Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
09.08.2018, 12:34

Düsseldorf: Konkurrenzkampf in der Zentrale

Krieger Morales noch nicht am Limit

Auf dem Platz sieht er sich als Krieger. Als einen, der unter anderem für den aggressiven Part im Team verantwortlich ist. Alfredo Morales, so schien es, sollte gesetzt sein auf der Doppelsechs bei Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Doch in der Vorbereitung hat der Mittelfeldspieler, der vom FC Ingolstadt kam, nicht durchweg überzeugt.

Alfredo Morales
Muss sich noch steigern: Fortuna-Neuzugang Alfredo Morales.
© imagoZoomansicht

Mit 59 Bundesliga-Einsätzen gehört Morales schon zu den Düsseldorfer Profis, die über die meiste Erfahrung in der höchsten deutschen Klasse verfügen. Nicht nur deshalb schien abzusehen, dass er sogleich einen Platz in der Startformation erobern würde. Aber der 28-Jährige muss sich noch deutlich steigern, um zum Saisonstart am 25. August gegen den FC Augsburg einen Platz in der ersten Elf zu ergattern.

"Er muss auf jeden Fall noch lauter werden auf dem Platz und präsenter sein, sich noch mehr zeigen", kritisiert Trainer Friedhelm Funkel. Marcel Sobottka dürfte auf der Position vor der Viererkette gesetzt sein, gut möglich aber, dass es dort eine Überraschung gibt. Der Ex-Bochumer Kevin Stöger, eigentlich etwas weiter vorne postiert, überzeugte im Zentrum in der etwas tieferen Position und könnte Morales den Rang ablaufen. "Je nach Gegner haben wir da verschiedene Möglichkeiten", betont Funkel. Morales wäre die rustikalere Lösung, Stöger bringt mehr Ideen und feine Pässe aus der Tiefe ein.

Krieger auf dem Platz. Ich bin einer, der nicht zurücksteckt. Der Gegner muss spüren, dass ich auf dem Platz stehe.Alfredo Morales

Morales also auf der Kippe - dabei bringt der US-Nationalspieler (13 Einsätze), der ablösefrei aus Ingolstadt kam, unter anderem die Erfahrung mit, wie sich ein kleiner Klub in der Bundesliga behaupten kann. Das hat er nach dem Aufstieg mit dem FC Ingolstadt erlebt und sich dort, wie Funkel lobt, unter Ralph Hasenhüttl prima entwickelt.

"Es geht darum, die Euphorie mitzunehmen und jeden Gegner zu nerven. In Ingolstadt war es so, dass die Gegner oft keine Lust hatten gegen uns, weil wir mit allen erlaubten Mitteln dagegengehalten haben", erinnert sich Morales.

Grenzwertig

Die Arbeit in der Vorbereitung bei der Fortuna, so merkt er an, "war teilweise grenzwertig, aber wenn es Richtung Bundesligastart geht, kommen sicher auch lockere Zeiten", vermutet Morales. Und sich selbst bezeichnet er als "Krieger auf dem Platz. Ich bin einer, der nicht zurücksteckt. Der Gegner muss spüren, dass ich auf dem Platz stehe."

Der Konkurrenzkampf, versichert Morales, "der pusht mich noch weiter, der treibt mich ans Limit." Das wird er auch brauchen, um sich noch mehr aufzudrängen.

Oliver Bitter

Klub für Klub: Diese Transfers stehen schon fest
Die Sommer-Neuzugänge der Bundesligisten
Goretzka, Uth & Co
Die Neuzugänge der 18 Bundesligisten

Die Bundesliga-Vereine basteln auf Hochtouren an ihrem Kader für die kommende Saison. Welche Zugänge stehen schon fest? Eine Übersicht - Klub für Klub.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Morales

Vorname:Alfredo
Nachname:Morales
Nation: Deutschland
  USA
Verein:Fortuna Düsseldorf
Geboren am:12.05.1990

Wechselbörse - Fortuna Düsseldorf

NameZ/APositionDatum
Lukebakio, DodiSturm22.07.2018
 
Zimmermann, MatthiasMittelfeld16.07.2018
 
Ritter, MarlonSturm28.06.2018
 
Ducksch, MarvinSturm25.06.2018
 
Barkok, AymenMittelfeld20.06.2018

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine