Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
08.08.2018, 15:25

Freiburger Verteidiger fehlte bei Aufnahme des Teamfotos

Söyüncüs Abschied auf die Insel steht bevor

Auf dem offiziellen Mannschaftsfoto am Dienstag fehlten drei Freiburger: Constantin Frommann (mit der 2. Mannschaft im Einsatz), Amir Abrashi, der die Reha nach seinem Kreuzbandriss derzeit extern absolviert, - und Caglar Söyüncü. Schon lange kochen immer wieder Wechselgerüchte um den jungen Innenverteidiger hoch, zumeist allerdings aus eher fragwürdigen Quellen. Kurz vor Ende der Transferperiode für die englische Premier League scheint ein Wechsel nun aber doch bevorzustehen.

Wechselt wohl in die Premier League: Freiburgs Caglar Söyüncü.
Wechselt wohl in die Premier League: Freiburgs Caglar Söyüncü.
© imagoZoomansicht

Wie bereits vor Monaten vom kicker vermeldet, zieht es den türkischen Nationalspieler zu Leicester City und nicht wie anders verkündet zum FC Arsenal. Eine mögliche Ablöse dürfte sich im Bereich von etwa 20 Millionen Euro bewegen, wovon branchenüblich ein Teil Ex-Verein Altinordu zusteht. Von mindestens zehn Prozent kann ausgegangen werden, in diesem Fall sind es wohl mehr. Vom Zweitligisten aus Izmir war Söyüncü im Sommer 2016 für eine Sockelablöse von rund zwei Millionen Euro in den Breisgau gekommen, wo er einen Vertrag bis 2021 erhielt.

Söyüncü hat 50 Bundesliga-Spiele für den SC bestritten und dabei ein Tor erzielt und eine Vorlage gegeben. Während das Potenzial des 22-Jährigen und seine Qualitäten in Sachen Physis und Zweikampfstärke immer unbestritten waren, stand er sich mit einigen individuellen Fehlern aber auch oft genug selbst im Weg. In den vergangenen beiden Jahren zählt die kicker-Datenbank insgesamt sieben schwere Patzer, die zu Gegentoren führten. Kein anderer Feldspieler kommt in diesem Zeitraum auf mehr als fünf.

Im Falle von Söyüncüs Abschied werden die Freiburger Sportchefs Jochen Saier und Klemens Hartenbach wohl keinen direkten Ersatz verpflichten, fühlen sich stattdessen mit Dominique Heintz, Manuel Gulde, Robin Koch, Philipp Lienhart und den zum Profi beförderten U-23-Akteur Keven Schlotterbeck im Abwehrzentrum gut aufgestellt.

Fröhlich bei Regelschulung in Freiburg

Für die bald wohl ehemaligen Teamkollegen Söyüncüs stand nach einer frühen Einheit am späten Mittag die Regelschulung auf dem Programm, nach den Anforderungen der Deutschen Fußball-Liga (DFL) ein Pflichttermin in der Vorbereitung vor jeder neuen Saison. Auch weil Ärger über kuriose und teilweise ungerechte Schiedsrichter-Entscheidungen in der vergangenen Saison ein häufiger Begleiter des Sport-Clubs war, ließ es sich DFB-Schiedsrichterchef Lutz Michael Fröhlich nicht nehmen, die Mannschaft von Christian Streich persönlich auf die künftige Linie der Referees in Sachen Spielleitung und Regelauslegung einzustimmen.

Ravet und Schlotterbeck vor der Rückkehr

Eine gute Nachricht für Trainer Streich: Im Laufe der Woche soll Mittelfeldspieler Yoric Ravet nach seinem Muskelfaserriss wieder ins individuelle Training einsteigen. Selbiges gilt für Schlotterbeck, der sich mit der gleichen Verletzung plagt.

Patrick Kleinmann/Carsten Schröter-Lorenz

Klub für Klub: Diese Transfers stehen schon fest
Die Sommer-Neuzugänge der Bundesligisten
Goretzka, Uth & Co
Die Neuzugänge der 18 Bundesligisten

Die Bundesliga-Vereine basteln auf Hochtouren an ihrem Kader für die kommende Saison. Welche Zugänge stehen schon fest? Eine Übersicht - Klub für Klub.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Söyüncü

Vorname:Caglar
Nachname:Söyüncü
Nation: Türkei
Verein:Leicester City
Geboren am:23.05.1996


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine