kennt den Verein und die Bundesliga wie kaum ein anderer. Und deshalb ist es uns wichtig seinen großen Erfahrungsschatz und seine Kompetenz auch künftig gewinnbringend zum Wohle für Eintracht Frankfurt in neuer Funktion einzusetzen", wird Vorstand Axel Hellmann in einer Pressemitteilung zitiert.

Falkenhain erklärt: "Das Vertrauen des Vorstandes bedeutet mir sehr viel, und ich weiß diese neue Aufgabe sehr zu schätzen. Vor allem im Hinblick auf die anstehenden Spiele in der Europa League wird es sehr viel zu tun geben, und ich schaue dieser sicher sehr ereignisreichen Zeit sehr vorfreudig entgegen."

Preuß und Westphal übernehmen

Die großen Fußstapfen, die "Falke" hinterlässt, müssen von Ex-Profi Christoph Preuß und Thomas Westphal ausgefüllt werden. Preuß ist bereits seit Jahren als Teammanager dabei, Westphal fing bei der Eintracht zum 1. September 2017 an.

Julian Franzke

kicker-Bundesliga Sonderheft
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Fabian

Vorname:Marco
Nachname:Fabian
Nation: Mexiko
Verein:Eintracht Frankfurt
Geboren am:21.07.1989

Wechselbörse - Eintracht Frankfurt

NameZ/APositionDatum
Kamada, DaichiMittelfeld31.08.2018
 
Cavar, MarijanMittelfeld31.08.2018
 
Trapp, KevinTorwart31.08.2018
 
Häuser, MischaSturm29.08.2018
 
Blum, DannyMittelfeld27.08.2018

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine