Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
21.07.2018, 15:14

Schon zum 31. Juli

Unmut in Freiburg: Fanprojekt soll eingestellt werden

Das Fanprojekt Freiburg soll zum 31. Juli eingestellt werden. "Absolut unverantwortlich" findet die Fanszene, auch die Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte reagiert mit "Verwunderung und Unverständnis".

Freiburger Fans
Seit 2013 ist das Fanprojekt für sie eine Anlaufstelle: Die Anhänger des SC Freiburg.
© imagoZoomansicht

Am Dienstag hatte das Jugendhilfswerk (JHW) mitgeteilt, das Fanprojekt zum 31. Juli einstellen zu wollen. Der Grund: Personalmangel und die erfolglose Suche nach einem neuen Mitarbeiter. Daraus leitet das JHW eine "Perspektivlosigkeit des Projekts" ab.

"Absolut unverantwortlich"

Die Reaktionen fielen eindeutig aus. "Es ist absolut unverantwortlich, das Fanprojekt mit unmittelbarer Wirkung, ohne vorausgehende Gespräche und ohne eine Übergangslösung einzustellen", urteilten mehrere Freiburger Fangruppen und Stadträte in einem offenen Brief an die Stadt Freiburg, das Kultusministerium Baden-Württemberg und die DFL.

In der bestehenden Konstellation mit zwei Mitarbeitern sei es durch mühsame Arbeit gelungen, ein Vertrauensverhältnis mit den Fangruppen aufzubauen. Das werde vom JHW nun aufs Spiel gesetzt. Auch der Ausstieg aus einem lokalen und bundesweiten Netzwerk sowie der Verlust der Räumlichkeiten werde billigend in Kauf genommen. Die Kritiker fordern daher, eine Übergangslösung zu schaffen bis ein neuer Träger gefunden sei.

Von Fans wurde schon lange vor der Gründung ein Fanprojekt gefordert. Umso unverständlicher ist es, dieses nun nach fünf Jahren wieder einzustellen und aufgebaute Brücken einzureißen.Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte

Auch die Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte reagierte am Freitag mit "Verwunderung und Unverständnis" darauf, dass die Beteiligten ohne Rücksprache vor vollendete Tatsachen gestellt wurden. "Hier wird eine große Chance vertan, ein angesehenes Angebot der Jugendhilfe dauerhaft zu etablieren", hieß es in einer Pressemitteilung: "Von Fans wurde schon lange vor der Gründung ein Fanprojekt gefordert. Umso unverständlicher ist es, dieses nun nach fünf Jahren wieder einzustellen und aufgebaute Brücken einzureißen."

Mit viel Herzblut und dank einer aktiven Einbindung der Fans sei gerade wieder eine Annäherung geschafft worden: "Wir sehen hier keine Perspektivlosigkeit, sondern eine große Chance, das Fanprojekt in der Jugendhilfelandschaft der Stadt Freiburg zu etablieren. Auch wenn die aktuelle Personalsituation für alle Beteiligten, allen voran das Team des Fanprojekts, auf Dauer nicht haltbar ist, muss damit nicht automatisch eine Schließung der Einrichtung einhergehen."

Fanprojekt existiert seit 2013

Die BAG der Fanprojekte forderte das JHW auf, "seiner Verantwortung nachzukommen, in dem es die Arbeit des Fanprojekts in dieser Zeit (des Übergangs zu einem neuen Träger, d.Red.) weiter begleitet und möglich macht und damit die sofortige Schließung verhindert" und sicherte seine Unterstützung zu.

Das JHW hatte 2013 den Aufbau des Freiburger Fanprojekts übernommen, das Jugendarbeit für junge Fußballfans leistet und pro Saison 200.000 Euro kostet. Die DFL finanziert das Projekt zur Hälfte, den Rest teilen sich Stadt und Land.

ski

 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:SC Freiburg
Gründungsdatum:30.05.1904
Mitglieder:17.000 (15.10.2018)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Schwarzwaldstraße 193
79117 Freiburg im Breisgau
Telefon: (07 61) 38 55 10
Telefax: (07 61) 38 55 11 50
E-Mail: scf@scfreiburg.com
Internet:http://www.scfreiburg.com


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine